Anzeige:
Montag, 01.10.2012 15:17

AMD AppZone: Android-Apps für Windows-Rechner

aus dem Bereich Computer

Seit dem Chrome Web Store, Intels Shop AppUp und dem Mac App Store gibt es Sammelstellen für Software nicht mehr nur für Smartphones oder Tablets. Auch Chip-Hersteller AMD hat nun eine Website mit Apps für Computer gestartet: die AppZone.

Anzeige

Android-Apps unter Windows 7 oder Windows 8

Wie das US-Unternehmen aus Kalifornien in der Ankündigung mitteilt, stehen in der AppZone nicht nur verschiedene Programme und Spiele für die eigenen Radeon-Grafikkarten und APUs, AMDs Prozessoren mit integrierter Grafik, bereit. Über den AMD AppZone Player sollen Besitzer eines PCs mit AMD-Hardware und Windows 7- oder Windows 8-Betriebssystem auch Tausende Android-Apps zum Laufen bringen. Der Hersteller arbeitet hierzu mit dem Anbieter BlueStacks zusammen. Über dessen Dienst Cloud Connect können Windows-Rechner im Vollbild-Modus auf Android-Handys oder -Tablets mit Version 2.1 oder höher zugreifen und umgekehrt Androiden als Erweiterung für Windows-Inhalte genutzt werden. Auch eine Synchronisierung von Apps sei möglich.

Laut BlueStacks sind auf diese Weise mehr als 500.000 Apps nutzbar. Wir haben den Player kurz ausprobiert und dazu Pulse und Flipboard installiert. Auf dem betagten Testsystem mit AMD Athlon X2 Dual-Core-Prozessor 5000+ und Mainboard-interner Radeon X1200-Grafik sowie knapp 4 Gigabyte Arbeitsspeicher waren die Apps zwar lauffähig, liefen aber nicht so schön flüssig wie beispielsweise auf einem Android-Tablet mit Version 4.0 Ice Cream Sandwich oder dem iPad. Zudem waren sie aufgrund der höheren Bildschirmauflösung des Monitors etwas pixelig.

AMD AppZone
Die AMD AppZone. Screenshot: onlinekosten.de

Die AppZone ist ab sofort über www.amd.com/appzone erreichbar. Dem Unternehmen zufolge könnte der Shop künftig auch direkt auf AMD-Systemen vorinstalliert sein. Man arbeite gerade mit einigen führenden OEM-Anbietern daran. Auf der Website von BlueStacks steht der Player übrigens auch in einer Alpha-Version für Macs zum Download bereit.

Saskia Brintrup
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 31.10.2014
Samsung verkauft mehr Smartphones, Apple verdient mehr daran
Google-Gebühr in Spanien kommt ab 2015: Urheberrechts-Reform verabschiedet
Android-Erfinder Andy Rubin verlässt Google, gründet Startup-Inkubator
Halloween-Schnäppchen bei helloMobil und Phonex: LTE-Tarif ab 9,95 Euro
Ungarn zieht umstrittene Internet-Steuer nach massiven Protesten zurück
Breitband-Förderungen und NetCologne-RWE-Kooperation: Windeck und Eitorf erhalten Glasfaser
Immer mehr Verbraucher meiden US-Internetdienste
Donnerstag, 30.10.2014
Filesharing-Drosselung: Kabel Deutschland stellt Bestandskunden auf aktuelle AGB um
Fonic startet als erster Mobilfunkanbieter Bewertungsportal
Über 100 Euro sparen: Amazon bietet 40 Apps zum kostenlosen Download an
Rabatt-Feuerwerk bei simply, maXXim und BigSIM - LTE-Tarif ab 9,95 Euro
KAMP DHP im Kurztest: Virtuelles Rechenzentrum einfach per Mausklick erstellen
Sky und Warner Bros. verlängern Kooperation: Blockbuster für Pay-TV gesichert
FireEye hilft Deutscher Telekom bei Abwehr von Cyberangriffen
Lenovo schließt Übernahme von Motorola ab
Weitere News
Kabel
Ein Internet Anschluss über Kabel bei Anbietern wie Unitymedia, früher ish, oder Kabel Deutschland liegt voll im Trend.
Ob Internet Fernsehen oder nur surfen mit Highspeed: Vieles wird erst richtig mit Kabel Internet möglich.
Jetzt bestellen und den Sieger im Speedcheck testen. Einen Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
DSL Geschwindigkeit
DSL Speedtest gemacht? Schlechtes Ergebnis erhalten?
Vielleicht zum schnellen VDSL wechseln und 1&1 VDSL, Alice VDSL, Telekom VDSL oder Vodafone VDSL Verfügbarkeit überprüfen.
Auch Kabelanbieter haben interessante Tarifangebote - Hier gibt es alle günstigen Provider auf einen Blick.
Mobiles Internet
Unterwegs und trotzdem Online: Mobiles Internet per UMTS macht's möglich.
Fast genauso schnell im Speed Test oder sogar schneller als ein regulärer Internetzugang.
Damit ist mobiles Internet neben Kabel digital auch als Alternative interessant, wenn die DSL Verfügbarkeit am Wohnort eingeschränkt ist.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs