Anzeige:

Montag, 01.10.2012 10:59

Kabel BW: Neuer Markenauftritt im Unitymedia-Look

aus dem Bereich Breitband

Wer ab dem 1. Oktober die Homepage von Kabel BW aufruft, reibt sich zunächst verwundert die Augen. Die Webseite und der gesamte Markenauftritt des in Baden-Württemberg aktiven Kabelnetzbetreibers wurde optisch dem der Schwestermarke Unitymedia angepasst. Beide gehören zum weltweit agierenden Kabelkonzern Liberty Global, seit Anfang Juli werden Unitymedia und Kabel BW unter der gemeinsamen Dachmarke Unitymedia KabelBW verwaltet.

Anzeige

Zusammenführung von Unitymedia KabelBW

Auch das Kabel BW-Logo wurde neu gestaltet und kommt nun mit der bereits bei Unitymedia eingeführten bunten "Blüte" daher. Der in Baden-Württemberg etablierte Claim "Kabel BW macht's möglich" wird weiterhin Bestandteil des Markenauftritts sein. Die von Kabel BW bislang angebotenen Tarife für Internet, Telefonie und TV über Kabel bleiben ebenfalls erhalten. Über Nacht wurden zudem die Kabel BW-Shops im neuen Design umgestaltet. Nach Unternehmensangaben ist die Zusammenführung von Unitymedia KabelBW nun abgeschlossen. Entsprechend präsentiert sich auch die Konzernseite von Unitymedia KabelBW im neuen Look.

"In den vergangenen vier Quartalen haben wir mehr Internet-Kunden gewonnen als jeder unserer Wettbewerber. Das zeigt, dass wir immer mehr Menschen mit unseren Angeboten, Produkten und unserem Service überzeugen" betont Lutz Schüler, seit Juli Chef des gemeinsamen Unternehmens Unitymedia KabelBW. Der Kabelnetzbetreiber will sich laut Schüler mit leistungsfähigen, innovativen Produkten und Qualität von der Konkurrenz abheben.

Kabel BW
Kabel BW präsentiert sich seit Anfang Oktober mit einem neuen Markenauftritt. Screenshot: onlinekosten.de

Ende Juni zählte Unitymedia KabelBW insgesamt rund sieben Millionen Kunden. Während Unitymedia Internetzugänge per Kabel mit bis zu 150 Megabit pro Sekunde anbietet, ist die maximale Surfgeschwindigkeit bei Kabel BW derzeit noch auf maximal 100 Mbit/s begrenzt.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 19.09.2014
SMS-Fallen: Bundesnetzagentur ordnet Abschaltung von 60 weiteren Rufnummern an
Android L: Verschlüsselung wird Standard, iOS 8 als Vorbild
Telekom vergibt Free-TV-Rechte der Basketball-Bundesliga an Sport1
Phonex senkt Preise für Flat XS 500 plus und All-in 1000 Plus
Larry Ellison: Ein Titan des Silicon Valley tritt ab
Acer Chromebook 13 für 299 Euro vorgestellt
maXXim zum Wochenende mit zwei Aktionstarifen
Amazon stellt neue Ebook-Reader vor: Kindle Voyage mit besserem Display
Sturztest: Käufer lässt iPhone 6 direkt nach Kauf fallen
DeutschlandSIM: Smartphone-Tarif Smart 300 für 4,95 Euro
Hackerangriff bei Home Depot: 56 Millionen Kreditkarten betroffen
Apple startet Verkauf der neuen iPhones: Lange Warteschlangen vor Apple Stores
Amazon: Schadcode in Ebooks ermöglicht Übernahme von Nutzerkonten
Nach NSA-Skandal: Größeres Interesse für IT "Made in Germany"
Lifehacking: Omas Tricks und verrückte neue - und alles online
Weitere News
Video on Demand
Trotz Kabel digital oder IPTV nix Interessantes gefunden?
Abhilfe schafft Video on Demand.
Per Download oder Videostream über das DSL Kabel kommen aktuelle Filme und Serien direkt nach Hause.
Internetzugang
Zahlreiche Provider haben günstige DSL Angebote. Inzwischen bieten einige von ihnen auch das schnelle VDSL an.
Jetzt die Vodafone VDSL Verfügbarkeit checken, nach T-Home VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit vor Ort prüfen.
Schnell anmelden und mit Highspeed im Internet surfen.
Mobilfunk Provider
Neben den vier großen Netzbetreibern gibt es zahlreiche Mobilfunk Discounter Angebote - auch Billigmarken der Provider wie beispielsweise Simyo von E-Plus. Den Überblick zu behalten wird immer schwerer.
Dafür haben einige der Anbieter zusätzlich günstige Handys ohne Vertrag, vom Klapphandy bis hin zum Touchscreen Handy, im Angebot.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs