Anzeige:
Montag, 01.10.2012 10:59

Kabel BW: Neuer Markenauftritt im Unitymedia-Look

aus dem Bereich Breitband

Wer ab dem 1. Oktober die Homepage von Kabel BW aufruft, reibt sich zunächst verwundert die Augen. Die Webseite und der gesamte Markenauftritt des in Baden-Württemberg aktiven Kabelnetzbetreibers wurde optisch dem der Schwestermarke Unitymedia angepasst. Beide gehören zum weltweit agierenden Kabelkonzern Liberty Global, seit Anfang Juli werden Unitymedia und Kabel BW unter der gemeinsamen Dachmarke Unitymedia KabelBW verwaltet.

Anzeige

Zusammenführung von Unitymedia KabelBW

Auch das Kabel BW-Logo wurde neu gestaltet und kommt nun mit der bereits bei Unitymedia eingeführten bunten "Blüte" daher. Der in Baden-Württemberg etablierte Claim "Kabel BW macht's möglich" wird weiterhin Bestandteil des Markenauftritts sein. Die von Kabel BW bislang angebotenen Tarife für Internet, Telefonie und TV über Kabel bleiben ebenfalls erhalten. Über Nacht wurden zudem die Kabel BW-Shops im neuen Design umgestaltet. Nach Unternehmensangaben ist die Zusammenführung von Unitymedia KabelBW nun abgeschlossen. Entsprechend präsentiert sich auch die Konzernseite von Unitymedia KabelBW im neuen Look.

"In den vergangenen vier Quartalen haben wir mehr Internet-Kunden gewonnen als jeder unserer Wettbewerber. Das zeigt, dass wir immer mehr Menschen mit unseren Angeboten, Produkten und unserem Service überzeugen" betont Lutz Schüler, seit Juli Chef des gemeinsamen Unternehmens Unitymedia KabelBW. Der Kabelnetzbetreiber will sich laut Schüler mit leistungsfähigen, innovativen Produkten und Qualität von der Konkurrenz abheben.

Kabel BW
Kabel BW präsentiert sich seit Anfang Oktober mit einem neuen Markenauftritt. Screenshot: onlinekosten.de

Ende Juni zählte Unitymedia KabelBW insgesamt rund sieben Millionen Kunden. Während Unitymedia Internetzugänge per Kabel mit bis zu 150 Megabit pro Sekunde anbietet, ist die maximale Surfgeschwindigkeit bei Kabel BW derzeit noch auf maximal 100 Mbit/s begrenzt.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 28.11.2014
"Black Friday" bei Gravis: Schnäppchen oder nicht?
Donnerstag, 27.11.2014
Große Mehrheit dafür: Zugang zu Internet sollte Menschenrecht sein
BREKO-Netzbetreiber: Highspeed-Internet für 1 Million Haushalte für 2015 geplant
Einheitlicher Markenauftritt: Kabel BW heißt ab 2015 auch Unitymedia
Schlechte Verkaufszahlen: iPhone 5c wird 2015 eingestellt
Weihnachtsgeschäft: Deutsche Post DHL rechnet mit mehr als 8 Millionen Paketen pro Tag
Neue Kritik an Uber: Android-App sammelt massiv Daten
Vodafone bietet LTE in 33 Ländern - ab 2015 mit bis zu 225 Mbit/s surfen
Amazon: 41 Apps für 130 Euro jetzt kostenlos herunterladen
Kim Dotcom bleibt vorerst auf freiem Fuß: Gerichtsentscheidung vertagt
Twitter Offers: Rabatt-Coupons einlösen, ohne sie vorzuzeigen
NetCologne: Neue HD-Sender und neues TV-Paket "Family HD"
Video on Demand: wuaki.tv jetzt auch offiziell in Deutschland
Googles starke Stellung beschäftigt das EU-Parlament
Mittwoch, 26.11.2014
Zalando "schreit vor Glück": Konzern peilt Gewinnzone an
Weitere News
Internet TV
Mit Kabel oder VDSL per Internet TV aufregende Unterhaltungsangebote nach Hause holen.
Nicht nur mit 1und1 VDSL, T-Home VDSL oder Vodafone VDSL gibt es rückelfreies TV Programm.
Auch die Kabelnetzbetreiber haben gute Angebote.
Whois
Suchen Sie eine eingängige Domain für ihre Website und die Wunschadresse scheint schon belegt?
Einfach mit Whois den Check machen und herausfinden, zu wem die URL und IP Adresse gehört. Auch die DENIC kann oft Auskunft geben.
Vielleicht ist ein Reseller beteiligt und verkauft preisgünstig.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs