Anzeige:
Samstag, 29.09.2012 12:01

Ascend P1 LTE: Huawei stellt 4G-Version vor

aus dem Bereich Mobilfunk

Mit dem Ascend P1 will der chinesische Hersteller Huawei auch in Europa nicht mehr ausschließlich als Produzent von Günstig-Smartphones wahrgenommen werden. Mit Quad-Core-CPU, 1 Gigabyte (GB) RAM und Android 4.0 bietet der 4,3-Zöller durchaus ansehnliche Grundwerte, patzt im aktuellen Test von onlinekosten.de aber mit geringem Speicherplatz und fehlender Unterstützung für NFC sowie LTE. Zumindest letzteres wird sich in Kürze ändern - mit dem am Donnerstag erstmals vorgestellten Ascend P1 LTE.

Anzeige

Markt-Premiere in Großbritannien

Das Gerät soll zunächst in Großbritannien exklusiv über den Provider EE zu haben sein – einem Gemeinschaftsunternehmen von Deutsche Telekom und France Telecom, das als bisher einziger britischer Anbieter mit dem Aufbau einer LTE-Infrastruktur begonnen hat. Ein Marktstart in weiteren Ländern ist geplant; entsprechende Tests bei verschiedenen Providern seien derzeit im Gange. Nähere Details gab Huawei allerdings noch nicht bekannt. Auch über den Preis herrscht noch Stillschweigen, jedoch ist davon auszugehen, dass sich dieser unterhalb der meisten Konkurrenzangebote bewegen wird.

Das 4G-Modell unterstützt Datenübertragungsraten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) und soll in den meisten LTE-Netzen der Welt genutzt werden können. Die übrige Ausstattung entspricht offensichtlich der UMTS-Variante, jedoch wurde ein stärkerer Akku verbaut. Die Leistung des Energiespeichers steigt geringfügig von 1.800 Milli-Ampere-Stunden (mAh) auf 2.000 mAh.

Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Dienstag, 31.03.2015
Apple recycelt Android-Handys - iPhone dadurch günstiger
WhatsApp: Telefon-Funktion für alle Android-Nutzer freigeschaltet
Pebble Time: 20 Millionen Dollar eingesammelt - Gravuren als Dankeschön
o2 und E-Plus: National Roaming vorzeitig gestartet
Vernetzte Geräte: IBM pusht Internet der Dinge mit drei Milliarden Dollar
Facebook: Fünf Android-Apps für den Messenger
Microsoft: "Halo 5" kommt Ende Oktober auf die Xbox One
Montag, 30.03.2015
Orbitcom sucht den "lahmsten Surfer Deutschlands"
"Big Brother" aus einer Hand: Norddeutsches Abhörzentrum soll 2020 starten
Panne: Persönliche Daten von Merkel, Obama, Putin & Co an falschen Empfänger gemailt
Rundfunkbeitrag sinkt: Daueraufträge umstellen
Spotify ab sofort auf Playstation 3 und 4 verfügbar
Häftling befreite sich mit E-Mail-Trick aus dem Gefängnis
HTC One E9 Plus (online) vorgestellt
Crash-Tarife: 100 Freiminuten, SMS-Flat und Internet-Flat im Telekom-Netz ab 2,99 Euro
Weitere News
Internet über Kabel
Kein DSL oder nur schlechte Werte im DSL Speedtest? Internet über das Kabelnetz ist eine der führenden DSL Alternativen.
Kabelanbieter bieten ultraschnellen Downstream über den Kabelanschluss.
Wenn kein DSL verfügbar ist und auch kein Kabel digital gewünscht wird, ist mobiles Internet vielleicht interessant.
Handys
Wer keinen Mobilfunk-Vertrag abschließen will, braucht zu seiner Prepaid SIM-Karte von Anbietern wie Simyo oder Fonic noch ein Handy ohne Vertrag. Die Auswahl ist groß, ebenso wie die Preisunterschiede.
Ob klassisches Tastenhandy oder Touchscreen Handy: Wir stellen aktuelle Modelle verschiedener Preiskategorien vor.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs