Anzeige:
Freitag, 28.09.2012 12:07

Facebook startet Geschenke-Service

aus dem Bereich Sonstiges

Über das soziale Netzwerk Facebook werden täglich millionenfach Glückwünsche zum Geburtstag oder anderen besonderen Ereignissen versandt. Das börsengelistete US-Unternehmen kündigte darauf basierend nun den neuen Service Facebook Geschenke an. Ab sofort können Mitglieder nicht länger nur virtuelle Glückwunschkarten versenden, sondern Facebook-Freunde mit realen Geschenken erfreuen.

Anzeige

Hunderte Geschenke zur Auswahl

Der neue Service startet unter www.facebook.com/gifts zunächst in den USA, wird laut Facebook schrittweise aber auch in anderen Ländern eingeführt. Geschenke lassen sich über die automatische Geburtstags-Erinnerungsfunktion oder über die Chronik des Freundes versenden.

Zur Wahl stehen zum Start in den USA hunderte Geschenke wie beispielsweise kleine Kuchen der Magnolia-Bäckerei, Stofftiere von Gund oder eine digitale Geschenkkarte von Starbucks. Die Bezahlung des Geschenks kann sofort oder später erfolgen. Neben dem Geschenk lässt sich auch eine Glückwunschkarte auswählen. Beides wird dann an den Freund verschickt. Eine Information über das Geschenk erhält dieser durch eine Notiz des Schenkers in der Chronik oder durch eine private Nachricht.

Facebook Geschenke Auswahl
In den USA hat Facebook seinen neuen Geschenke-Service gestartet. Bild. Facebook

Dem Beschenkten wird bei Facebook eine Vorschau seines Geschenkes angezeigt. Er muss dem Netzwerk nur noch seine aktuelle Adresse mitteilen, damit das Paket innerhalb weniger Tage per Post zugestellt werden kann. Damit das Geschenk auch wirklich gefällt, lässt sich Farbe, Größe oder Geschmack selbst auswählen oder alternativ gegen ein anderes, gleichwertiges Produkt austauschen.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 sehr DUMM!! (in anspielung auf den adneren fred) (0 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von BobKingsley am 28.09.2012 um 20:39 Uhr
 nicht DUMM! (1 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Blauer am 28.09.2012 um 18:12 Uhr
 Suche

  News
Samstag, 28.02.2015
Glasfaserausbau: 1&1-Chef Witt kritisiert Vorgehen der Telekom
 MWC 2015: Neue Handys und Konflikte bei Mobilfunk-Messe in Barcelona
Google plant gigantisches neues Hauptquartier unter Glas
Trend zum Online-Banking: Werden Bankfilialen überflüssig?
Freitag, 27.02.2015
"Süddeutsche" wird auch im Internet kostenpflichtig
Huawei baut 5G-Testumgebung in Münchener Innenstadt
Stiftung Warentest gibt Video-Streamingdiensten keine guten Noten
Ericsson verklagt Apple wegen 41 Patenten
 Medions erste Phablets: Life P6001 und X6001 mit 6-Zoll-Display (Korrektur)
 LG stellt Smartwatch mit webOS und LTE vor
Unitymedia KabelBW: WLAN-AC-Router Fritz!Box 6490 ab 2. März verfügbar
Google startet mit Android Pay neu
Zeit für Apple-Uhr? - Neuheiten-Präsentation am 9. März angekündigt
Amerikanische Telekom-Regulierer verbieten Überholspuren im Netz
Donnerstag, 26.02.2015
"Wall Street Journal": Google verdient mit YouTube kein Geld
Weitere News
DSL Geschwindigkeit
War das DSL günstig, aber die Geschwindigkeit ist niedriger als gedacht?
Die DSL Telefonie bricht ständig ab? Angebote wie IPTV sind eher eine Live Diashow?
Der DSL Speed Check offenbart die bittere Wahrheit in Sekunden. Einfach schnell DSL Geschwindigkeit testen und vielleicht gleich wechseln.
ADSL Anschluss
Ein DSL Anschluss ist der Standardzugang der meisten Internetprovider.
Ob 1&1, der Billiganbieter congstar oder früher auch QSC oder freenet: Alle setzen auf die ADSL Technik.
Dazu gibt's verschiedene Flatrates. Neben einer Internet Flatrate ist bei vielen Angeboten oft auch eine Festnetz Flatrate inklusive.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs