Anzeige:

Donnerstag, 27.09.2012 14:22

"Bad Piggies": Rovios "Angry Birds"-Alternative ab sofort erhältlich

aus den Bereichen Computer, Mobilfunk

Als Sympathieträger taugen die giftgrünen Schweine eigentlich nicht. Nichtsdestotrotz agiert der Spieler im neuen Rovio-Titel "Bad Piggies" nicht mehr als Helfer der "Angry Birds". Vielmehr ist er nun erstmals aufgerufen, die grunzenden Eierdiebe bei ihren Raubzügen zu unterstützen.

Anzeige

Konstruktion statt Destruktion

Auch an anderer Stelle haben die Finnen das Spielprinzip auf den Kopf gestellt. Denn statt Aufbauten jeglicher Art zu zerstören, heißt es nun, Maschinen zu entwerfen, mit denen die Schweine rollend, fliegend oder kriechend an ihr Ziel gelangen können. Insgesamt 33 verschiedene Bauteile stehen dafür zur Auswahl und müssen je nach Aufgabe kombiniert werden. Misslingen sämtliche Konstruktionsversuche, lassen sich "Mechaniker-Schweine" in Form von kostenpflichtigen Add-on-Paketen anheuern.

Schauplatz des Geschehens ist "Piggy Island", wobei mehr als 60 Level stundenlangen Spielspaß versprechen. Zusätzliche 30 Level lassen sich durch das Sammeln von jeweils drei Sternen freischalten. Darüber hinaus gibt es vier sogenannte Sandbox-Level, in denen die eigene Kreativität auf das Äußerste gefordert wird.


Rovio lädt zur Vogeljagd: "Bad Piggies" ist ab sofort erhältlich. Screenshot: onlinekosten.de

Erhältlich ist "Bad Piggies" ab sofort für iOS, Android, Mac und PC. Eine App für Windows 8 beziehungsweise Windows Phone 8 soll in Kürze folgen. Die iPhone-Variante kostet 79 Cent; für die iPad-Ausgabe verlangt Rovio 2,39 Euro. Android-Nutzer erhalten das Spiel wie üblich kostenfrei. Das Mac-Pendant schlägt mit 3,99 Euro zu Buche, die PC-Ausgabe ist im Online-Shop auf rovio.com für 4,95 Euro zu haben. Weitere Informationen sind unter www.badpiggies.com abrufbar.

Nachtrag: In einer ersten Version dieses Artikels hieß es, dass die PC-Version von "Bad Piggies" erst ab Oktober im Handel erhältlich sein wird. Mittlerweile kann diese aber zumindest im Online-Shop auf der Hersteller-Homepage erworben werden.

Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 30.08.2014
Fit mit Internet: Das Geschäft der Online-Fitness-Anbieter
Drohnen, die Pakete ausliefern: Von der Zukunftsvision zur Realität
Konsequenz aus NSA-Affäre: Bundesländer fordern No-Spy-Garantie von IT-Firmen
Selfie in Auschwitz? Offenbar kein Einzellfall
Digitale Fankultur: Elf Millionen Fußball-Fans fiebern im Netz mit
Freitag, 29.08.2014
Grünes Licht: EU segnet E-Plus-Kauf durch Telefónica Deutschland endgültig ab
Endstation: Microsoft stellt MSN Messenger nach 15 Jahren komplett ein
Mobiler Hotspot Goodspeed: "Pro" Tarif erlaubt bald Ratenzahlung
Vormerken: Apple zeigt Neuheiten am 9. September
Kampf gegen Taxi-Branche: Fahrdienst-App Uber expandiert munter weiter
Samsung Gear S: Die Smartwatch navigiert mit HERE-Karten
DeutschlandSIM: 1-GB-Allnet-Flatrate kurze Zeit für 14,95 Euro
Doppeltes Highspeed-Datenvolumen für junge Leute bei o2 - im September sogar dreifaches
Projekt Wing: Auch Google entwickelt automatische Drohnen für Warenlieferung
Telekom: Telefonie-Störung behoben - Taskforce soll Fehler analysieren
Weitere News
Handy ohne Vertrag
Zu einem neuen Prepaid-Tarif fehlt meist nur noch das dazu passende neue Prepaid Handy.
Ein Handy ohne Vertrag muss dabei keineswegs teuer sein.
Inzwischen bekommt man ein günstiges Klapphandy oder sogar ein Touchscreen Handy ohne zuviel ausgeben zu müssen.
Internet über Kabel
Kein DSL oder nur schlechte Werte im DSL Speedtest? Internet über das Kabelnetz ist eine der führenden DSL Alternativen.
Kabelanbieter bieten ultraschnellen Downstream über den Kabelanschluss.
Wenn kein DSL verfügbar ist und auch kein Kabel digital gewünscht wird, ist mobiles Internet vielleicht interessant.
DSL Speed
Trotz Highspeed ADSL Anschluss nur Diashow statt flüssiges Internet Fernsehen?
Unbedingt DSL Geschwindigkeit testen.
Wenn der Provider wieder zu viel versprochen hat, gleich neues DSL Angebot einholen.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs