Anzeige:
Dienstag, 25.09.2012 16:46

Versatel übernimmt KielNET

aus dem Bereich Breitband

Der lokale Kieler Telekommunikationsanbieter KielNET erhält einen neuen Besitzer. Das 1986 gegründete Unternehmen wird vom Düsseldorfer Telekommunikationskonzern Versatel übernommen. Versatel will mit dem Kauf sein Profil im Norden Deutschlands stärken.

Anzeige

Stadtwerke Kiel & freenet Cityline verkaufen Anteile

KielNET gehörte bislang zu je 50 Prozent den Stadtwerken Kiel sowie der freenet Cityline GmbH, einer hundertprozentigen Tochter der freenet AG. Versatel übernimmt KielNET komplett, Angaben zum finanziellen Umfang des Kaufes machte das Unternehmen nicht. Der Konzern vereinbarte im Rahmen der Übernahme zudem eine langfristige Infrastrukturkooperation mit den Stadtwerken Kiel.

KielNET bietet im Großraum Kiel sowohl Produkte für Privat- und Geschäftskunden als auch für Wholesale-Kunden an. Versatel verfügt in Schleswig-Holstein nach eigenen Angaben bereits über eine breite Kundenbasis und eine eigene Glasfaserinfrastruktur. Das Geschäft der KielNET soll künftig gemeinsam weiterentwickelt werden.

Für die Kunden der KielNET soll sich im Rahmen der Übernahme nichts ändern. Zunächst müssen allerdings erst noch die Kartellbehörden ihre Zustimmung zur Übernahme geben.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 06.03.2015
RTL und das Fernseh-Problem von morgen
Donnerstag, 05.03.2015
Musik-Streamingdienste legen deutlich zu - Deutsche Künstler vorne
 Chef von Cyangon-Mod: Platzhirsche wie Samsung werden "geschlachtet"
 Von der Insulinpumpe bis zur Heizung: Vernetzte Geräte bringen neue Gefahren
 Huawei: Drei neue Smartphones vorgestellt - das Günstigste kostet 79 Euro
EU-Kommissar Oettinger will Netzneutralität mit Regeln gewährleisten
iPad Plus erscheint später - Display-Probleme
Liquid Broadband klagt gegen Vergabe neuer Mobilfunk-Frequenzen
Google will angeblich Android-Uhren mit dem iPhone verbinden
FREAK: Verschlüsselung in vielen Browsern unsicher
 Qualcomm: Zeiten der Engpässe im Netz noch lange nicht vorbei
Genauere Nutzerprofile: Yahoo-Analysedienst Flurry soll Apps lukrativer machen
 Mobilfunk-Kooperation: Microsoft und Telekom ziehen an einem Strang
Mittwoch, 04.03.2015
RWE: Bis zu 50 Mbit/s für 84 Gemeinden im Hunsrück
Kickstarter-Rekord: Pebble Smartwatch startet durch
Weitere News
DSL Geschwindigkeit
War das DSL günstig, aber die Geschwindigkeit ist niedriger als gedacht?
Die DSL Telefonie bricht ständig ab? Angebote wie IPTV sind eher eine Live Diashow?
Der DSL Speed Check offenbart die bittere Wahrheit in Sekunden. Einfach schnell DSL Geschwindigkeit testen und vielleicht gleich wechseln.
ADSL Anschluss
Ein DSL Anschluss ist der Standardzugang der meisten Internetprovider.
Ob 1&1, der Billiganbieter congstar oder früher auch QSC oder freenet: Alle setzen auf die ADSL Technik.
Dazu gibt's verschiedene Flatrates. Neben einer Internet Flatrate ist bei vielen Angeboten oft auch eine Festnetz Flatrate inklusive.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs