Anzeige:

Dienstag, 25.09.2012 12:54

Google: Noch keine neue "Maps"-App für iPhone in Sicht

aus dem Bereich Mobilfunk

Google hat bisher nichts unternommen, um seine Karten wieder über eine App auf Apple-Geräten mit dem aktuellen Betriebssystem iOS 6 zugänglich zu machen. Das sagte Google-Verwaltungsratschef Eric Schmidt am Dienstag in Tokio. Apple hatte in iOS 6 die bislang vorinstallierten Google-Maps durch einen eigenen Dienst ersetzt, der von vielen Anwendern im Vergleich als detailarm und oft falsch kritisiert wird. Man kann die Google-Karten zwar weiterhin über den Browser nutzen, das ist aber weniger bequem als eine App.

Anzeige

Apple müsste neue Google Maps App zulassen

"Wir haben noch nichts mit Google Maps unternommen", antwortete Schmidt auf Fragen von Journalisten in Tokio. Auf jeden Fall würde Apple eine neue App zulassen müssen, "es ist deren Wahl", zitierte die Finanznachrichtenagentur Bloomberg Schmidt. Apple hatte mit iOS 6 auch darauf verzichtet, eine App für Googles Videoplattform YouTube mit auszuliefern. Die aktuelle YouTube-App ist jedoch inzwischen auch in Deutschland direkt vom Internet-Konzern verfügbar.

Die Google-Karten und die YouTube-App gehörten seit dem Start des ersten iPhone 2007 fest zum Inventar des Mobilsystems von Apple. Ihr Verschwinden in iOS 6 spiegelt die wachsende Rivalität zwischen den einstigen Partnern wider. Der Internet-Konzern zählt mit dem mobilen Betriebssystem Android zu Apples schärfsten Rivalen. Apple-Gründer Steve Jobs hielt Android zudem für einen Abklatsch von iOS und setzte einen Patentkrieg in Gang. Schmidt verließ im August 2009 den Apple-Verwaltungsrat, dem er - damals noch Google-Konzernchef - drei Jahre lang angehört hatte.

Rückendeckung erhielt Apple unterdessen von Mitgründer Steve Wozniak. Er fand den neuen Kartendienst zwar enttäuschend, unter anderem weil im Gegensatz zu seinen Android-Telefonen die Navigation per Stimmanweisungen nicht funktioniert habe, sagte Wozniak dem Online-Dienst ZDNet. Sein Eindruck sei aber, dass das Ausmaß der Probleme übertrieben werde. Nach dem Start von iOS 6 vergangene Woche hatten sich viele Nutzer über verzerrte Satellitenbilder, falsche Ortsmarkierungen und fehlende Details beschwert. Apple versprach Verbesserungen.

Jörg Schamberg / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 30.08.2014
Selfie in Auschwitz? Offenbar kein Einzellfall
Digitale Fankultur: Elf Millionen Fußball-Fans fiebern im Netz mit
Freitag, 29.08.2014
Grünes Licht: EU segnet E-Plus-Kauf durch Telefónica Deutschland endgültig ab
Endstation: Microsoft stellt MSN Messenger nach 15 Jahren komplett ein
Mobiler Hotspot Goodspeed: "Pro" Tarif erlaubt bald Ratenzahlung
Vormerken: Apple zeigt Neuheiten am 9. September
Kampf gegen Taxi-Branche: Fahrdienst-App Uber expandiert munter weiter
Samsung Gear S: Die Smartwatch navigiert mit HERE-Karten
DeutschlandSIM: 1-GB-Allnet-Flatrate kurze Zeit für 14,95 Euro
Doppeltes Highspeed-Datenvolumen für junge Leute bei o2 - im September sogar dreifaches
Projekt Wing: Auch Google entwickelt automatische Drohnen für Warenlieferung
Telekom: Telefonie-Störung behoben - Taskforce soll Fehler analysieren
 Magenta Mobil: Die Telekom wechselt die Mobilfunktarife aus
Urteil: E-Book-Anbieter dürfen Weiterverkauf der Dateien verbieten
Donnerstag, 28.08.2014
Trotz Kostendruck: Zalando will weiterhin kostenlose Retouren anbieten
Weitere News
Root Server
Mit einem Root Server haben Sie vollen Zugriff und richten ihren Dedicated Server komplett selbst ein.
Einfach einen Apache Server oder einen Webserver mit Windows Server 2003 erstellen - sie haben freie Hand.
Auch vServer sind kein Problem. Mit Plesk oder Confixx ist die Konfiguration schnell erledigt.
DSL 16000
DSL Turbo und ganz oben dabei im DSL Speed Test:
Mit DSL 16000 durchs Internet und alle Vorzüge wie Internettelefonie und Internet TV genießen.
Alle Anbieter von DSL und dem schnellen VDSL in der Übersicht.
VDSL Angebote
Mit 50 Mbit/s im Internet surfen - VDSL macht es möglich. In immer mehr Regionen ist der schnelle DSL Anschluss verfügbar.
Neben T-Home VDSL kann inzwischen auch Vodafone VDSL sowie 1&1 VDSL und Alice VDSL bestellt werden.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs