Anzeige:

Dienstag, 25.09.2012 09:31

Gartner: Microsoft steht und fällt mit Windows 8

aus dem Bereich Computer

Microsoft beschreitet mit seinem neuen Betriebssystem Windows 8 nach Einschätzung der Marktforscher von Gartner einen sehr riskanten, aber notwendigen Weg. Das Risiko müsse Microsoft eingehen, wenn das Unternehmen in einer Welt von modernen mobilen Geräten weiterhin eine relevante Rolle spielen wolle, sagte Gartner-Analyst Michael Silver. Das neue Windows 8 hat Microsoft für den 26. Oktober angekündigt.

Anzeige

"Start einer neuen Ära für Microsoft"

"Als die Computernutzung noch durch den PC als zentralem Gerät für den Versand von Nachrichten, den Internet-Zugang, zum Spielen und Arbeiten dominiert wurde, war Windows die Lebensader für Microsoft", sagte Silver. "Inzwischen haben Smartphones und Tablets, von iPhone und iPad angeführt, die Art und Weise verändert, wie Menschen arbeiten, und den PC zu einem unter vielen Geräten gemacht."

Mit Windows 8 hat das Unternehmen sein Betriebssystem komplett neu gestaltet und es für den Betrieb auf Tablets technologisch auf eine neue Basis aufgesetzt. Bei Windows 8 handle es sich deshalb nicht einfach um eine neue Version des Systems mit kleinen oder größeren Änderungen, sagte Gartner-Analyst Steve Kleynhans. "Es ist der Start einer neuen Ära für Microsoft, der RT-Ära." Der Namenszusatz RT zeichnet die Version von Windows 8 aus, die erstmals auch auf Tablets läuft, die nicht mit einem Intel-Prozessor betrieben werden.

Radikale Änderungen gelten als riskant

Windows und Office gehören für Microsoft traditionell zu den bedeutendsten Umsatzbringern. Radikale Veränderungen an beiden Produkten gelten als riskant, da sie das Vertrauen wichtiger Kunden erschüttern können. Auch die neue Kachel-Oberfläche ohne Start-Button und klassischen Desktop zählt daher zu den umstrittensten Entscheidungen des Redmonder Konzerns. Das für den Einsatz mit Touchscreens optimierte Design passt zwar gut auf neue Geräte wie Tablets, Convertibles oder Hybride, dürfte die Nutzer herkömmlicher Rechner jedoch vielfach irritieren (mehr dazu auch unter "Ausprobiert-Windows-8-im-Selbstversuch").

Sollte Windows 8 auf Tablets erfolgreich sein, könnte das den Einsatz von Tablets auch in Unternehmen und Organisationen deutlich beflügeln, so Gartner. Allerdings seien viele große Kunden noch dabei, die Arbeitsplatzrechner von Windows XP auf Windows 7 umzustellen. "Organisationen werden sich entscheiden müssen, ob sie weiter mit Windows 7 arbeiten oder auf Windows 8 umsteigen", sagte Silver.

Christian Wolf / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Montag, 22.12.2014
Wegen Hacker-Affäre: Nordkorea droht USA mit Krieg
Sonntag, 21.12.2014
TV-Jahr 2014: Tatort boomt, Fernseh-Show stirbt
Netzwelt-Menschen 2014: Cook, Snowden, Bezos & Co
Selbstfahrendes Auto: Google sucht Partner in Autobranche
Nordkorea streitet Cyber-Attacke auf Sony ab und droht den USA
Bundesregierung will Firmen zu mehr Sicherheit im Netz verpflichten
Crowdfunding in der Landwirtschaft: Der Bauer mit den dicksten Kartoffeln
Streikpause bei Amazon am Sonntag - Ausstand soll Montag weitergehen
Samstag, 20.12.2014
Trendforscher Horx warnt vor ständigem Online-Sein
Weißrussland erleichtert Verbote regimekritischer Onlineforen
Abzockvorwürfe: Millionenstrafe für T-Mobile US
Instagram löscht Millionen von Spam-Konten - Justin Bieber & Co verlieren Follower
Telekom Adventsaktion: 24 Monate 10 Prozent Online-Rabatt auf MagentaMobil
Rekordstreik bei Amazon bis Heiligabend - Verdi klagt gegen Sonntagsarbeit
Telekom plant Verkauf von T-Online an Axel Springer
Weitere News
Hoster
Mit dem eigenen Clan auf der Suche nach einem Gameserver mit integriertem Teamspeak für mehr Spielspaß?
Oder brauchen Sie etwa einen vServer mit Unterstützung für POP3, IMAP und SMTP um ihre E-Mails zu verwalten?
Auch wenn nur Webspace für eine eigene Homepage oder die Internetseite des Vereins gesucht wird: Der richtige Hoster bietet alles.
ADSL Anschluss
Ein DSL Anschluss ist der Standardzugang der meisten Internetprovider.
Ob 1&1, der Billiganbieter congstar oder früher auch QSC oder freenet: Alle setzen auf die ADSL Technik.
Dazu gibt's verschiedene Flatrates. Neben einer Internet Flatrate ist bei vielen Angeboten oft auch eine Festnetz Flatrate inklusive.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs