Anzeige:
Dienstag, 25.09.2012 10:30

Zürich stimmt für flächendeckendes FTTH-Netz

aus dem Bereich Breitband

Grünes Licht für den weiteren Glasfaserausbau in Zürich. Die Mehrheit der Zürcher Bevölkerung stimmte bei einer Abstimmung am Sonntag für ein flächendeckendes FTTH-Netz in der Stadt. Zugleich genehmigten die Stimmberechtigten für den Ausbau auch einen Objektkredit in Höhe von 400 Millionen Franken (rund 331 Millionen Euro).

Anzeige

Bürger wollen Glasfaser bis in die Wohnungen

Von den insgesamt rund 220.000 aufgerufenen Wählern hatten fast 92.000 Bürger votiert. Damit lag die Wahlbeteiligung bei 41,8 Prozent. Mit 64,8 Prozent fiel die Zahl der Befürworter dabei ausreichend klar aus. Swisscom und das Elektrizitätswerk Zürich (EWZ) sollen das bereits bestehende Glasfasernetz nun flächendeckend erweitern.

Bereits 2010 hatten sich die beiden Seiten auf die Verlegung von Multifaserkabeln und einen gemeinsamen Ausbau verständigt. Dadurch sollen parallele Netze verhindert werden. Die endgültige Entscheidung mussten aber die stimmberechtigten Bürger treffen.

Abgeschlossen sein soll der flächendeckende Ausbau bis 2019. Bis dahin können von den rund 240.000 Haushalten in Zürich rund 90 Prozent mit FTTH erschlossen werden. Mit 180.000 Haushalten wird der Löwenanteil der schnellen Glasfaseranschlüsse vom EWZ gebaut, die Swisscom errichtet 60.000 Anschlüsse. Der Rest der Gebäude wird bei Bedarf später versorgt.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Zürich hat erkannt ... (3 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Blauer am 25.09.2012 um 20:20 Uhr
Infoseiten zum Thema:
onlinekosten.de Community
 Suche

  News
Montag, 24.11.2014
Telefonica prüft Verkauf von britischem o2-Mobilfunkgeschäft
Unitymedia KabelBW: Neuer HD-Sender startet - TV-Angebot wird weiter angeglichen
Nach schwachen Zahlen: Tauscht Samsung Mobilfunk-Chef aus?
eBay: Online- und stationärer Handel wachsen immer mehr zusammen
Spotify Family startet in Deutschland: Streaming-Familientarif ab 14,99 Euro
Spionage-Software Regin spähte jahrelang Firmen und Behörden aus
Amazon startet "Cyber Monday Woche": Über 5.500 Blitzangebote zum Schnäppchenpreis
Kritische Twitter-Meldungen: Saudi-Arabien macht verstärkt Jagd auf Netzaktivisten
Sonntag, 23.11.2014
Uber will Taxi-Minijobs und keine Ortskenntnisprüfung mehr
EU-Kommissarin Vestager: "Enge Grenzen" für Fusionen in der Telekommunikationsindustrie
Warum Preisvergleiche im Internet oft gar nicht so einfach sind
Überwachung per Fitness-Band: Gläserner Versicherungskunde nur der Anfang?
Als 1&1 Rechnungen getarnte Mails verbreiten Schadsoftware
Tablet zum Sparpreis: Amazon reduziert Kindle Fire HDX 7 auf 99 Euro
Deutsche Achtklässler am Computer nur Mittelmaß
Weitere News
VDSL Verfügbarkeit
VDSL Neukunden profitieren von Startguthaben und kostenloser Hardware wie einem Router oder einem Mediacenter.
Jetzt die Telekom VDSL Verfügbarkeit an ihrem Ort prüfen, nach Vodafone VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit klären.
Internet TV
Mit Kabel oder VDSL per Internet TV aufregende Unterhaltungsangebote nach Hause holen.
Nicht nur mit 1und1 VDSL, T-Home VDSL oder Vodafone VDSL gibt es rückelfreies TV Programm.
Auch die Kabelnetzbetreiber haben gute Angebote.
DSL Schnecke
Das DSL Kabel glüht bereits, der WLAN DSL Router blinkt wild, aber trotzdem dauert der DSL Speed Check ewig?
Dann ist auch IPTV oder etwa Video on Demand kaum möglich. Alternativen müssen her.
Wir haben alle Internet Tarife: Zum Beispiel UMTS Flatrate testen oder gleich auf Kabel umsteigen. Den Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs