Anzeige:
Freitag, 28.09.2012 10:05

PocketBook Basic New: E-Reader für Einsteiger im Handel

aus dem Bereich Computer

Während sich die Konkurrenz noch überwiegend in Zurückhaltung übte, nutzte der ukrainische Hersteller PocketBook die diesjährige IFA in Berlin, um einen Nachfolger für seinen Einsteiger-Reader Basic 611 zu präsentieren. Nun ist der Basic New (613) mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 89 Euro auch im Handel erhältlich.

Anzeige

Ohne Direktanbindung an E-Book-Shop

Optisch hat PocketBook das neue Modell zwar überarbeitet, in technischer Hinsicht entspricht der Basic New aber weitgehend seinem Vorgänger - oder fällt erstaunlicherweise sogar hinter diesen zurück. Während die alte Version noch per WLAN mit Lesestoff bestückt werden konnte, bleibt nun nur das USB-Kabel, um E-Books auf das Gerät zu übertragen. PocketBook begründete diesen Schritt auf Nachfrage gegenüber onlinekosten.de damit, dass Inhalte bei Geräten ohne Touchscreen nach eigenen Recherchen meist über eine PC-Verbindung aufgespielt würden. Auf ein WiFi-Modul habe man daher zugunsten eines günstigeren Preises verzichtet. Keine Änderungen gibt es bei der Kapazität des internen Speichers. Analog zum Basic 611 beträgt dieser 2 Gigabyte (GB) und kann bei Bedarf mittels Micro-SD-Karte um bis zu 32 GB erweitert werden.

PocketBook Basic New
Nachfolger des "Basic 611": der "Basic New". Bild: PocketBook

Bei den unterstützten Formaten gehört auch der Basic New zu den "Allesfressern" seiner Klasse: Neben EPUB (DRM) und PDF (DRM) versteht sich der E-Reader ebenfalls mit FB2, FB2.zip, TXT, DJVU, HTM, HTML, DOC, DOCX, RTF, CHM, TCR und PRC (MOBI) sowie Bild- und Grafikdateien der Typen JPEG, BMP, PNG und TIFF. Neu im Vergleich zum Basic 611 hinzugekommen ist die Möglichkeit, Notizen hinzuzufügen beziehungsweise zu löschen. Textstellen können über das Feature markiert und separat abgespeichert werden.

Die Auflösung des Displays liegt bei 800x600 Pixeln bei einer Punktdichte von 166 ppi (pixel per inch). Unter der wahlweise in Dunkelgrau oder Weiß erhältlichen Haube agiert weiterhin eine CPU mit 800 Megahertz (MHz) Taktrate, flankiert von 128 Megabyte (MB) RAM. Der integrierte Lithium-Polymer-Akku erreicht 1.000 mAh und soll mit einer Aufladung bis zu 8.000 Seitenwechsel ermöglichen. Dies entspricht laut PocketBook einer Laufzeit von rund einem Monat. Im Lieferumfang enthalten sind diverse Gratis-Bücher in zehn Sprachen. Weitere Informationen sind über die Hersteller-Homepage abrufbar.

Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Dienstag, 30.06.2015
Umstellung auf IP: Telekom-Kunden müssen Vertrag nicht vorzeitig verlängern
"Telekom Mail"-App jetzt auch für iPad und Android verfügbar
DISQ-Studie: Service der Smartphone-Hersteller leicht verbessert - Samsung vor Apple
DB Navigator: Neues Design und neue Features
Apple Music kurz vor dem Start - neue iOS-Version kommt
Microsoft-Neuordnung: AOL übernimmt Online-Werbung, Uber die Kartenentwicklung
EU beschließt Roaming-Ende für Sommer 2017 - Einigung auch bei Netzneutralität
Montag, 29.06.2015
Polizei findet gestohlenes Handy nach Ortung in Unterhose
Unitymedia erhöht Internet-Speed für Businesskunden auf bis zu 250 Mbit/s
Olympia: Discovery schnappt sich TV-Rechte - keine Übertragung von ARD und ZDF?
Kabel Deutschland: Preiserhöhung für rund 390.000 Bestandskunden mit Alt-Tarifen
BITKOM: Tipps zum Vermeiden von Roaming-Kostenfallen im Urlaub
Otelo: Allnet-Flat M und 500-MB-Datenflat mit Samsung Galaxy A3 für 17,99 Euro
Aktion "Saubere Handys": Missio fordert Verzicht auf "Blutmineral" Coltan
Sharing-Angebote boomen: Verbraucherschützer sehen auch Risiken bei Carsharing & Co
Weitere News
Provider Wechsel
DSL Speed Test gemacht und nun unzufrieden mit der DSL Leistung?
Jetzt Kosten für den DSL Anschluss senken und neuen Telefonanbieter suchen.
Günstige Angebote der wichtigsten Internet Provider auch inklusive DSL Modem in der Übersicht.
Internet über Kabel
Kein DSL oder nur schlechte Werte im DSL Speedtest? Internet über das Kabelnetz ist eine der führenden DSL Alternativen.
Kabelanbieter bieten ultraschnellen Downstream über den Kabelanschluss.
Wenn kein DSL verfügbar ist und auch kein Kabel digital gewünscht wird, ist mobiles Internet vielleicht interessant.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs