Anzeige:
Freitag, 28.09.2012 10:05

PocketBook Basic New: E-Reader für Einsteiger im Handel

aus dem Bereich Computer

Während sich die Konkurrenz noch überwiegend in Zurückhaltung übte, nutzte der ukrainische Hersteller PocketBook die diesjährige IFA in Berlin, um einen Nachfolger für seinen Einsteiger-Reader Basic 611 zu präsentieren. Nun ist der Basic New (613) mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 89 Euro auch im Handel erhältlich.

Anzeige

Ohne Direktanbindung an E-Book-Shop

Optisch hat PocketBook das neue Modell zwar überarbeitet, in technischer Hinsicht entspricht der Basic New aber weitgehend seinem Vorgänger - oder fällt erstaunlicherweise sogar hinter diesen zurück. Während die alte Version noch per WLAN mit Lesestoff bestückt werden konnte, bleibt nun nur das USB-Kabel, um E-Books auf das Gerät zu übertragen. PocketBook begründete diesen Schritt auf Nachfrage gegenüber onlinekosten.de damit, dass Inhalte bei Geräten ohne Touchscreen nach eigenen Recherchen meist über eine PC-Verbindung aufgespielt würden. Auf ein WiFi-Modul habe man daher zugunsten eines günstigeren Preises verzichtet. Keine Änderungen gibt es bei der Kapazität des internen Speichers. Analog zum Basic 611 beträgt dieser 2 Gigabyte (GB) und kann bei Bedarf mittels Micro-SD-Karte um bis zu 32 GB erweitert werden.

PocketBook Basic New
Nachfolger des "Basic 611": der "Basic New". Bild: PocketBook

Bei den unterstützten Formaten gehört auch der Basic New zu den "Allesfressern" seiner Klasse: Neben EPUB (DRM) und PDF (DRM) versteht sich der E-Reader ebenfalls mit FB2, FB2.zip, TXT, DJVU, HTM, HTML, DOC, DOCX, RTF, CHM, TCR und PRC (MOBI) sowie Bild- und Grafikdateien der Typen JPEG, BMP, PNG und TIFF. Neu im Vergleich zum Basic 611 hinzugekommen ist die Möglichkeit, Notizen hinzuzufügen beziehungsweise zu löschen. Textstellen können über das Feature markiert und separat abgespeichert werden.

Die Auflösung des Displays liegt bei 800x600 Pixeln bei einer Punktdichte von 166 ppi (pixel per inch). Unter der wahlweise in Dunkelgrau oder Weiß erhältlichen Haube agiert weiterhin eine CPU mit 800 Megahertz (MHz) Taktrate, flankiert von 128 Megabyte (MB) RAM. Der integrierte Lithium-Polymer-Akku erreicht 1.000 mAh und soll mit einer Aufladung bis zu 8.000 Seitenwechsel ermöglichen. Dies entspricht laut PocketBook einer Laufzeit von rund einem Monat. Im Lieferumfang enthalten sind diverse Gratis-Bücher in zehn Sprachen. Weitere Informationen sind über die Hersteller-Homepage abrufbar.

Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 31.07.2015
Dell: Extremer Tablet-PC Latitude 12 Rugged ab sofort erhältlich
FRK fordert Analogabschaltung im Kabelfernsehen noch vor 2018
DeutschlandSIM: LTE-Tarif mit 500 MB Datenvolumen und Freieinheiten für 7,77 Euro
Windows 10: 14 Millionen Nutzer bereits umgestiegen - Probleme beim Upgrade
Landesverrat durch Blogger? - Kritik an Ermittlungen gegen Netzpolitik.org
Ärzte warnen vor Tablets, Smartphones und Co. für Kinder
Facebook stellt riesige Internet-Drohne "Aquila" vor - Spannweite einer Boeing 737
Donnerstag, 30.07.2015
Netzpolitik.org: Generalbundesanwalt ermittelt gegen Journalisten wegen Landesverrats
NetCologne schaltet Vectoring frei: VDSL mit 100 Mbit/s für 200.000 Haushalte
Samsung bringt Smartphone-Bezahldienst nach Europa
Deutsche nutzen E-Government-Angebote nur in Maßen
Datenschützer Caspar: Jeder hat das Recht auf Pseudonym bei Facebook
Smartphone-Marktführer Samsung mit weniger Gewinn
Sky Online jetzt auch auf LG Smart TVs verfügbar
HelloMobil: Allnet-Flat mit 6 GB LTE-Datenvolumen für 24,99 Euro
Weitere News
VDSL
Auf der Suche nach dem wahren Highspeed Internet mit DSL Flat?
Mit ihrem VDSL - Internetzugang kommt die Telekom-Tochter T-Home auf bis zu 50 Mbit/s.
Fernsehen im Internet gibt's im Entertain-Paket dazu. Auch Fußball in HD-Qualität über LIGA total und Filme per Video on Demand sind kein Problem.
DSL = Schnell
Diese Gleichung geht leider nicht immer auf. Manchmal liefert der Internetprovider nur Schneckentempo.
Die Suche nach dem richtigen Internetanschluss kann dann schnell Nerven kosten. Welche DSL Flatrate ist nun die Richtige?
Vielleicht ist auch mobiles Internet eine gute Alternative zum DSL Internet.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs