Anzeige:
Montag, 24.09.2012 18:31

Kim Dotcom: Megaupload-Gründer illegal abgehört

aus den Bereichen Computer, Sonstiges

Wie jetzt bekannt wurde, ging bei den Ermittlungs-Methoden im Falle Megaupload nicht alles mit rechten Dingen zu. Der neuseeländische Premierminister John Key gab am Montag bekannt, dass er aus diesem Grund jetzt ein Untersuchungsverfahren einleite.

Anzeige

Illegale Abhör-Aktion

Der Geheimdienst der neuseeländischen Regierung, das "Government Communications Security Bureau" (kurz GCSB), muss sich des Vorwurfs illegaler Abhörmethoden erklären. Premierminister John Key kündigte am Montag in einer Pressekonferenz an, entsprechende Ermittlungen einzuleiten. Nach Aussagen von Key seien die Behörden nicht befugt gewesen, Telefonate der Dotcom-Villa abzuhören. Er habe zum Zeitpunkt der Operation keine Information über ein entsprechendes Vorgehen des GCSB gehabt, so Key.

Konkret geht es in der Untersuchung um abgehörte Telefonate zwischen Kim "Dotcom" Schmitz, dem Mitangeklagten Bram van der Kolk sowie deren Familien. Das neuseeländische Gesetz sehe zwar vor, Telefongespräche von Ausländern unter gewissen Umständen abzufangen, allerdings sei nicht vorgesehen neuseeländische Bürger oder Bewohner mit Aufenthaltsgenehmigung abzuhören - nicht einmal im Falle eines vorliegenden Haftbefehls. Da sich Schmitz, van der Kolk sowie die Angehörigen alle legal in Neuseeland aufhielten, griff die genannte Sonderregelung folglich nicht. Premier Key beauftragte den Generalinspekteur der Geheimdienste mit der Untersuchung.


John Key gesteht auf der Pressekonferenz Fehler ein. Bild: nzherald.co.nz / onlinekosten.de

Geheimdienst-Website zeitweise offline

Medienprofi Schmitz kommentierte die jüngsten Ereignisse auf seinem Twitter-Kanal gewohnt zynisch: "Tango Down. The unlawfully spying GCSB Website is offline. No broadband on Planet Key? http://gcsb.govt.nz".

Michael Müller
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 30.07.2015
Facebook verdient weniger - hohe Investitionen in neue Rechenzentren
Mittwoch, 29.07.2015
Keine Fusion: Springer und ProSiebenSat.1 planen gemeinsame Digital-Projekte
Motorola stellt neue Smartphones Moto X Style, Moto X Play und Moto G vor
BSI warnt: Sicherheitslücken bedrohen 950 Millionen Android-Handys
LG Electronics mit starkem Gewinneinbruch - weniger Smartphones verkauft
Sky steigert Abonnentenzahlen auf 4,3 Millionen - Pay-TV wirft noch keinen Gewinn ab
WhatsApp Gold: Vorsicht vor Phishing-Attacke und Abofallen
Amazon schlägt mehrspurige Luft-Autobahn für Drohnen in den USA vor
Telefónica gewinnt mehr Mobilfunkkunden - Rückgang bei Festnetzanschlüssen
Microsoft hat mit Auslieferung von Windows 10 begonnen
Dienstag, 28.07.2015
Twitter überrascht mit starkem Umsatzplus - Aktienkurs legt trotz roter Zahlen zu
Vorratsdatenspeicherung: Internetverband eco hofft auf Einschreiten der EU-Kommission
Nach Sperre: Facebook gibt Seite von hessischem Abgeordneten wieder frei
Medion: Zwei neue Multimode-Notebooks mit Windows 10 ab 29. Juli erhältlich
ze.tt: Zeit-Verlag startet Online-Angebot für junge Leser
Weitere News
VDSL
Auf der Suche nach dem wahren Highspeed Internet mit DSL Flat?
Mit ihrem VDSL - Internetzugang kommt die Telekom-Tochter T-Home auf bis zu 50 Mbit/s.
Fernsehen im Internet gibt's im Entertain-Paket dazu. Auch Fußball in HD-Qualität über LIGA total und Filme per Video on Demand sind kein Problem.
Speedcheck
Zum Glück DSL verfügbar, mit großer Vorfreude bestellt und nun trotzdem enttäuscht? Gleich DSL Speedcheck machen.
Langsamer als versprochen? Dann im großen Flatrate Vergleich alle günstigen DSL Tarife anschauen und schnell wechseln.
Viele Angebote haben neben einer Telefonflatrate auch einen WLAN DSL Router inklusive.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs