Anzeige:

Montag, 24.09.2012 18:31

Kim Dotcom: Megaupload-Gründer illegal abgehört

aus den Bereichen Computer, Sonstiges

Wie jetzt bekannt wurde, ging bei den Ermittlungs-Methoden im Falle Megaupload nicht alles mit rechten Dingen zu. Der neuseeländische Premierminister John Key gab am Montag bekannt, dass er aus diesem Grund jetzt ein Untersuchungsverfahren einleite.

Anzeige

Illegale Abhör-Aktion

Der Geheimdienst der neuseeländischen Regierung, das "Government Communications Security Bureau" (kurz GCSB), muss sich des Vorwurfs illegaler Abhörmethoden erklären. Premierminister John Key kündigte am Montag in einer Pressekonferenz an, entsprechende Ermittlungen einzuleiten. Nach Aussagen von Key seien die Behörden nicht befugt gewesen, Telefonate der Dotcom-Villa abzuhören. Er habe zum Zeitpunkt der Operation keine Information über ein entsprechendes Vorgehen des GCSB gehabt, so Key.

Konkret geht es in der Untersuchung um abgehörte Telefonate zwischen Kim "Dotcom" Schmitz, dem Mitangeklagten Bram van der Kolk sowie deren Familien. Das neuseeländische Gesetz sehe zwar vor, Telefongespräche von Ausländern unter gewissen Umständen abzufangen, allerdings sei nicht vorgesehen neuseeländische Bürger oder Bewohner mit Aufenthaltsgenehmigung abzuhören - nicht einmal im Falle eines vorliegenden Haftbefehls. Da sich Schmitz, van der Kolk sowie die Angehörigen alle legal in Neuseeland aufhielten, griff die genannte Sonderregelung folglich nicht. Premier Key beauftragte den Generalinspekteur der Geheimdienste mit der Untersuchung.


John Key gesteht auf der Pressekonferenz Fehler ein. Bild: nzherald.co.nz / onlinekosten.de

Geheimdienst-Website zeitweise offline

Medienprofi Schmitz kommentierte die jüngsten Ereignisse auf seinem Twitter-Kanal gewohnt zynisch: "Tango Down. The unlawfully spying GCSB Website is offline. No broadband on Planet Key? http://gcsb.govt.nz".

Michael Müller
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 28.08.2014
Bericht: Apple will mit iPhones auch tragbares Gerät vorstellen
Mittwoch, 27.08.2014
BKA: Internetkriminalität nimmt weiter zu - geringe Aufklärungsquote
Samsung: Multi-Charger lädt drei Geräte auf einen Streich
Telekom und Canyon Bicycles entwickeln "Fahrrad 2.0" mit integriertem Notrufsystem
Krieg der Fahrdienste: Uber wirbt Fahrer von Rivalen ab
Städte-Domain .hamburg gestartet - große Nachfrage
Trotz Prüfung der EU: Telefónica Deutschland rechnet mit Abschluss von E-Plus-Übernahme
 Sonys IFA-Geheimnisse: Xperia Z3, ein 8-Zoll-Tablet und eine neue Smartwatch
Fusion von o2 und E-Plus droht zu platzen - neue EU-Ermittlungen
HTC Desire 510: Günstiges LTE-Smartphone für Jedermann
 LTE-Hotspot TP-Link M7350 versorgt bis zu 15 Geräte mit Internet
Instagram startet Zeitraffer-App Hyperlapse
Bloomberg schürt Gerüchte über deutlich größeres iPad
Dienstag, 26.08.2014
Nest: Google bekommt keinen bevorzugten Zugang zu Nutzerdaten
HTC Desire 820: IFA-Premiere mit Snapdragon 64-bit Octacore
Weitere News
DSL 16000
DSL Turbo und ganz oben dabei im DSL Speed Test:
Mit DSL 16000 durchs Internet und alle Vorzüge wie Internettelefonie und Internet TV genießen.
Alle Anbieter von DSL und dem schnellen VDSL in der Übersicht.
Mobilfunk Provider
Neben den vier großen Netzbetreibern gibt es zahlreiche Mobilfunk Discounter Angebote - auch Billigmarken der Provider wie beispielsweise Simyo von E-Plus. Den Überblick zu behalten wird immer schwerer.
Dafür haben einige der Anbieter zusätzlich günstige Handys ohne Vertrag, vom Klapphandy bis hin zum Touchscreen Handy, im Angebot.
Internet per Flat
Ob per Kabel oder mit VDSL: Erst eine Flat bringt richtig Spaß beim Surfen über die schnellen Internetleitungen.
Jetzt die Kabel-Angebote vergleichen oder neben der T-Home VDSL Verfügbarkeit die 1und1 VDSL und Vodafone VDSL Verfügbarkeit prüfen.
Alle günstigen Tarife hier in unserem DSL Preisvergleich.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs