Anzeige:
Montag, 24.09.2012 14:48

Aldi: Trinity-PC für 399 Euro und Netbook

aus dem Bereich Computer

In den am Wochenende verteilten Aldi-Prospekten und auch auf den Websites von Aldi Nord und Süd werden für Donnerstag, 27. September, neue Technik-Produkte von Medion angekündigt. Hauptangebot ist ein Desktop-PC mit AMD Prozessor, während ausschließlich bei Aldi Nord außerdem ein Netbook mit USB 3.0 zu haben sein wird.

Anzeige

PC: Günstiger durch Grafikkarten-Verzicht

Auf den ersten Blick erinnert der neue Medion Akoya E4065 D (MD 8379) an den Akoya P 4210D, den Aldi im Juli verkaufte. Der Grund ist der gleiche AMD Trinity-Prozessor Typ A8-5500 mit mit vier Kernen und 3,2 Gigahertz (GHz) Taktfrequenz. Darüber hinaus hat der Hersteller weder das schwarz-glänzende Gehäuse noch die Kapazität von Arbeitsspeicher oder Festplatte angetastet. Wieder werden 4 Gigabyte (GB) RAM und 1 Terabyte Speicherplatz geboten, bei genauerem Hinsehen fällt aber auf, dass die Grafikkarte mit dediziertem Speicher ausradiert wurde. Bot der Akoya P 4210D zusätzlich eine Radeon HD 7670, verlässt sich der E4065 D auf die Prozessor-interne Radeon HD 7560D. Der PC verfügt über einen DVD-Brenner, einen Kartenleser sowie ein WLAN-Modul  und stellt an Vorder- und Rückseite folgende Schnittstellen bereit: Gigabit LAN, drei USB-3.0-Ports, 5x USB 2.0, HDMI, VGA, eSATA, analoge und digitale Audioanschlüsse und PS/2-Ports. Wie üblich wird zeitgleich eine passende, externe USB-Festplatte von Medion angeboten, die sich über die hauseigene Schnittstelle "Datenhafen" nachrüsten lässt. Der Preis liegt bei 79,99 Euro für ein Terabyte.

Den Computer verkaufen die Aldi-Märkte für 399 Euro inklusive dreijähriger Garantie, Windows 7 Home Premium 64 Bit, Tastatur und Maus. Damit ist die aktuelle Offerte 100 Euro günstiger als das Juli-Angebot, bietet aber eine schwächere Grafikleistung.

Medion Akoya E4065 D und E1230
Am Donnerstag im Angebot: der Akoya E4065 D (li) bei Aldi Nord und Süd und das E1230 (re) in den Nord-Filialen. Bilder: Medion

Netbook mit USB 3.0, HDMI und Bluetooth

Bei dem Netbook handelt es sich um das Medion Akoya E1230: Das 10-Zoll-Gerät mit 1.024x600 Pixeln, Intel Atom N2600 mit 1,6 GHz, 1 GB Arbeitsspeicher, 320-GB-Festplatte, Bluetooth und HDMI-Ausgang hatte der Lebensmittelhändler erstmals im März im Sortiment. Am Preis von 259 Euro mit Windows 7 Starter hat sich unterdessen nichts geändert. Der Netbook-Markt ist für die Hardware-Hersteller nicht mehr sonderlich lukrativ, dementsprechend ist auch das Angebot geschrumpft. Zwar halten Asus, Acer und die zugehörige Marke Packard Bell preislich vergleichbare oder sogar minimal günstigere Netbooks bereit, drei Jahre Garantie oder eine Schnittstelle des USB-Standards 3.0 erhalten Käufer dort aber nicht.

Saskia Brintrup
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 schrott (2 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von F0x123 am 25.09.2012 um 09:53 Uhr
 Suche

  News
Freitag, 24.10.2014
Trotz Angriff auf iCloud-Nutzer: Apple-Chef Cook wirbt in China um Kunden
Nach Kritik: Anti-Facebook Ello verzichtet auf bezahlte Werbung
Online-Magazin "Krautreporter" ist gestartet: Breite Themenpalette von Zensur bis Ebola
Microsoft nutzt Marke Nokia nur noch für günstige Handys
ESET warnt vor Malware für den Mac
Smartwatch LG G Watch R erscheint später, kostet weniger
"Rooms": Facebook stellt App für anonyme Chats vor
Simply: Allnet-Flat mit LTE und 1 GB Highspeed-Volumen ab 9,95 Euro
Kann eine Zeitungs-Flatrate nach dem Modell Spotify die Printmedien retten?
helloMobil: LTE-Allnet-Flat mit 2 GB Highspeed-Volumen ab 14,95 Euro
Neue Internetsteuer: Ungarn will 48 Cent pro Gigabyte kassieren
Microsoft steigert Umsatz um ein Viertel
Amazon eröffnet Rechenzentrum in Deutschland
Amazon auf Crashkurs: Riesenverlust von 437 Millionen Dollar
Snowden: Anschlag auf Boston Marathon zeigt Grenzen von Überwachung
Weitere News
Komplettpaket
Fast alle Internet Anbieter bieten Tarife mit DSL Flat an.
Ein Telefonanschluss der Telekom ist für schnellen DSL Speed nicht mehr notwendig.
Wenn es noch schneller sein soll: VDSL macht's möglich. Jetzt Verfügbarkeit von Vodafone VDSL, 1und1 VDSL oder Alice VDSL checken!
Speedcheck
Zum Glück DSL verfügbar, mit großer Vorfreude bestellt und nun trotzdem enttäuscht? Gleich DSL Speedcheck machen.
Langsamer als versprochen? Dann im großen Flatrate Vergleich alle günstigen DSL Tarife anschauen und schnell wechseln.
Viele Angebote haben neben einer Telefonflatrate auch einen WLAN DSL Router inklusive.
Video on Demand
Trotz Kabel digital oder IPTV nix Interessantes gefunden?
Abhilfe schafft Video on Demand.
Per Download oder Videostream über das DSL Kabel kommen aktuelle Filme und Serien direkt nach Hause.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs