Anzeige:
Freitag, 21.09.2012 18:31

Microsoft: Neue "Sculpt Comfort"-Tastatur für Windows 8

aus dem Bereich Sonstiges

Microsoft hat eine neue Tastatur vorgestellt, die das kommende Betriebssystem Windows 8 unterstützt. Das Sculpt Comfort Keyboard wurde von Microsoft zudem in Hinblick auf Ergonomie und eine komfortable Bedienung optimiert, um gesundheitlichen Schäden bei langer und häufiger Nutzung der Tastatur vorzubeugen.

Anzeige

Geteilte Leertaste

Die kabellose "Sculpt"-Tastatur ist das erste Microsoft Keyboard, das über eine geteilte und vergrößerte Leertaste verfügt. Interne Studien hätten gezeigt, dass mehr als 90 Prozent der Nutzer die Leertaste mit ihrem rechten Daumen drücken. Die linke Hälfte der Leertaste bleibt dagegen weitgehend ungenutzt.

Zugleich ist die Rücktaste (Backspace) die am dritthäufigsten verwendete Taste einer Tastatur. Daher hat der US-Konzern den linken Teil der gesplitteten Leertasten beim neuen "Sculpt"-Modell mit einer Backspace-Funktionalität belegt. Diese ist allerdings nicht standardmäßig aktiviert, sondern lässt sich bei Bedarf einschalten. Auf diese Weise soll sich die Ergonomie und die Effektivität beim Tippen verbessern.


Windows 8-Schnelltasten und geschwungene Formen

Die geschwungenen Konturen der Tastatur und eine abnehmbare Handballenablage fördern außerdem eine natürliche Positionierung des Handgelenks und lassen die Tasten einfacher erreichen. Das Sculpt Comfort Keyboard ist mit Windows 8-Schnelltasten ausgestattet, die einen schnellen Zugriff auf häufig gebrauchte Funktionen erlauben.

Microsoft Sculpt Comfort Tastatur
Microsoft Sculpt Comfort Tastatur mit geteilter Leertaste und Windows 8-Unterstützung. Bild: Microsoft

Die "Sculpt Comfort"-Tastatur, die die Betriebssysteme Windows Vista, Windows 7 und das neue Windows 8 unterstützt, ist in Kürze im Microsoft Online-Store für voraussichtlich 59,95 US-Dollar erhältlich. Die Garantie beträgt drei Jahre.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Sonntag, 19.04.2015
Swatch-Miterfinder Mock: Apple Watch ist Bedrohung für klassische Uhrenindustrie
Bloggen gegen Tumor "Henry": Im Netz ist Krebs kein Tabu mehr
Sony-Music-Manager: Streaming kann lukrativer als Verkauf sein
Abkehr vom Kabel-TV: Netflix und Co. krempeln US-Fernsehen um
Visieren und Losbrüllen: Kölner Studenten entwickeln 3D-Brillen-Spiel
50 Jahre "Moore's Law" - Die Grenzen der Prozessor-Technik
YouTube-Blogger LeFloid kritisiert Fernsehnachrichten
Samstag, 18.04.2015
WhatsApp hat 800 Millionen aktive Nutzer pro Monat
Google-Suche findet jetzt auch das eigene Smartphone
BITKOM: Jedes zweite Unternehmen Opfer digitaler Angriffe
Payone: Banklizenz für Bezahldienst der Sparkassen
Dank Crowdfunding: Verpackungsfreier Supermarkt soll auch in München eröffnen
Neuer "Star Wars"-Trailer wird Hit im Internet
Freitag, 17.04.2015
BigBrotherAwards: Datenschützer verleihen Negativpreise an BND und Amazon
"WSJ": Apple Pay expandiert international nur langsam
Weitere News
DSL Telefon
Der klassische Telefonanschluss ist out. Heute ist vielerorts bereits DSL verfügbar und macht das DSL Telefon möglich.
Eine Telefon Flatrate senkt die Kosten zudem erheblich.
Das DSL Angebot ist allerdings groß. Deshalb vorher Provider vergleichen.
Speedcheck
Zum Glück DSL verfügbar, mit großer Vorfreude bestellt und nun trotzdem enttäuscht? Gleich DSL Speedcheck machen.
Langsamer als versprochen? Dann im großen Flatrate Vergleich alle günstigen DSL Tarife anschauen und schnell wechseln.
Viele Angebote haben neben einer Telefonflatrate auch einen WLAN DSL Router inklusive.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs