Anzeige:

Freitag, 21.09.2012 18:31

Microsoft: Neue "Sculpt Comfort"-Tastatur für Windows 8

aus dem Bereich Sonstiges

Microsoft hat eine neue Tastatur vorgestellt, die das kommende Betriebssystem Windows 8 unterstützt. Das Sculpt Comfort Keyboard wurde von Microsoft zudem in Hinblick auf Ergonomie und eine komfortable Bedienung optimiert, um gesundheitlichen Schäden bei langer und häufiger Nutzung der Tastatur vorzubeugen.

Anzeige

Geteilte Leertaste

Die kabellose "Sculpt"-Tastatur ist das erste Microsoft Keyboard, das über eine geteilte und vergrößerte Leertaste verfügt. Interne Studien hätten gezeigt, dass mehr als 90 Prozent der Nutzer die Leertaste mit ihrem rechten Daumen drücken. Die linke Hälfte der Leertaste bleibt dagegen weitgehend ungenutzt.

Zugleich ist die Rücktaste (Backspace) die am dritthäufigsten verwendete Taste einer Tastatur. Daher hat der US-Konzern den linken Teil der gesplitteten Leertasten beim neuen "Sculpt"-Modell mit einer Backspace-Funktionalität belegt. Diese ist allerdings nicht standardmäßig aktiviert, sondern lässt sich bei Bedarf einschalten. Auf diese Weise soll sich die Ergonomie und die Effektivität beim Tippen verbessern.


Windows 8-Schnelltasten und geschwungene Formen

Die geschwungenen Konturen der Tastatur und eine abnehmbare Handballenablage fördern außerdem eine natürliche Positionierung des Handgelenks und lassen die Tasten einfacher erreichen. Das Sculpt Comfort Keyboard ist mit Windows 8-Schnelltasten ausgestattet, die einen schnellen Zugriff auf häufig gebrauchte Funktionen erlauben.

Microsoft Sculpt Comfort Tastatur
Microsoft Sculpt Comfort Tastatur mit geteilter Leertaste und Windows 8-Unterstützung. Bild: Microsoft

Die "Sculpt Comfort"-Tastatur, die die Betriebssysteme Windows Vista, Windows 7 und das neue Windows 8 unterstützt, ist in Kürze im Microsoft Online-Store für voraussichtlich 59,95 US-Dollar erhältlich. Die Garantie beträgt drei Jahre.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 24.07.2014
BSkyB könnte Vereinbarung über "Sky Europe" schon am Freitag verkünden
helloMobil senkt Preis für Flat XM 2000 plus auf 19,95 Euro
Nokia reduziert Verlust, neues Kerngeschäft aber hart umkämpft
LG : Hoher Gewinn dank Smartphones und 4K-Fernsehern
Hacker klauen bei EZB Kontaktdaten und fordern Geld
O2 Prepaid: Neue Smartphone-Tarife - ungenutztes Datenvolumen verfällt nicht mehr
Microsoft plant nur noch eine Windows-Version für Desktop und Smartphone
Amazon Wallet: Mit der Payment-App an die Ladenkasse
Trotz iPad-Schwäche: Apple-Chef Cook glaubt an Zukunft mit Tablets
Smartphone-Werbung macht Facebook reich - Nutzerzahl steigt auf 1,32 Milliarden
Mittwoch, 23.07.2014
Hamburg verbietet Mitfahrdienst Uber - 1.000 Euro Strafe für private Fahrer
Lumia 530: Microsoft-Handy unter 100 Euro
City-Domains: ".koeln" und ".cologne" lockt Vereine - und Lukas Podolski
Electronic Arts verschiebt "Battlefield Hardline" auf 2015
WinSIM: Allnet-Flatrate mit 1 GB wieder für 14,95 Euro im Monat
Weitere News
ADSL Anschluss
Ein DSL Anschluss ist der Standardzugang der meisten Internetprovider.
Ob 1&1, der Billiganbieter congstar oder früher auch QSC oder freenet: Alle setzen auf die ADSL Technik.
Dazu gibt's verschiedene Flatrates. Neben einer Internet Flatrate ist bei vielen Angeboten oft auch eine Festnetz Flatrate inklusive.
Mobilfunk Discounter
Inzwischen ist das Angebot an günstigen Mobilfunk-Tarifen sehr unübersichtlich.
Neben Billigmarken der großen Provider wie Simyo oder Fonic gibt es zahlreiche unbekanntere Discounter mit günstigen Preisen.
Eine Übersicht bietet unser Prepaid-Vergleich.
Handy ohne Vertrag
Zu einem neuen Prepaid-Tarif fehlt meist nur noch das dazu passende neue Prepaid Handy.
Ein Handy ohne Vertrag muss dabei keineswegs teuer sein.
Inzwischen bekommt man ein günstiges Klapphandy oder sogar ein Touchscreen Handy ohne zuviel ausgeben zu müssen.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs