Anzeige:
Samstag, 22.09.2012 14:01

US-Piloten navigieren mit iPad: Tablets statt Papier

aus dem Bereich Sonstiges

Ganze 12.000 Seiten Papier kann das konventionelle "Electronic Flight Bag" (EFB) eines einzigen Piloten in den USA umfassen, rechnet AA-Konkurrent United Airlines vor. "Das ist nicht nur ein kleines Heftchen", sagt Lamberty über die Papierberge, sondern eine Art "Bord-Bibliothek". United begann im vergangenen Jahres damit, 11.000 iPads an die Piloten zu verteilen. Während in Deutschland seit vielen Jahren fast papierlos geflogen wird, scheinen US-Piloten nur langsam Druckerschwärze durch Displays zu tauschen.

Anzeige

Skepsis gegenüber iPad-Nutzung in Deutschland

Hierzulande bleibt die Flugbranche gegenüber Apples Alleskönner skeptisch. Als Verbrauchergerät mit geringerer Leistung sei eine Zulassung "eher schwierig", sagt Benjamin Götze, Flugbetrieb-Manager bei Air Berlin. Ein iPad sei außerdem nicht so robust wie die Windows-XP-basierten Tablets der ersten Generation, die oft zum Einsatz kämen, erklärt ein Pilot einer großen deutschen Airline. "Wir benutzen die auch mal als Kaffeetisch, Türstopper oder Rückenkratzer", sagt er. Die wichtigsten Dokumente muss er aber noch gedruckt bei sich haben - in dem Mittelstrecken-Flieger Airbus A320 etwa 100 Seiten Papier.

In den USA könnten auch die Flugbegleiter mit einem iPad ausgestattet werden. Bald könnten Anschlussflüge und Essenswünsche der Passagiere über das Gerät abgerufen werden, heißt es bei American Airlines - dann kommt die Crew nicht nur mit dem Tablett, sondern auch mit dem Tablet zum Sitzplatz.

Jörg Schamberg / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Mal ganz provokant gefragt.... (1 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Jens am 22.09.2012 um 16:32 Uhr
 Suche

  News
Mittwoch, 28.01.2015
Speedtests: Wie schnell ist mein Internet?
Neue Facebook-Bedingungen beschäftigen Bundestag
Datenschützer sehen Datenübermittlung in die USA kritisch
Vodafone: Marke Kabel Deutschland soll noch 2015 vom Markt verschwinden
Congstar: LTE-Verzicht der Preis für günstige Tarife
Weltrekord-Gewinn: Triumph für Apple-Chef Tim Cook
Telekom: 50 Prozent Rabatt auf Smartphones
Google ignoriert bereits zweite Sicherheitslücke in Android
Vodafone und Secusmart lassen verschlüsselt telefonieren: App fertiggestellt
Rekord-Quartal für Apple dank iPhone 6: Fast 75 Millionen verkaufte Smartphones
Dienstag, 27.01.2015
Vectoring: Die Technik hinter den schnellen VDSL2-Anschlüssen
Twitter: Mehr Austausch zwischen Nutzern - Videos direkt hochladen
Unitymedia KabelBW sichert sich Versorgung von über 60.000 Haushalten in Hessen
BITKOM: Frequenzauktion macht Weg frei für LTE-Advanced mit 1 Gbit/s
Selfie mit dem Leben bezahlt: Drei indische Studenten von Zug überrollt
Weitere News
Kabel
Ein Internet Anschluss über Kabel bei Anbietern wie Unitymedia, früher ish, oder Kabel Deutschland liegt voll im Trend.
Ob Internet Fernsehen oder nur surfen mit Highspeed: Vieles wird erst richtig mit Kabel Internet möglich.
Jetzt bestellen und den Sieger im Speedcheck testen. Einen Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
Turbo Internet
DSL 16000 ist im Vergleich zu DSL 1000 oder DSL 2000 zwar schnell.
Mit VDSL geht es noch viel schneller: DSL 25000 und DSL 50000 brechen alle Rekorde im DSL Test.
Aber auch Internet über Kabel kann da mithalten.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs