Anzeige:
Donnerstag, 20.09.2012 10:53

Apple bringt iOS 6, aktualisiert OS X und MacBooks

aus den Bereichen Computer, Mobilfunk

Wer über ein aktuelles iPhone, einen iPod touch oder ein iPad verfügt, dem dürfte am Donnerstag der Hinweis auf eine neue Betriebssystem-Version aufgefallen sein: Das für den Herbst versprochene iOS 6 mit laut Apple etwa 200 Neuerungen ist da. Außerdem hat der Anbieter aus dem kalifornischen Cupertino Updates für Mac OS X Lion, Snow Leopard und den Browser Safari sowie Firmware-Aktualisierungen für mehrere MacBooks auf den Weg gebracht.

Anzeige

Viele kleine Änderungen mit iOS 6

Zu den größten Änderungen zählen die neue Vektor-basierte Karten-App mit Bewertungen der Plattform Yelp und Echtzeit-Verkehrsinformationen, die Google Maps ablöst, und ein verbesserter Sprachassistent. Siri kann nun das Posten bei Twitter oder Facebook übernehmen, Apps starten, bringt die Lokale Suche nach Deutschland und kennt sich besser im Sport und mit Kinofilmen aus. Tische in Restaurants reservieren oder das Kinoprogramm anzeigen kann der Dienst hierzulande aber nicht. Auf dem neuen iPad, dem Apple bislang nur eine Diktierfunktion bescherte, ist Siri mit dem Update erstmalig nutzbar, nicht aber auf dem iPad 2. Neu hinzugekommen sind in iOS 6 unter anderem eine Facebook-Integration, ein Nicht-Stören-Modus für Anrufe und Benachrichtigungen sowie Passbook, eine Sammelstelle für Zugangskarten wie Bordkarten und Kinotickets.

YouTube gelöscht, Uhrenfunktionen hinzugefügt

Wir haben kurz in das neue Mobilsystem auf dem neuen iPad (Test) reingeschaut. Was direkt auffällt ist, dass Apple eine Uhren-App inklusive Weltuhr von Yahoo, Wecker, Stoppuhr und Timer hinzugefügt und die YouTube-App entfernt hat. Zwar steht bereits eine eigenständige Anwendung von Google bereit, über den App Store des iPads konnten wir sie jedoch noch nicht auffinden. Der Grund: In Deutschland wurde die App noch nicht veröffentlicht. Den App Store hat Apple an verschiedenen Punkten überarbeitet. So lassen sich installierte Apps jetzt ohne Passwort-Eingabe aktualisieren und Suchergebnisse werden in einer neuen, großzügigeren Detailansicht angezeigt. Wer häufig Inhalte teilt, darf sich über neue Verknüpfungspunkte im App Store und in Safari freuen, während das E-Mail-Programm einen VIP-Ordner für Nachrichten wichtiger Personen erhalten hat.

Siri auf dem iPad 3
Nach dem Update auf iOS 6 lässt sich Siri auch auf dem iPad der dritten Generation nutzen. Screenshot: onlinekosten.de

Eine Liste mit den Änderungen findet sich in Apples Support-Bereich auf der Website. Das Update auf iOS 6 für das iPhone 3GS, iPhone 4, iPhone 4S, den iPod touch der vierten Generation sowie das iPad 2 und das neue iPad kann ab sofort direkt über das jeweilige Gerät oder iTunes heruntergeladen werden. Zuvor empfiehlt es sich, ein Backup anzulegen.

Weiter auf Seite 2: Updates für Mac und Firmware-Updates für MacBook-Modelle.

Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Kann das weg? Jo - is von der Konkurrenz (39 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Ka-We am 24.09.2012 um 23:19 Uhr
 Suche

  News
Montag, 24.11.2014
Kritische Twitter-Meldungen: Saudi-Arabien macht verstärkt Jagd auf Netzaktivisten
Sonntag, 23.11.2014
Uber will Taxi-Minijobs und keine Ortskenntnisprüfung mehr
EU-Kommissarin Vestager: "Enge Grenzen" für Fusionen in der Telekommunikationsindustrie
Warum Preisvergleiche im Internet oft gar nicht so einfach sind
Überwachung per Fitness-Band: Gläserner Versicherungskunde nur der Anfang?
Als 1&1 Rechnungen getarnte Mails verbreiten Schadsoftware
Tablet zum Sparpreis: Amazon reduziert Kindle Fire HDX 7 auf 99 Euro
Deutsche Achtklässler am Computer nur Mittelmaß
Bäm! Nom Nom! - Verhunzt das Internet unser Deutsch?
Samstag, 22.11.2014
BKA warnt vor wachsender Cyber-Kriminalität
Deutschland ist Schlusslicht in Sachen Gründergeist
Die Banken ringen mit der mobilen Konkurrenz
Keine Beweise: Verfahren wegen NSA-Lauschangiff auf Merkels Handy vor Einstellung
Polizei warnt: Falsche Unitymedia-Mitarbeiter auf Diebestour in NRW
EU-Parlament will angeblich Google-Aufspaltung vorschlagen
Weitere News
Internet über Kabel
Kein DSL oder nur schlechte Werte im DSL Speedtest? Internet über das Kabelnetz ist eine der führenden DSL Alternativen.
Kabelanbieter bieten ultraschnellen Downstream über den Kabelanschluss.
Wenn kein DSL verfügbar ist und auch kein Kabel digital gewünscht wird, ist mobiles Internet vielleicht interessant.
Neue Handy-Modelle
Moderne Smartphones werden immer beliebter. Viele Hersteller versuchen dabei dem Erfolg des Apple iPhone nachzueifern. Ein Touchscreen Handy ist heute bereits nichts außergewöhnliches mehr.
Im Gegenzug sinken die Preise für klassische Geräte wie ein Klapphandy oder schlichte Slider-Modelle. Neue Handys stellen wir regelmäßig vor.
Mobiles Internet
Mobiles Internet via UMTS bietet schnellen Surfspaß für unterwegs.
Selbst ohne WLAN schnell mobil surfen oder Internet TV auf dem Handy genießen.
UMTS hält in jedem Speed Test problemlos mit.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs