Anzeige:

Mittwoch, 19.09.2012 16:16

Acer Iconia A210: 299-Euro-Tablet gestartet

aus dem Bereich Computer

Mit dem Nexus 7 (Test) von Google und Asus ist in Deutschland seit kurzem ein Tablet PC mit Nvidia Tegra 3 zum Niedrigpreis ab 199 Euro zu haben. Auch das neue Acer Iconia A210 macht sich den mobilen Quad-Core-Prozessor zu Nutze und besticht durch einen günstigen Preis.

Anzeige

Auch als UMTS-Version erhältlich

Allerdings ist das Acer Iconia A210 größer als das Nexus 7: Anstelle eines 7-Zoll-Displays baut der Hersteller wie bereits im Vorgängermodell A200 einen 10,1 Zoll großen Touchscreen mit 1.280x800 Pixeln ein. Dem Tegra-Chip mit 1,2 Gigahertz werden nach wie vor 1 Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher und 16 GB Speicherplatz an die Seite gestellt, während das Android-Betriebssystem von der Version 3.2 alias Honeycomb auf das aktuelle Android 4.0 Ice Cream Sandwich aktualisiert wurde. Das Gewicht hat Acer mit dem Generationswechsel von 710 auf 685 Gramm optimiert, an der 2-Megapixel-Kamera auf der Vorderseite hat sich allerdings nichts geändert. Eine rückwärtige Kamera ist weiterhin nicht integriert.

Acer Iconia A210
Acer hat ein günstiges Tegra-3-Tablet mit Android 4.0 und 10-Zoll-Display in den Handel gebracht. Bild: Acer

Erweiterungspotenzial bietet das Iconia A210 über einen Micro-USB-Port und einen microSD-Kartenleser. Vorab installiert hat der Hersteller Polaris Office und seine eigene Ring-Oberfläche. Das Tablet ist ab sofort in den Farben Grau oder Weiß erhältlich und kostet mit WLAN-Schnittstelle und Bluetooth 299 Euro. Als Iconia Tab A211 ist das Gerät bei Amazon außerdem mit einem UMTS-Modul für mobiles Internet für 399 Euro gelistet. Es soll "in zwei bis fünf Wochen" verfügbar sein. Wer es um einen Eingabestift, eine Display-Schutzfolie, einen Ständer oder eine Bluetooth-Tastatur ergänzen möchte, findet bei Acer entsprechendes Zubehör.

Saskia Brintrup
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 einen.... (0 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von TheHelpingHand am 19.09.2012 um 21:44 Uhr
 Suche

  News
Mittwoch, 30.07.2014
Telekom: Bundesweit Störungen bei IP-Telefonie
PlusServer AG wächst durch Akquisitionen
"Catan Anytime" von Microsoft: Im Browser wird jetzt gesiedelt
Android-Trojaner Koler erpresst auch PC-Besitzer
Telefónica vor E-Plus-Übernahme weiter mit roten Zahlen
E-Plus-Umsatz wächst, obwohl Kunden weniger zahlen
Über 50 Euro kostet der monatliche Einkauf per Smartphone oder Tablet
Netflix kauft AT&T-Zugang - Netzneutralität in Gefahr?
"Das nächste große Ding": Musikdienste suchen das passende Lied für jede Lebenslage
Betrug mit Fahrkarten: 19-Jähriger als Bandenchef festgenommen
Twitter: Mehr Werbeeinnahmen und Nutzer - Aktienkurs steigt um 35 Prozent
Dienstag, 29.07.2014
LG Berlin kippt Amazons Schulbuch-Deal: Keine Provision an Schulfördervereine
Onlinekosten.de-Umfrage: Mehrheit nutzt kein mobiles Internet im Ausland
Blackberry kauft "Merkel-Phone"-Entwickler Secusmart
Partnerbörse OkCupid gibt Manipulation von Nutzern zu
Weitere News
Internettelefonie
Günstig per VoIP telefonieren auch ohne Telefonanschluss.
Telefon einfach an den VoIP DSL Router oder WLAN Router anschließen.
Gleichzeitig via DSL Modem mit DSL Speed ins Internet.
DSL Alternativen
Kein DSL verfügbar oder ist der DSL Test lahm wie eine Schnecke?
Dann schnell mobiles Internet per UMTS bestellen.
Mit einer Downloadrate in DSL Geschwindigkeit wird UMTS zur DSL Alternative und Fernsehen im Internet wird ebenfalls mobil möglich.
Aber auch Internet über Kabel ist schnell und günstig.
VDSL
Auf der Suche nach dem wahren Highspeed Internet mit DSL Flat?
Mit ihrem VDSL - Internetzugang kommt die Telekom-Tochter T-Home auf bis zu 50 Mbit/s.
Fernsehen im Internet gibt's im Entertain-Paket dazu. Auch Fußball in HD-Qualität über LIGA total und Filme per Video on Demand sind kein Problem.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs