Anzeige:
Mittwoch, 19.09.2012 16:16

Acer Iconia A210: 299-Euro-Tablet gestartet

aus dem Bereich Computer

Mit dem Nexus 7 (Test) von Google und Asus ist in Deutschland seit kurzem ein Tablet PC mit Nvidia Tegra 3 zum Niedrigpreis ab 199 Euro zu haben. Auch das neue Acer Iconia A210 macht sich den mobilen Quad-Core-Prozessor zu Nutze und besticht durch einen günstigen Preis.

Anzeige

Auch als UMTS-Version erhältlich

Allerdings ist das Acer Iconia A210 größer als das Nexus 7: Anstelle eines 7-Zoll-Displays baut der Hersteller wie bereits im Vorgängermodell A200 einen 10,1 Zoll großen Touchscreen mit 1.280x800 Pixeln ein. Dem Tegra-Chip mit 1,2 Gigahertz werden nach wie vor 1 Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher und 16 GB Speicherplatz an die Seite gestellt, während das Android-Betriebssystem von der Version 3.2 alias Honeycomb auf das aktuelle Android 4.0 Ice Cream Sandwich aktualisiert wurde. Das Gewicht hat Acer mit dem Generationswechsel von 710 auf 685 Gramm optimiert, an der 2-Megapixel-Kamera auf der Vorderseite hat sich allerdings nichts geändert. Eine rückwärtige Kamera ist weiterhin nicht integriert.

Acer Iconia A210
Acer hat ein günstiges Tegra-3-Tablet mit Android 4.0 und 10-Zoll-Display in den Handel gebracht. Bild: Acer

Erweiterungspotenzial bietet das Iconia A210 über einen Micro-USB-Port und einen microSD-Kartenleser. Vorab installiert hat der Hersteller Polaris Office und seine eigene Ring-Oberfläche. Das Tablet ist ab sofort in den Farben Grau oder Weiß erhältlich und kostet mit WLAN-Schnittstelle und Bluetooth 299 Euro. Als Iconia Tab A211 ist das Gerät bei Amazon außerdem mit einem UMTS-Modul für mobiles Internet für 399 Euro gelistet. Es soll "in zwei bis fünf Wochen" verfügbar sein. Wer es um einen Eingabestift, eine Display-Schutzfolie, einen Ständer oder eine Bluetooth-Tastatur ergänzen möchte, findet bei Acer entsprechendes Zubehör.

Saskia Brintrup
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 einen.... (0 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von TheHelpingHand am 19.09.2012 um 21:44 Uhr
 Suche

  News
Mittwoch, 27.05.2015
Fotodienst Snapchat plant Börsengang
"BrandZ Top 100": Apple überholt Google als wertvollste Marke
Selbstfahrende Züge: Nur jeder zweite Deutsche würde einsteigen
Erste Bietrunden bei Auktion: Mobilfunkbetreiber feilschen um Frequenzen
LG G4 ab 1. Juni in Deutschland erhältlich (Update)
Primacom-Chef stellt Bandbreiten von 400 bis 500 Mbit/s in Aussicht
Teddybär liest Emotionen - Google erhält Patent
Umstrittene Vorratsdatenspeicherung kommt - Kabinett beschließt Neuregelung
301 Base- und o2-Shops gehen im Sommer an Drillisch
1&1 startet Auslands-Flat für 4,99 Euro im Monat - in 38 Ländern telefonieren und surfen
Datenschützer Schaar: Vorratsdatenspeicherung nicht vertretbar
Huawei Prime: Der schöne LTE-Hotspot
Frequenzauktion vor dem Start: Wenn in Mainz der Hammer fällt
Dienstag, 26.05.2015
Charter will Time Warner Cable für 55 Milliarden US-Dollar übernehmen
EU-Kommission setzt Prüfung gegen Amazon wegen Steuervorteilen fort
Weitere News
Mobilfunk Provider
Neben den vier großen Netzbetreibern gibt es zahlreiche Mobilfunk Discounter Angebote - auch Billigmarken der Provider wie beispielsweise Simyo von E-Plus. Den Überblick zu behalten wird immer schwerer.
Dafür haben einige der Anbieter zusätzlich günstige Handys ohne Vertrag, vom Klapphandy bis hin zum Touchscreen Handy, im Angebot.
Mobiles Internet
Unterwegs und trotzdem Online: Mobiles Internet per UMTS macht's möglich.
Fast genauso schnell im Speed Test oder sogar schneller als ein regulärer Internetzugang.
Damit ist mobiles Internet neben Kabel digital auch als Alternative interessant, wenn die DSL Verfügbarkeit am Wohnort eingeschränkt ist.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs