Anzeige:
Mittwoch, 19.09.2012 15:23

Microsoft: Fix für Lücke in Internet Explorer kommt

aus den Bereichen Computer, Sonstiges

Am Wochenende tauchten erste Berichte über eine gefährliche Sicherheitslücke in Microsofts Browser Internet Explorer auf. Seit Anfang der Woche finden sich im Web bereits "Baukästen" zur Ausnutzung der Lücke für eine Infizierung von weiteren Rechnern. Microsoft kündigte am Dienstag per Posting im Microsoft Security Response Center an, dass in Kürze ein Update zur Behebung des Fehlers veröffentlicht werden soll.

Anzeige

Einfacher Fix soll vorläufig Schutz bieten

Ein FixIt werde in den nächsten Tagen erwartet. Bislang seien nur wenige Versuche festgestellt worden, die Schwachstelle auszunutzen. Davon sei zudem nur eine stark begrenzte Zahl an Personen betroffen gewesen.

Der Fix soll in Form einer einfachen Lösung daherkommen, die Nutzer des Internet Explorer per einfachem Mausklick installieren können. Ein Reboot des Computers soll nicht notwendig sein. Nach Angaben von Microsoft soll es keine Einschränkungen beim Surfen im Internet geben. Die vorläufige Lösung soll, bis ein endgültiges Update bereitsteht, vollständigen Schutz gegen die Schwachstelle im Browser bieten. Bis zum Erscheinen des Fixes rät Microsoft zur Befolgung der Schritte, die in der Security Advisory 2757760 aufgeführt sind.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 28.11.2014
"Black Friday" bei Gravis: Schnäppchen oder nicht?
Donnerstag, 27.11.2014
Große Mehrheit dafür: Zugang zu Internet sollte Menschenrecht sein
BREKO-Netzbetreiber: Highspeed-Internet für 1 Million Haushalte für 2015 geplant
Einheitlicher Markenauftritt: Kabel BW heißt ab 2015 auch Unitymedia
Schlechte Verkaufszahlen: iPhone 5c wird 2015 eingestellt
Weihnachtsgeschäft: Deutsche Post DHL rechnet mit mehr als 8 Millionen Paketen pro Tag
Neue Kritik an Uber: Android-App sammelt massiv Daten
Vodafone bietet LTE in 33 Ländern - ab 2015 mit bis zu 225 Mbit/s surfen
Amazon: 41 Apps für 130 Euro jetzt kostenlos herunterladen
Kim Dotcom bleibt vorerst auf freiem Fuß: Gerichtsentscheidung vertagt
Twitter Offers: Rabatt-Coupons einlösen, ohne sie vorzuzeigen
NetCologne: Neue HD-Sender und neues TV-Paket "Family HD"
Video on Demand: wuaki.tv jetzt auch offiziell in Deutschland
Googles starke Stellung beschäftigt das EU-Parlament
Mittwoch, 26.11.2014
Zalando "schreit vor Glück": Konzern peilt Gewinnzone an
Weitere News
Prepaid Handy
Mit einem Prepaid-Tarif lässt sich bei voller Kostenkontrolle telefonieren. Allerdings benötigt man dann auch ein Handy ohne Vertrag.
Wer einen Discounter-Tarif bei Anbietern wie Fonic oder Simyo wählt, muss sich noch nach einem Prepaid Handy umsehen.
Verschiedene Modelle gibt es in unserer Handy Übersicht.
Internet per Flat
Ob per Kabel oder mit VDSL: Erst eine Flat bringt richtig Spaß beim Surfen über die schnellen Internetleitungen.
Jetzt die Kabel-Angebote vergleichen oder neben der T-Home VDSL Verfügbarkeit die 1und1 VDSL und Vodafone VDSL Verfügbarkeit prüfen.
Alle günstigen Tarife hier in unserem DSL Preisvergleich.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs