Anzeige:

Mittwoch, 19.09.2012 15:23

Microsoft: Fix für Lücke in Internet Explorer kommt

aus den Bereichen Computer, Sonstiges

Am Wochenende tauchten erste Berichte über eine gefährliche Sicherheitslücke in Microsofts Browser Internet Explorer auf. Seit Anfang der Woche finden sich im Web bereits "Baukästen" zur Ausnutzung der Lücke für eine Infizierung von weiteren Rechnern. Microsoft kündigte am Dienstag per Posting im Microsoft Security Response Center an, dass in Kürze ein Update zur Behebung des Fehlers veröffentlicht werden soll.

Anzeige

Einfacher Fix soll vorläufig Schutz bieten

Ein FixIt werde in den nächsten Tagen erwartet. Bislang seien nur wenige Versuche festgestellt worden, die Schwachstelle auszunutzen. Davon sei zudem nur eine stark begrenzte Zahl an Personen betroffen gewesen.

Der Fix soll in Form einer einfachen Lösung daherkommen, die Nutzer des Internet Explorer per einfachem Mausklick installieren können. Ein Reboot des Computers soll nicht notwendig sein. Nach Angaben von Microsoft soll es keine Einschränkungen beim Surfen im Internet geben. Die vorläufige Lösung soll, bis ein endgültiges Update bereitsteht, vollständigen Schutz gegen die Schwachstelle im Browser bieten. Bis zum Erscheinen des Fixes rät Microsoft zur Befolgung der Schritte, die in der Security Advisory 2757760 aufgeführt sind.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Sonntag, 21.12.2014
Bundesregierung will Firmen zu mehr Sicherheit im Netz verpflichten
Crowdfunding in der Landwirtschaft: Der Bauer mit den dicksten Kartoffeln
Streikpause bei Amazon am Sonntag - Ausstand soll Montag weitergehen
Samstag, 20.12.2014
Trendforscher Horx warnt vor ständigem Online-Sein
Weißrussland erleichtert Verbote regimekritischer Onlineforen
Abzockvorwürfe: Millionenstrafe für T-Mobile US
Instagram löscht Millionen von Spam-Konten - Justin Bieber & Co verlieren Follower
Telekom Adventsaktion: 24 Monate 10 Prozent Online-Rabatt auf MagentaMobil
Rekordstreik bei Amazon bis Heiligabend - Verdi klagt gegen Sonntagsarbeit
Telekom plant Verkauf von T-Online an Axel Springer
OnePlus: Kommt das Mini?
2014: Datenklau nur an 134 Geldautomaten
Sony-Hackerangriff: FBI macht Nordkorea verantwortlich - Obama bestätigt Verdacht
Freitag, 19.12.2014
Android 5.1 steht bereits in den Startlöchern
Microsoft: Browser-Auswahl ist Geschichte
Weitere News
DSL Alternativen
Kein DSL verfügbar oder ist der DSL Test lahm wie eine Schnecke?
Dann schnell mobiles Internet per UMTS bestellen.
Mit einer Downloadrate in DSL Geschwindigkeit wird UMTS zur DSL Alternative und Fernsehen im Internet wird ebenfalls mobil möglich.
Aber auch Internet über Kabel ist schnell und günstig.
Internet TV
Mit Kabel oder VDSL per Internet TV aufregende Unterhaltungsangebote nach Hause holen.
Nicht nur mit 1und1 VDSL, T-Home VDSL oder Vodafone VDSL gibt es rückelfreies TV Programm.
Auch die Kabelnetzbetreiber haben gute Angebote.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs