Anzeige:
Mittwoch, 19.09.2012 13:43

SAP will verstärkt Privatnutzer erobern

aus dem Bereich Sonstiges

Der Softwareriese SAP will künftig stärker auf private Nutzer setzen. Die Programme des Konzerns könnten in ein paar Jahren beispielsweise in Stromablesern installiert werden - und Kunden so ermöglichen, den günstigsten Strompreis zu ermitteln, sagte ein SAP-Sprecher am Mittwoch und bestätigte damit einen Bericht des "Handelsblatts".

Anzeige

Eine Milliarde Nutzer bis 2015

Der Konzern aus dem nordbadischen Walldorf ist bislang vor allem für seine Unternehmenssoftware bekannt, mit der Firmen beispielsweise ihre Buchhaltung erledigen. Bis 2015 will SAP rund eine Milliarde Nutzer erreichen - nach Angaben des Sprechers sollen dazu auch private Konsumenten stärker beitragen.

Die US-Chefin des Konzerns, Geraldine McBride, sagte dem "Handelsblatt": "SAP wird immer stärker ein Hersteller von Software für Konsumenten." Ein weiteres Beispiel dafür ist dem SAP-Sprecher zufolge Software, mit der Kunden auf ihrem Privathandy auch auf Geschäftsdaten zuzugreifen können. "Das sind keine Sachen, die heute oder morgen verfügbar sind", betonte der Sprecher. "Aber daran arbeiten wir schon." Ihrem Kerngeschäft wolle der Software-Entwickler aber weiter treubleiben, betonte der Sprecher. "Was SAP nicht machen wird, sind iPhone-Apps, wie man ein Steak brät."

Jörg Schamberg / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Montag, 06.07.2015
MyTaxi startet nächste Aktion mit 50 Prozent Rabatt - trotz Streit mit Taxi-Zentralen
Technische Probleme: NRW-Landtag kann keine E-Mails verschicken
Congstar: Allnet-Flat mit sechs Gratismonaten bei Kauf des Sony Xperia Z3
Vodafone: WLAN-Bridge Air4820 baut zusätzliches 5-GHz-Funknetz im Heimnetz auf
MasterCard: Online-Käufe per Gesichtserkennung oder Fingerabdrücke autorisieren
WLAN-Gesetz zur Störerhaftung verstößt laut Verbraucherschützern gegen Europarecht
"Amazon Prime Day": Am 15. Juli Sonderangebote nur für Prime-Mitglieder
Sonntag, 05.07.2015
Rechenzentrum in der Sommerhitze: Kühlung als größter Kostenfresser
Samstag, 04.07.2015
GMX und Web.de: "All-Net & Surf Special" ab effektiv 6,40 Euro im Monat
Freitag, 03.07.2015
Kabel-Internet im Juli: Highspeed per Kabel zum Sparpreis
Blau: Allnet-Flat mit 500 MB Datenvolumen ab 14,90 Euro
WinSIM und maXXim: 1 GB LTE-Volumen und SMS-Flatrate ab 4,99 Euro
Vodafone: LTE künftig auch für Zweit-SIM-Karten
Archos 50d Helium: Günstiges LTE-Smartphone mit Android 5.1
Windows 10 Release am 29. Juli: Microsoft nennt weitere Details
Weitere News
Mobiles Internet
Mobiles Internet via UMTS bietet schnellen Surfspaß für unterwegs.
Selbst ohne WLAN schnell mobil surfen oder Internet TV auf dem Handy genießen.
UMTS hält in jedem Speed Test problemlos mit.
Prepaid Handy
Mit einem Prepaid-Tarif lässt sich bei voller Kostenkontrolle telefonieren. Allerdings benötigt man dann auch ein Handy ohne Vertrag.
Wer einen Discounter-Tarif bei Anbietern wie Fonic oder Simyo wählt, muss sich noch nach einem Prepaid Handy umsehen.
Verschiedene Modelle gibt es in unserer Handy Übersicht.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs