Anzeige:
Mittwoch, 19.09.2012 17:16

HTC stellt "Windows Phone 8X" und "8S" vor - Partnerschaft mit Microsoft

aus dem Bereich Mobilfunk

Das mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 299 Euro im unteren bis mittleren Preissegment angesiedelte "Windows Phone 8S by HTC" soll ab Mitte November in den deutschen Handel gelangen. Auch hier zeigt HTC Mut zur Farbe: neben Rot und Blau stehen die Kombinationen Schwarz-Weiß im Domino-Look sowie Grau-Gelb zur Auswahl.

Anzeige

Dual-Core-CPU mit 1 GHz Taktrate

Unter der Haube verfügt das "8S" über eine S4 Dual-Core-CPU von Qualcomm (MSM8227) mit 1 Gigahertz (GHz) Taktrate inklusive Adreno-Grafikchip der neuesten Generation, 512 Megabyte (MB) RAM sowie 4 Gigabyte (GB) Speicherplatz, der sich HTC zufolge per micro-SDXC-Karte erstmals um bis zu 2 Terabyte (TB) erweitern lässt. Auch deshalb ist das 120 x 63 x 10 Millimeter messende Polycarbonat-Gehäuse des 113 Gramm leichten "8S" nicht aus einem Stück gefertigt. Vielmehr befindet sich am unteren Rand ein abnehmbarer Deckel, der micro-SIM-Karte und Speicherkarteneinschub verbirgt. Nachteil: Durch den zusätzlichen Spalt wirkt das Gerät optisch weniger wertig als das Schwestermodell.

Das durch Corning Gorilla Glass geschützte Super-LCD-Display schließt relativ nahtlos mit der Ummantelung ab und erreicht eine Auflösung von 800 x 480 Pixeln. Wie beim "8X" hat HTC bei den Windows-Funktionstasten vollständig auf physische Elemente verzichtet. Rückseitig befindet sich eine 5-Megapixel-Kamera mit Auto-Fokus und LED-Blitz, die sich wahlweise per Touchscreen oder die seitlich angebrachte Kamerataste auslösen lässt. Videos können in HD-Qualität mit 720p aufgezeichnet werden.

Windows Phone 8S by HTC
"Windows Phone 8S by HTC": Neues Windows Phone für das untere bis mittlere Preissegment. Bilder: onlinekosten.de

Zu den sonstigen Ausstattungselementen zählen Bluetooth 2.1+EDR, WLAN in den Standards 802.11b/g/n im 2,4-GHz-Band, GPS/GLONASS, Bewegungs-, Lage- und Lichtsensor sowie UMTS-/HSDA+-Unterstützung mit einer maximalen Übertragungsgeschwindigkeit von 14,4 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) im Downlink beziehungsweise bis zu 5,76 Mbit/s in Upload-Richtung. Der Klang des rückseitig angeordneten Lautsprechers soll durch Einsatz der Beats Audio-Technologie Studio-Qualität erreichen; per 3,5-Millimeter-Buchse lassen sich zudem passende Kopfhörer der US-Audio-Spezialisten ankoppeln. Noch unklar sind die Auswirkungen allzu exzessiver Raumbeschallung auf die Energiebilanz: Zur Laufzeit des fest integrierten 1.700-mAh-Akkus machte HTC zunächst keine Angaben.

Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 öhm....??? (4 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von citrus50 am 24.09.2012 um 00:51 Uhr
 Suche

  News
Donnerstag, 02.07.2015
1&1: All-Net-Flats mit bis zu vierfachem Highspeed-Datenvolumen
Mittwoch, 01.07.2015
Einschränkungen für Fotos von Gebäuden erhält keine Mehrheit mehr im EU-Parlament
Yourfone startet bundesweit 100 Shops: Sechs Gratismonate für LTE- und Allnet-Flats
OLG: YouTube muss geschützte Musikvideos nach Hinweis unverzüglich sperren
Facebook-Chef Zuckerberg: In Zukunft werden auch Gefühle digital übertragen
1&1 startet DSL-Tarife für Geschäftskunden - neuer 1&1 Business-Service
Vodafone: Voice over LTE nun auch mit dem iPhone 6 möglich
1&1 VDSL Doppel-Flat durch Routerwahl günstiger: 5 Euro im Monat sparen
Studie: Mehr Zeit vor dem Fernseher dank neuer Online-Dienste
Streit um E-Book-Preise: Apple verliert Berufung
Dienstag, 30.06.2015
Apple Music gestartet - neue iOS-Version 8.4 verfügbar
"ShareTheMeal": Smartphone-App der UN soll hungernden Kindern helfen
Umstellung auf IP: Telekom-Kunden müssen Vertrag nicht vorzeitig verlängern
"Telekom Mail"-App jetzt auch für iPad und Android verfügbar
DISQ-Studie: Service der Smartphone-Hersteller leicht verbessert - Samsung vor Apple
Weitere News
DSL Anschluss
DSL 2000 für Einsteiger, DSL 6000 für Normalsurfer oder DSL 16000 für Internetprofis.
Welcher Internetanschluss von welchem Internet Provider ist geeignet?
Der DSL Anbieter Vergleich zeigt: Die Auswahl ist groß
Root Server
Mit einem Root Server haben Sie vollen Zugriff und richten ihren Dedicated Server komplett selbst ein.
Einfach einen Apache Server oder einen Webserver mit Windows Server 2003 erstellen - sie haben freie Hand.
Auch vServer sind kein Problem. Mit Plesk oder Confixx ist die Konfiguration schnell erledigt.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs