Anzeige:
Mittwoch, 19.09.2012 17:16

HTC stellt "Windows Phone 8X" und "8S" vor - Partnerschaft mit Microsoft

aus dem Bereich Mobilfunk

Das mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 299 Euro im unteren bis mittleren Preissegment angesiedelte "Windows Phone 8S by HTC" soll ab Mitte November in den deutschen Handel gelangen. Auch hier zeigt HTC Mut zur Farbe: neben Rot und Blau stehen die Kombinationen Schwarz-Weiß im Domino-Look sowie Grau-Gelb zur Auswahl.

Anzeige

Dual-Core-CPU mit 1 GHz Taktrate

Unter der Haube verfügt das "8S" über eine S4 Dual-Core-CPU von Qualcomm (MSM8227) mit 1 Gigahertz (GHz) Taktrate inklusive Adreno-Grafikchip der neuesten Generation, 512 Megabyte (MB) RAM sowie 4 Gigabyte (GB) Speicherplatz, der sich HTC zufolge per micro-SDXC-Karte erstmals um bis zu 2 Terabyte (TB) erweitern lässt. Auch deshalb ist das 120 x 63 x 10 Millimeter messende Polycarbonat-Gehäuse des 113 Gramm leichten "8S" nicht aus einem Stück gefertigt. Vielmehr befindet sich am unteren Rand ein abnehmbarer Deckel, der micro-SIM-Karte und Speicherkarteneinschub verbirgt. Nachteil: Durch den zusätzlichen Spalt wirkt das Gerät optisch weniger wertig als das Schwestermodell.

Das durch Corning Gorilla Glass geschützte Super-LCD-Display schließt relativ nahtlos mit der Ummantelung ab und erreicht eine Auflösung von 800 x 480 Pixeln. Wie beim "8X" hat HTC bei den Windows-Funktionstasten vollständig auf physische Elemente verzichtet. Rückseitig befindet sich eine 5-Megapixel-Kamera mit Auto-Fokus und LED-Blitz, die sich wahlweise per Touchscreen oder die seitlich angebrachte Kamerataste auslösen lässt. Videos können in HD-Qualität mit 720p aufgezeichnet werden.

Windows Phone 8S by HTC
"Windows Phone 8S by HTC": Neues Windows Phone für das untere bis mittlere Preissegment. Bilder: onlinekosten.de

Zu den sonstigen Ausstattungselementen zählen Bluetooth 2.1+EDR, WLAN in den Standards 802.11b/g/n im 2,4-GHz-Band, GPS/GLONASS, Bewegungs-, Lage- und Lichtsensor sowie UMTS-/HSDA+-Unterstützung mit einer maximalen Übertragungsgeschwindigkeit von 14,4 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) im Downlink beziehungsweise bis zu 5,76 Mbit/s in Upload-Richtung. Der Klang des rückseitig angeordneten Lautsprechers soll durch Einsatz der Beats Audio-Technologie Studio-Qualität erreichen; per 3,5-Millimeter-Buchse lassen sich zudem passende Kopfhörer der US-Audio-Spezialisten ankoppeln. Noch unklar sind die Auswirkungen allzu exzessiver Raumbeschallung auf die Energiebilanz: Zur Laufzeit des fest integrierten 1.700-mAh-Akkus machte HTC zunächst keine Angaben.

Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 öhm....??? (4 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von citrus50 am 24.09.2012 um 00:51 Uhr
 Suche

  News
Donnerstag, 05.03.2015
Google will angeblich Android-Uhren mit dem iPhone verbinden
FREAK: Verschlüsselung in vielen Browsern unsicher
 Qualcomm: Zeiten der Engpässe im Netz noch lange nicht vorbei
Genauere Nutzerprofile: Yahoo-Analysedienst Flurry soll Apps lukrativer machen
 Mobilfunk-Kooperation: Microsoft und Telekom ziehen an einem Strang
Mittwoch, 04.03.2015
RWE: Bis zu 50 Mbit/s für 84 Gemeinden im Hunsrück
Kickstarter-Rekord: Pebble Smartwatch startet durch
EU-Staaten wollen begrenzte Roaming-Gebühren weiter erlauben
WLAN im gesamten Fernverkehr der Deutschen Bahn
 SanDisk zeigt Micro-SD-Karte mit 200 Gigabyte
Kabel-Internet im März: Aktuelle Angebote von Kabel Deutschland, Unitymedia & Co.
Blackberry zeigt Z30-Nachfolger Leap und einen Slider mit Samsungs Edge-Display
o2 und E-Plus: Gemeinsame Nutzung beider Netze ab April
Lenovo Tab2: Zwei neue Android-Tablets mit LTE - ideapad mit Windows 8.1
Neues Ziel: Blackberry-Chef setzt auf Geschäft mit Software
Weitere News
Neue Handy-Modelle
Moderne Smartphones werden immer beliebter. Viele Hersteller versuchen dabei dem Erfolg des Apple iPhone nachzueifern. Ein Touchscreen Handy ist heute bereits nichts außergewöhnliches mehr.
Im Gegenzug sinken die Preise für klassische Geräte wie ein Klapphandy oder schlichte Slider-Modelle. Neue Handys stellen wir regelmäßig vor.
Handys
Wer keinen Mobilfunk-Vertrag abschließen will, braucht zu seiner Prepaid SIM-Karte von Anbietern wie Simyo oder Fonic noch ein Handy ohne Vertrag. Die Auswahl ist groß, ebenso wie die Preisunterschiede.
Ob klassisches Tastenhandy oder Touchscreen Handy: Wir stellen aktuelle Modelle verschiedener Preiskategorien vor.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs