Anzeige:

Mittwoch, 19.09.2012 10:31

Easybell Aktion: Doppel-Flat mit VDSL 50 für 24,95 Euro

aus dem Bereich Breitband

VDSL zum Schnäppchenpreis: Wie bereits schon mehrfach in der Vergangenheit bietet der Berliner VoIP- und Breitbandanbieter easybell aktuell wieder schnelle Internetzugänge für knapp unter 25 Euro monatlich an.

Anzeige

"Komplett easy" mit VDSL 50 für 24,95 Euro

Neukunden, die bis zum 30. September den Tarif "Komplett easy" bestellen, können das Angebot dauerhaft für 24,95 Euro monatlich nutzen. Regulär kostet der Tarif 29,95 Euro. Inklusive ist eine Internet-Flat mit einer Geschwindigkeit von bis zu 50 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) im Download sowie bis zu 10 Mbit/s) im Upload. Außerdem ist eine Telefon-Flatrate für Gespräche in das deutsche Festnetz enthalten.

Die von easybell angebotenen VDSL-Anschlüsse werden über das Netz von Telefónica Germany realisiert, sind derzeit aber noch nicht überall erhältlich. Eine Verfügbarkeitsabfrage findet sich auf der easybell-Homepage. Für ebenfalls 24,95 Euro bietet easybell den Tarif Komplett easy alternativ mit DSL-Geschwindigkeit von bis zu 16 Mbit/s an.

easybell Komplett easy VDSL 50
Die Doppel-Flat "Komplett easy" erhalten easybell-Neukunden noch bis Ende September für dauerhaft 24,95 Euro.
Screenshot: onlinekosten.de

Tarif ohne Mindestvertragslaufzeit

Die Telefonie erfolgt auf VoIP-Basis und ermöglicht die Nutzung der easybell-Telefonnummer von jedem Breitbandanschluss aus. Die VoIP-Nummer lässt sich auch per Smartphone verwenden. Der Kompletttarif kommt ohne Mindestvertragslaufzeit daher. Das einmalige Bereitstellungsentgelt beträgt 49,95 Euro. Ein Fritz!Box 7390 WLAN-Router ist optional für monatlich 4,50 Euro zur Miete oder für einmalig 169 Euro zum Kauf zu haben.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 18.09.2014
Israel rüstet sich für Kriege in der Cyberwelt
Mittwoch, 17.09.2014
Nachfrage-Boom: iPhone 6-Produzent Foxconn am Limit
NFC auf iPhone 6: PayPal verspottet Apple Pay
Apple: Zwei Stufen-Bestätigung auch für iCloud Nutzer
Kabinett macht ernst: "Digitale Verwaltung 2020" soll kommen
Telekom und Netzneutralität: Zahlen sollen die Anderen
Apple-Chef Tim Cook: Wir verkaufen Geräte, keine Daten
Sicherheitslücke im Android-Browser: Angreifer können mitlesen
Netflix in Deutschland gestartet (Update zu House of Cards)
Justizminister Maas droht Google mit Zerschlagung
Speicherung von Surfprotokollen: Klarheit erst vom EuGH?
Netflix-Chef Hastings im Interview: Klassisches Fernsehen wird aussterben
Luxusuhren-Macher über Apple Watch: "Als hätte sie ein Designstudent entworfen"
Dienstag, 16.09.2014
Taxi-Konkurrent Uber erzielt Etappensieg: Einstweilige Verfügung aufgehoben
Ein Tisch für zwei, bitte: Portal "Yelp" bietet Reservierung an
Weitere News
ADSL Anschluss
Ein DSL Anschluss ist der Standardzugang der meisten Internetprovider.
Ob 1&1, der Billiganbieter congstar oder früher auch QSC oder freenet: Alle setzen auf die ADSL Technik.
Dazu gibt's verschiedene Flatrates. Neben einer Internet Flatrate ist bei vielen Angeboten oft auch eine Festnetz Flatrate inklusive.
DSL = Schnell
Diese Gleichung geht leider nicht immer auf. Manchmal liefert der Internetprovider nur Schneckentempo.
Die Suche nach dem richtigen Internetanschluss kann dann schnell Nerven kosten. Welche DSL Flatrate ist nun die Richtige?
Vielleicht ist auch mobiles Internet eine gute Alternative zum DSL Internet.
Mobilfunk Provider
Neben den vier großen Netzbetreibern gibt es zahlreiche Mobilfunk Discounter Angebote - auch Billigmarken der Provider wie beispielsweise Simyo von E-Plus. Den Überblick zu behalten wird immer schwerer.
Dafür haben einige der Anbieter zusätzlich günstige Handys ohne Vertrag, vom Klapphandy bis hin zum Touchscreen Handy, im Angebot.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs