Anzeige:
Samstag, 22.09.2012 12:01

Kobo Arc: Android 4.0-Tablet erhält mehr Speicher

aus dem Bereich Computer

Mehr Speicherplatz für Fotos, Filme und Musik: Das ab November erhältliche Kobo Arc Tablet wird nach Angaben des kanadischen eReading-Spezialisten Kobo nun in drei Varianten mit mehr Speicher verfügbar sein. Käufer erhalten das 7-Zoll-Tablet wahlweise mit 16 Gigabyte (GB), 32 GB oder 64 GB.

Anzeige

Android 4-Tablet mit "Gallerien"

Das neue, 364 Gramm leichte Kobo-Tablet basiert auf Android 4.0, entsprechend ist über den Google Play Store auch ein Zugriff auf über 600.000 Apps möglich. Anwendungen wie Facebook, Twitter, Rdio, Zinio und PressReader sind bereits auf dem Gerät vorinstalliert. Die Entwicklung mit Android 4.1 (Jelly Bean) ist nach Unternehmensangaben bereits in Planung.

Der Kobo Arc unterscheidet sich mit der individualisierbaren Benutzeroberfläche "Gallerien" von anderen Tablets, die die Bedienung meist über Apps ermöglichen. Inhalte wie Webseiten, Nachrichtenartikel, eBooks, Filme oder Bilder lassen sich auf Gallerien "pinnen". Ein Empfehlungssystem schlägt über das sogenannte "Discovery Ribbon" passende Inhalte vor. Mit verschiedenen eReading-Optionen lässt sich das Tablet noch weiter personalisieren. Außerdem lässt sich zwischen austauschbaren Rückseiten in schwarz, weiß, blau oder lila wählen.

Widerstandsfähige Glasoberfläche

Der Kobo Arc verfügt über ein 7-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1.280x800 Pixeln und stellt 16 Millionen Farben dar. Der Betrachtungswinkel liegt bei 178 Grad. Kobo verweist auf das besonders widerstandsfähige Glas des Tablets, das sich in Labortests resistenter gegen Beschädigungen erwiesen habe als jedes andere derzeit auf dem Markt erhältliche Tablet. Im Inneren werkelt ein 1,4 Gigahertz starker OMAP 4470 Dual-Core-Prozessor, die Akkuleistung soll für eine Nutzung von bis zu zehn Stunden reichen. Zur Ausstattung gehören frontal ausgerichtete Stereo-Lautsprecher sowie eine auf der Vorderseite integrierte 1,3-Megapixel-Kamera. Das Tablet unterstützt WLAN nach N-Standard.

Der Kobo Arc wird ab November für 199,99 Euro mit 16 GB, für 249,99 Euro mit 32 GB sowie zum Preis von 299,99 Euro mit 64 GB Speicherplatz erhältlich sein.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Montag, 20.10.2014
Spotify Family: Musik-Dienst für Familien zum halben Preis
Zalando: Foto-Kleidersuche bald auch per Android
Microsoft will noch 2014 eigenes Fitness-Armband in die Läden bringen
Deutsche Ausgabe von "Wired" geht an den Start
Computerspielbranche drängt auf schnelleren Breitbandausbau
Ebay testet in Deutschland Lieferung am gleichen Tag
G Data: Alle 8,6 Sekunden wird ein neuer Computerschädling entdeckt
SPD-Vize kritisiert: "Im Breitbandausbau sind wir immer noch Zwerge"
DGB sagt digitalen Billigjobs den Kampf an
Fernmeldeunion strebt Internetzugänge für alle an
Google: Bundeskartellamt soll Streit mit Verlagen klären
Vodafone: 50 Euro Wechsler-Bonus für DSL Zuhause M oder L mit VDSL
IBM trennt sich von verlustbringender Chip-Herstellung
Apple Pay: Sparkassen "sehr interessiert" an Apples iPhone-Bezahldienst
Künftiger Interpol-Chef: Cyberkriminalität hat größere Ausmaße als bekannt
Weitere News
Webspace gesucht?
Suchen Sie günstigen Webspace für ihre Website?
Mit dem richtigen Anbieter ist das Hosting kein Problem und alle Daten dank RAID sicher. Auch der Homepage Baukasten ist oft inklusive.
Ob Root Server mieten, Domaincheck oder Domain registrieren - der Webhoster liefert alles aus einer Hand.
DSL Speedtest
Schnelles DSL bestellt, aber es geht nur im Schneckentempo voran?
Mit dem Speedtest jetzt die DSL Geschwindigkeit prüfen.
Mehr Speed bietet ein VDSL-Anschluss: Die Vodafone VDSL Verfügbarkeit kann hier ebenso geprüft werden, wie T-Home VDSL, Alice VDSL oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit.
Aktuelle DSL Angebote hier im Vergleich.
Whois
Suchen Sie eine eingängige Domain für ihre Website und die Wunschadresse scheint schon belegt?
Einfach mit Whois den Check machen und herausfinden, zu wem die URL und IP Adresse gehört. Auch die DENIC kann oft Auskunft geben.
Vielleicht ist ein Reseller beteiligt und verkauft preisgünstig.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs