Anzeige:
Samstag, 22.09.2012 12:01

Kobo Arc: Android 4.0-Tablet erhält mehr Speicher

aus dem Bereich Computer

Mehr Speicherplatz für Fotos, Filme und Musik: Das ab November erhältliche Kobo Arc Tablet wird nach Angaben des kanadischen eReading-Spezialisten Kobo nun in drei Varianten mit mehr Speicher verfügbar sein. Käufer erhalten das 7-Zoll-Tablet wahlweise mit 16 Gigabyte (GB), 32 GB oder 64 GB.

Anzeige

Android 4-Tablet mit "Gallerien"

Das neue, 364 Gramm leichte Kobo-Tablet basiert auf Android 4.0, entsprechend ist über den Google Play Store auch ein Zugriff auf über 600.000 Apps möglich. Anwendungen wie Facebook, Twitter, Rdio, Zinio und PressReader sind bereits auf dem Gerät vorinstalliert. Die Entwicklung mit Android 4.1 (Jelly Bean) ist nach Unternehmensangaben bereits in Planung.

Der Kobo Arc unterscheidet sich mit der individualisierbaren Benutzeroberfläche "Gallerien" von anderen Tablets, die die Bedienung meist über Apps ermöglichen. Inhalte wie Webseiten, Nachrichtenartikel, eBooks, Filme oder Bilder lassen sich auf Gallerien "pinnen". Ein Empfehlungssystem schlägt über das sogenannte "Discovery Ribbon" passende Inhalte vor. Mit verschiedenen eReading-Optionen lässt sich das Tablet noch weiter personalisieren. Außerdem lässt sich zwischen austauschbaren Rückseiten in schwarz, weiß, blau oder lila wählen.

Widerstandsfähige Glasoberfläche

Der Kobo Arc verfügt über ein 7-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1.280x800 Pixeln und stellt 16 Millionen Farben dar. Der Betrachtungswinkel liegt bei 178 Grad. Kobo verweist auf das besonders widerstandsfähige Glas des Tablets, das sich in Labortests resistenter gegen Beschädigungen erwiesen habe als jedes andere derzeit auf dem Markt erhältliche Tablet. Im Inneren werkelt ein 1,4 Gigahertz starker OMAP 4470 Dual-Core-Prozessor, die Akkuleistung soll für eine Nutzung von bis zu zehn Stunden reichen. Zur Ausstattung gehören frontal ausgerichtete Stereo-Lautsprecher sowie eine auf der Vorderseite integrierte 1,3-Megapixel-Kamera. Das Tablet unterstützt WLAN nach N-Standard.

Der Kobo Arc wird ab November für 199,99 Euro mit 16 GB, für 249,99 Euro mit 32 GB sowie zum Preis von 299,99 Euro mit 64 GB Speicherplatz erhältlich sein.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Sonntag, 03.05.2015
Arbeit der Zukunft: Der Roboter wird zum Kollegen
Re:publica vor dem Start: Zwischen Idealismus und Big Business
EU-Pläne für den Digitalmarkt: Neue Regeln für Geoblocking, Urheberrecht & Co
Samstag, 02.05.2015
Webhosting im Mai: Viele günstige Angebote für Hosting und Server
"Spiegel": BND wollte mit NSA und GCHQ Telekom-Datenleitung anzapfen
Der Klick zum Glück? Geschäft mit Online-Singlebörsen ist umkämpft
US-Kongress will Daten-Sammelwut der NSA einschränken
Freitag, 01.05.2015
Videodays in Berlin: YouTuber treffen ihre Fans
YouTube hat mehr mobile Zuschauer als TV-Sender
Dienstbeginn für "Burgenbloggerin" auf Burg Sooneck
Bundesnetzagentur legt Entwurf zur Regulierung von Bitstromzugängen vor
Massive Kursverluste für Internet-Firmen LinkedIn, Yelp und Twitter
N-Joy: Letzte Tage des Zweiten Weltkriegs als WhatsApp-Nachrichtenticker
Continental ruft Software-Zeitalter aus: Keine Toten mehr im Straßenverkehr als Ziel
YouTube eröffnet Studio für Online-Videomacher in Berlin
Weitere News
VDSL
Auf der Suche nach dem wahren Highspeed Internet mit DSL Flat?
Mit ihrem VDSL - Internetzugang kommt die Telekom-Tochter T-Home auf bis zu 50 Mbit/s.
Fernsehen im Internet gibt's im Entertain-Paket dazu. Auch Fußball in HD-Qualität über LIGA total und Filme per Video on Demand sind kein Problem.
Provider Wechsel
DSL Speed Test gemacht und nun unzufrieden mit der DSL Leistung?
Jetzt Kosten für den DSL Anschluss senken und neuen Telefonanbieter suchen.
Günstige Angebote der wichtigsten Internet Provider auch inklusive DSL Modem in der Übersicht.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs