Anzeige:

Samstag, 22.09.2012 12:01

Kobo Arc: Android 4.0-Tablet erhält mehr Speicher

aus dem Bereich Computer

Mehr Speicherplatz für Fotos, Filme und Musik: Das ab November erhältliche Kobo Arc Tablet wird nach Angaben des kanadischen eReading-Spezialisten Kobo nun in drei Varianten mit mehr Speicher verfügbar sein. Käufer erhalten das 7-Zoll-Tablet wahlweise mit 16 Gigabyte (GB), 32 GB oder 64 GB.

Anzeige

Android 4-Tablet mit "Gallerien"

Das neue, 364 Gramm leichte Kobo-Tablet basiert auf Android 4.0, entsprechend ist über den Google Play Store auch ein Zugriff auf über 600.000 Apps möglich. Anwendungen wie Facebook, Twitter, Rdio, Zinio und PressReader sind bereits auf dem Gerät vorinstalliert. Die Entwicklung mit Android 4.1 (Jelly Bean) ist nach Unternehmensangaben bereits in Planung.

Der Kobo Arc unterscheidet sich mit der individualisierbaren Benutzeroberfläche "Gallerien" von anderen Tablets, die die Bedienung meist über Apps ermöglichen. Inhalte wie Webseiten, Nachrichtenartikel, eBooks, Filme oder Bilder lassen sich auf Gallerien "pinnen". Ein Empfehlungssystem schlägt über das sogenannte "Discovery Ribbon" passende Inhalte vor. Mit verschiedenen eReading-Optionen lässt sich das Tablet noch weiter personalisieren. Außerdem lässt sich zwischen austauschbaren Rückseiten in schwarz, weiß, blau oder lila wählen.

Widerstandsfähige Glasoberfläche

Der Kobo Arc verfügt über ein 7-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1.280x800 Pixeln und stellt 16 Millionen Farben dar. Der Betrachtungswinkel liegt bei 178 Grad. Kobo verweist auf das besonders widerstandsfähige Glas des Tablets, das sich in Labortests resistenter gegen Beschädigungen erwiesen habe als jedes andere derzeit auf dem Markt erhältliche Tablet. Im Inneren werkelt ein 1,4 Gigahertz starker OMAP 4470 Dual-Core-Prozessor, die Akkuleistung soll für eine Nutzung von bis zu zehn Stunden reichen. Zur Ausstattung gehören frontal ausgerichtete Stereo-Lautsprecher sowie eine auf der Vorderseite integrierte 1,3-Megapixel-Kamera. Das Tablet unterstützt WLAN nach N-Standard.

Der Kobo Arc wird ab November für 199,99 Euro mit 16 GB, für 249,99 Euro mit 32 GB sowie zum Preis von 299,99 Euro mit 64 GB Speicherplatz erhältlich sein.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 31.07.2014
Französischer Mobilfunker Iliad will Telekom-Tochter T-Mobile US übernehmen
Lenovo C1 will Google Glass mit längerer Akkulaufzeit schlagen
Unitymedia und Kabel BW: HD-Option im August kostenlos
Telekom: Diese 57 Ortsnetze sind bereits fit für VDSL 100 mit Vectoring
Dank Spider-Man und Playstation 4: Gewinnsprung für Sony
Facebook startet Gratis-Internet in Sambia
Schwere Sicherheitslücke in USB-Sticks entdeckt
Telekom kündigt Vectoring für erste Städte an - VDSL 100 für 5 Euro Aufpreis
Tchibo mobil feiert Jubiläum mit 10-Euro-Angeboten
Samsung: Gewinneinbruch bei Smartphone-Marktführer
Start der Vectoring-Liste ermöglicht baldige VDSL-Beschleunigung - viele Ausbauprojekte
D-Link-Router DIR-518L: WLAN ac für unterwegs
Amazon verschenkt Android-Apps im Wert von 100 Euro
Telekom: Störung der IP-Telefonie behoben
Amazon drängt auf niedrigere E-Book-Preise
Weitere News
Mobiles Internet
Unterwegs und trotzdem Online: Mobiles Internet per UMTS macht's möglich.
Fast genauso schnell im Speed Test oder sogar schneller als ein regulärer Internetzugang.
Damit ist mobiles Internet neben Kabel digital auch als Alternative interessant, wenn die DSL Verfügbarkeit am Wohnort eingeschränkt ist.
Mobilfunk Provider
Neben den vier großen Netzbetreibern gibt es zahlreiche Mobilfunk Discounter Angebote - auch Billigmarken der Provider wie beispielsweise Simyo von E-Plus. Den Überblick zu behalten wird immer schwerer.
Dafür haben einige der Anbieter zusätzlich günstige Handys ohne Vertrag, vom Klapphandy bis hin zum Touchscreen Handy, im Angebot.
Handys
Wer keinen Mobilfunk-Vertrag abschließen will, braucht zu seiner Prepaid SIM-Karte von Anbietern wie Simyo oder Fonic noch ein Handy ohne Vertrag. Die Auswahl ist groß, ebenso wie die Preisunterschiede.
Ob klassisches Tastenhandy oder Touchscreen Handy: Wir stellen aktuelle Modelle verschiedener Preiskategorien vor.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs