Anzeige:

Montag, 17.09.2012 16:15

Google Maps: Routenplanung für Bahnreisen möglich

aus den Bereichen Computer, Mobilfunk

In Sachen Routenplanung ist Google Maps für Fußgänger und Autofahrer seit Jahren eine der ersten Anlaufstellen im Netz. Künftig dürfte die Kartenlösung allerdings gleichermaßen bei Bahnreisenden an Popularität gewinnen. Denn über das hierzulande bislang nicht verfügbare Feature Google Transit lassen sich ab sofort ebenfalls Zugverbindungen direkt über die Maps-Oberfläche planen und direkt buchen – wahlweise auch per Smartphone.

Anzeige

Nur Bahn-Verbindungen berücksichtigt

Weltweit ist Google Transit bereits für mehr als 500 Regionen und Städte verfügbar. In Deutschland umfasst die Abdeckung nun sämtliche Verkehrsinformationen zu den Zügen der Deutschen Bahn. Ergo zählen dazu nicht nur ICE, IC, RE sowie RB, sondern ebenfalls die im Konzernverbund betriebenen S-Bahn-Gesellschaften. Städtische oder regionale Verkehrsgesellschaften beziehungsweise -verbünde bleiben hingegen weiterhin außen vor.

Für die Planung einer Bahnfahrt genügt die Angabe zu Start- und Zielort sowie Datum und Uhrzeit im gewohnten Eingabefeld. Unter Berücksichtigung verschiedener Faktoren wie Reisedauer oder Anzahl der Umstiege schlägt Google Transit anschließend verschiedene Routenoptionen vor. Mit einem Klick auf den am unteren Rand der Ergebnisliste etwas unscheinbar platzierten Link www.bahn.de ist es dabei möglich, direkt auf die Buchungsseite der Deutschen Bahn zu wechseln und Tickets für die gewählte Strecke ohne erneute Eingaben von Reisedaten zu erwerben. Weitere Informationen bietet das Google Produkt-Blog und die Homepage der Deutschen Bahn AG.

Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 18.09.2014
Israel rüstet sich für Kriege in der Cyberwelt
Mittwoch, 17.09.2014
Nachfrage-Boom: iPhone 6-Produzent Foxconn am Limit
NFC auf iPhone 6: PayPal verspottet Apple Pay
Apple: Zwei Stufen-Bestätigung auch für iCloud Nutzer
Kabinett macht ernst: "Digitale Verwaltung 2020" soll kommen
Telekom und Netzneutralität: Zahlen sollen die Anderen
Apple-Chef Tim Cook: Wir verkaufen Geräte, keine Daten
Sicherheitslücke im Android-Browser: Angreifer können mitlesen
Netflix in Deutschland gestartet (Update zu House of Cards)
Justizminister Maas droht Google mit Zerschlagung
Speicherung von Surfprotokollen: Klarheit erst vom EuGH?
Netflix-Chef Hastings im Interview: Klassisches Fernsehen wird aussterben
Luxusuhren-Macher über Apple Watch: "Als hätte sie ein Designstudent entworfen"
Dienstag, 16.09.2014
Taxi-Konkurrent Uber erzielt Etappensieg: Einstweilige Verfügung aufgehoben
Ein Tisch für zwei, bitte: Portal "Yelp" bietet Reservierung an
Weitere News
DSL Speedtest
Schnelles DSL bestellt, aber es geht nur im Schneckentempo voran?
Mit dem Speedtest jetzt die DSL Geschwindigkeit prüfen.
Mehr Speed bietet ein VDSL-Anschluss: Die Vodafone VDSL Verfügbarkeit kann hier ebenso geprüft werden, wie T-Home VDSL, Alice VDSL oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit.
Aktuelle DSL Angebote hier im Vergleich.
DSL Geschwindigkeit
DSL Speedtest gemacht? Schlechtes Ergebnis erhalten?
Vielleicht zum schnellen VDSL wechseln und 1&1 VDSL, Alice VDSL, Telekom VDSL oder Vodafone VDSL Verfügbarkeit überprüfen.
Auch Kabelanbieter haben interessante Tarifangebote - Hier gibt es alle günstigen Provider auf einen Blick.
DSL Schnecke
Das DSL Kabel glüht bereits, der WLAN DSL Router blinkt wild, aber trotzdem dauert der DSL Speed Check ewig?
Dann ist auch IPTV oder etwa Video on Demand kaum möglich. Alternativen müssen her.
Wir haben alle Internet Tarife: Zum Beispiel UMTS Flatrate testen oder gleich auf Kabel umsteigen. Den Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs