Anzeige:

Montag, 17.09.2012 16:15

Google Maps: Routenplanung für Bahnreisen möglich

aus den Bereichen Computer, Mobilfunk

In Sachen Routenplanung ist Google Maps für Fußgänger und Autofahrer seit Jahren eine der ersten Anlaufstellen im Netz. Künftig dürfte die Kartenlösung allerdings gleichermaßen bei Bahnreisenden an Popularität gewinnen. Denn über das hierzulande bislang nicht verfügbare Feature Google Transit lassen sich ab sofort ebenfalls Zugverbindungen direkt über die Maps-Oberfläche planen und direkt buchen – wahlweise auch per Smartphone.

Anzeige

Nur Bahn-Verbindungen berücksichtigt

Weltweit ist Google Transit bereits für mehr als 500 Regionen und Städte verfügbar. In Deutschland umfasst die Abdeckung nun sämtliche Verkehrsinformationen zu den Zügen der Deutschen Bahn. Ergo zählen dazu nicht nur ICE, IC, RE sowie RB, sondern ebenfalls die im Konzernverbund betriebenen S-Bahn-Gesellschaften. Städtische oder regionale Verkehrsgesellschaften beziehungsweise -verbünde bleiben hingegen weiterhin außen vor.

Für die Planung einer Bahnfahrt genügt die Angabe zu Start- und Zielort sowie Datum und Uhrzeit im gewohnten Eingabefeld. Unter Berücksichtigung verschiedener Faktoren wie Reisedauer oder Anzahl der Umstiege schlägt Google Transit anschließend verschiedene Routenoptionen vor. Mit einem Klick auf den am unteren Rand der Ergebnisliste etwas unscheinbar platzierten Link www.bahn.de ist es dabei möglich, direkt auf die Buchungsseite der Deutschen Bahn zu wechseln und Tickets für die gewählte Strecke ohne erneute Eingaben von Reisedaten zu erwerben. Weitere Informationen bietet das Google Produkt-Blog und die Homepage der Deutschen Bahn AG.

Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Montag, 28.07.2014
EU: Apple darf Beats schlucken - Bose verklagt Beats
Kabel Deutschland: Internet-Drossel für Filesharer darf nicht ins Kleingedruckte
25 Jahre Microsoft Office: Vom Papier zum Tablet und in die Cloud
Crash-Tarife: Nokia Smartphone für 1 Euro - Vodafone Tarife ohne Fixkosten
Media Markt gibt 19 Prozent Rabatt: Smartphones, Tablets & Co zum Schnäppchenpreis
Nicht ohne mein Smartphone: Verzicht aufs Handy fällt schwer
Nano-Spray macht Smartphones wasserdicht
Ex-Telekom-Chef Ron Sommer im Interview: Der Machtverlust war schwer zu verkraften
Google-Steuer in Spanien: Für einen Link muss gezahlt werden
Kampf um Kopfhörer: Bose verklagt Beats - Übernahme durch Apple schwieriger
M-net: Glasfasernetz erreicht bereits 60.000 Haushalte im Main-Kinzig-Kreis
Easybell startet Glasfaserangebot: "Komplett glasfaser" ab 19,95 Euro
Sonntag, 27.07.2014
"Hidden Cash": Schatzsuche im Tiergarten - Berliner auf der Jagd nach Geldumschlägen
Innenministerium: Überwachung von Facebook und Twitter kein Grundrechtseingriff
BlackBerry-Chef sieht Wende: "Wir sind außer Gefahr"
Weitere News
Internetzugang
Zahlreiche Provider haben günstige DSL Angebote. Inzwischen bieten einige von ihnen auch das schnelle VDSL an.
Jetzt die Vodafone VDSL Verfügbarkeit checken, nach T-Home VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit vor Ort prüfen.
Schnell anmelden und mit Highspeed im Internet surfen.
DSL Speed
Trotz Highspeed ADSL Anschluss nur Diashow statt flüssiges Internet Fernsehen?
Unbedingt DSL Geschwindigkeit testen.
Wenn der Provider wieder zu viel versprochen hat, gleich neues DSL Angebot einholen.
Internet per VDSL
Die DSL-Anbieter rüsten auf:
Mit ihren VDSL Angeboten bieten die Provider Highspeed-Internet mit bis zu 50 Mbit/s in vielen Gebieten.
Jetzt T-Home VDSL Verfügbarkeit prüfen oder den Ausbau von 1und1 VDSL, Alice VDSL und Vodafone VDSL checken.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs