Anzeige:
Sonntag, 16.09.2012 12:35

Google stoppte Acer-Smartphone mit chinesischem Betriebssystem

aus dem Bereich Mobilfunk

Google hat den Start eines Smartphones des Herstellers Acer mit einem rivalisierenden Betriebssystem für China verhindert. Der Internet-Konzern begründete dies damit, dass die eingesetzte Software Aliyun der chinesischen Handelsplattform Alibaba auf dem Betriebssystem Android basiere, aber nicht mit ihm kompatibel sei. Es war der erste bekanntgewordene Eingriff dieser Art von Google in die Geschäftspolitik seiner Android-Partner und der Streit sorgte für viel Aufsehen.

Anzeige

Google straft ab

Denn Android ist von Google als offenes Betriebssystem ins Leben gerufen worden, das jeder benutzen und weiterentwickeln könne. Der weltgrößte Online-Einzelhändler Amazon zum Beispiel setzte auf einer abgespaltenen Android-Weiterentwicklung sein Tablet Kindle Fire auf. Der entscheidende Unterschied zwischen Amazon und Acer scheint allerdings zu sein, dass der Geräte-Hersteller aus Taiwan auch Smartphones mit "offiziellen" Android-Versionen anbietet, die mit dem Rest des "Ökosystems" kompatibel sind. Android wird von einer Open Handset Alliance entwickelt, in der Google die treibende Kraft ist.

Googles Android-Chef Andy Rubin räumte am Samstag ein, dass Alibaba keine Verpflichtung habe, sein Betriebssystem mit der Android-Welt kompatibel zu machen. Zugleich basiere Aliyun aus Sicht von Google ganz klar auf der Android-Plattform, weil es ihre Elemente nutze und von der harten Arbeit der Mitglieder profitiere. Danach definierte Rubin in seinem Eintrag bei Googles Online-Netzwerk Google+ die Grenze: "Wenn Sie von Android-Ökosystem profitieren wollen, treffen Sie die Entscheidung, kompatibel zu sein. Aber wenn Sie nicht kompatibel sein wollen, dann rechnen Sie nicht mit Hilfe von Mitgliedern der Open Handset Alliance, die alle daran arbeiten, ein einheitliches Android-Ökosystem zu unterstützen."

Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Reisserische Überschriften wie in der B--- Zeitung?? (1 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Labout am 16.09.2012 um 15:12 Uhr
 Suche

  News
Freitag, 03.07.2015
Kabel-Internet im Juli: Highspeed per Kabel zum Sparpreis
Blau: Allnet-Flat mit 500 MB Datenvolumen ab 14,90 Euro
WinSIM und maXXim: 1 GB LTE-Volumen und SMS-Flatrate ab 4,99 Euro
Vodafone: LTE künftig auch für Zweit-SIM-Karten
Archos 50d Helium: Günstiges LTE-Smartphone mit Android 5.1
Windows 10 Release am 29. Juli: Microsoft nennt weitere Details
Frankreich lehnt Aufnahme von Wikileaks-Gründer Assange ab
DeutschlandSIM: Allnet-Flat "LTE 1500" mit 1,5 GB LTE-Datenvolumen für 16,99 Euro
Digitales EU-Mahnverfahren: Online-Shopper und Falschparker werden zur Kasse gebeten
Nach Hackerangriff: Computersystem des Bundestags wird tagelang abgeschaltet
Donnerstag, 02.07.2015
DSL-Tarife im Juli: VDSL mit Gratis-Tablet oder zum Schnäppchenpreis
"Connect": DSL- und Kabel-Anbieter im Test - 1&1 siegt vor Telekom
35 Grad: Hitze macht auch Notebooks, Tablets und Smartphones zu schaffen
Smartmobil verdoppelt Datenvolumen für "LTE 1500" im "Summer Special"
Geplante Rücknahmepflicht für Elektromüll: Neue Regeln "zu kompliziert"?
Weitere News
Neue Handy-Modelle
Moderne Smartphones werden immer beliebter. Viele Hersteller versuchen dabei dem Erfolg des Apple iPhone nachzueifern. Ein Touchscreen Handy ist heute bereits nichts außergewöhnliches mehr.
Im Gegenzug sinken die Preise für klassische Geräte wie ein Klapphandy oder schlichte Slider-Modelle. Neue Handys stellen wir regelmäßig vor.
Internetzugang
Zahlreiche Provider haben günstige DSL Angebote. Inzwischen bieten einige von ihnen auch das schnelle VDSL an.
Jetzt die Vodafone VDSL Verfügbarkeit checken, nach T-Home VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit vor Ort prüfen.
Schnell anmelden und mit Highspeed im Internet surfen.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs