Anzeige:
Sonntag, 16.09.2012 12:01

OnAir: Australischer Luftraum für WLAN geöffnet

aus dem Bereich Breitband

Ab sofort ist es möglich, im australischen Luftraum mit WLAN-Systemen von OnAir im Internet zu surfen. Von den örtlichen Behörden wurde die dafür notwendige Zertifizierung erteilt, wodurch es in Zukunft gleich mehreren Fluggesellschaften möglich sein wird, ihren Passagieren Internetzugänge in rund zehn Kilometern Höhe anzubieten.

Anzeige

WLAN-Dienste für mehrere Airlines

Konkret wird es künftig zum Beispiel den Gesellschaften Qantas, Emirates und Singapore Airlines möglich sein, WLAN-Angebote im australischen Luftraum anzubieten. In entsprechend ausgerüsteten Großraumjets ist es ab sofort möglich, per Smartphone, Tablet PC oder Notebook drahtlos im Internet zu surfen oder E-Mails abzurufen.

Zu den weiteren Fluggesellschaften, die mit OnAir zusammenarbeiten, gehören zum Beispiel Air New Zealand, British Airways, Etihad, Qatar Airways und Oman Air. Bis Ende 2012 ist geplant, mit 24 global agierenden Airlines zusammenzuarbeiten. Eine deutsche Fluggesellschaft gehört bisher noch nicht zu den Kunden.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Montag, 24.11.2014
ICPooch: Videochat per Tablet für Hunde - Futter per App austeilen
Notebook Medion Akoya E6412T ab 4. Dezember bei Aldi Süd
iTunes-Karten: 20 Prozent Rabatt bei Lidl, Penny und Kaufland
Medion-Lifetab S10346 kommt nun doch - ab 4. Dezember auch bei Aldi Süd
Telefonica prüft Verkauf von britischem o2-Mobilfunkgeschäft
Unitymedia KabelBW: Neuer HD-Sender startet - TV-Angebot wird weiter angeglichen
Nach schwachen Zahlen: Tauscht Samsung Mobilfunk-Chef aus?
eBay: Online- und stationärer Handel wachsen immer mehr zusammen
Spotify Family startet in Deutschland: Streaming-Familientarif ab 14,99 Euro
Spionage-Software Regin spähte jahrelang Firmen und Behörden aus
Amazon startet "Cyber Monday Woche": Über 5.500 Blitzangebote zum Schnäppchenpreis
Kritische Twitter-Meldungen: Saudi-Arabien macht verstärkt Jagd auf Netzaktivisten
Sonntag, 23.11.2014
Uber will Taxi-Minijobs und keine Ortskenntnisprüfung mehr
EU-Kommissarin Vestager: "Enge Grenzen" für Fusionen in der Telekommunikationsindustrie
Warum Preisvergleiche im Internet oft gar nicht so einfach sind
Weitere News
VDSL
Auf der Suche nach dem wahren Highspeed Internet mit DSL Flat?
Mit ihrem VDSL - Internetzugang kommt die Telekom-Tochter T-Home auf bis zu 50 Mbit/s.
Fernsehen im Internet gibt's im Entertain-Paket dazu. Auch Fußball in HD-Qualität über LIGA total und Filme per Video on Demand sind kein Problem.
Komplettpaket
Fast alle Internet Anbieter bieten Tarife mit DSL Flat an.
Ein Telefonanschluss der Telekom ist für schnellen DSL Speed nicht mehr notwendig.
Wenn es noch schneller sein soll: VDSL macht's möglich. Jetzt Verfügbarkeit von Vodafone VDSL, 1und1 VDSL oder Alice VDSL checken!
ADSL Anschluss
Ein DSL Anschluss ist der Standardzugang der meisten Internetprovider.
Ob 1&1, der Billiganbieter congstar oder früher auch QSC oder freenet: Alle setzen auf die ADSL Technik.
Dazu gibt's verschiedene Flatrates. Neben einer Internet Flatrate ist bei vielen Angeboten oft auch eine Festnetz Flatrate inklusive.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs