Anzeige:
Donnerstag, 13.09.2012 10:57

Das iPhone 5 kostet bis zu 899 Euro

aus dem Bereich Mobilfunk

Wenige Stunden nach der offiziellen Vorstellung des neuen iPhone 5 hat Apple auf seiner Homepage die Euro-Preise für den neuen Kassenschlager präsentiert. Demnach kostet die günstigste Variante des iPhone 5 mit 16 Gigabyte (GB) Speicherplatz 679 Euro.

Anzeige

iPhone 5 für bis zu 899 Euro

Wer mehr Geld auf den Tisch legen möchte, kann sich das neue Apple-Smartphone auch mit 32 GB Speicherplatz für 789 Euro sichern. Noch teurer wird es, wenn man sich für das Gerät mit 64 GB Speicher entscheidet. Dann müssen 899 Euro auf den Tisch gelegt werden.

Ergänzend dazu verkauft Apple das iPhone 4S mit 16 GB Speicher für 579 Euro und das iPhone 4 mit 8 GB Speicherplatz für 399 Euro. Vorbestellungen des iPhone 5 werden ab Freitag unter www.apple.de entgegengenommen. Der offizielle Verkauf startet am 21. September.

Weitere Neuerungen beim iPhone 5

Wichtig ist, dass das iPhone 5 mit einer Nano-SIM betrieben wird und nicht kompatibel mit den bisherigen MicroSIM-Karten ist. Neu ist darüber hinaus, dass die integrierte WLAN-Schnittstelle auch im 5 Gigahertz-Bereich funkt.

iPhones
Diese iPhone-Modelle verkauft Apple noch: iPhone 5 (links), iPhone 4S und iPhone 4. Bild: Apple

Ferner sind FaceTime-Verbindungen zu anderen entsprechend ausgerüsteten Endgeräten nicht mehr nur in WLAN-Netzen, sondern auch über Mobilfunknetze möglich. Die integrierte Digitalkamera ist zusätzlich mit einer Gesichtserkennung ausgestattet, mitgeliefert werden neu entwickelte EarPod-Ohrhörer inklusive Transporthülle.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 32 GB Speicherplatz für 789 Euro (24 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von joda am 22.09.2012 um 21:06 Uhr
 und 1-2% bekommt der sklave als lohn :D (0 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von ministah am 21.09.2012 um 17:02 Uhr
 Suche

  News
Dienstag, 30.06.2015
Apple Music gestartet - neue iOS-Version 8.4 verfügbar
"ShareTheMeal": Smartphone-App der UN soll hungernden Kindern helfen
Umstellung auf IP: Telekom-Kunden müssen Vertrag nicht vorzeitig verlängern
"Telekom Mail"-App jetzt auch für iPad und Android verfügbar
DISQ-Studie: Service der Smartphone-Hersteller leicht verbessert - Samsung vor Apple
DB Navigator: Neues Design und neue Features
Microsoft-Neuordnung: AOL übernimmt Online-Werbung, Uber die Kartenentwicklung
EU beschließt Roaming-Ende für Sommer 2017 - Einigung auch bei Netzneutralität
Montag, 29.06.2015
Polizei findet gestohlenes Handy nach Ortung in Unterhose
Unitymedia erhöht Internet-Speed für Businesskunden auf bis zu 250 Mbit/s
Olympia: Discovery schnappt sich TV-Rechte - keine Übertragung von ARD und ZDF?
Kabel Deutschland: Preiserhöhung für rund 390.000 Bestandskunden mit Alt-Tarifen
BITKOM: Tipps zum Vermeiden von Roaming-Kostenfallen im Urlaub
Otelo: Allnet-Flat M und 500-MB-Datenflat mit Samsung Galaxy A3 für 17,99 Euro
Aktion "Saubere Handys": Missio fordert Verzicht auf "Blutmineral" Coltan
Weitere News
Mobiles Internet
Mobiles Internet via UMTS bietet schnellen Surfspaß für unterwegs.
Selbst ohne WLAN schnell mobil surfen oder Internet TV auf dem Handy genießen.
UMTS hält in jedem Speed Test problemlos mit.
Mobilfunk Discounter
Inzwischen ist das Angebot an günstigen Mobilfunk-Tarifen sehr unübersichtlich.
Neben Billigmarken der großen Provider wie Simyo oder Fonic gibt es zahlreiche unbekanntere Discounter mit günstigen Preisen.
Eine Übersicht bietet unser Prepaid-Vergleich.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs