Anzeige:

Mittwoch, 12.09.2012 22:38

Apple: Neue iPods ab Oktober erhältlich

aus dem Bereich Computer

Am Mittwoch enthüllte Apple nicht nur das neue iPhone 5. Überraschend stellte der US-Konzern auch neue iPods vor. Bislang konnte der Computerbauer weltweit rund 350 Millionen der kompakten Player absetzen. An den Start geht nun eine erneuerte Modellreihe des Players iPod nano. Vom Design ähnelt es einem rund fünf Millimeter flachen Mini-iPhone. Es ist laut Apple der dünnste jemals erhältliche iPod. Ebenfalls neu: Der iPod touch im Aluminium-Design ist mit nur noch 6 Millimetern dünner als alle Vorgänger und kommt mit einem 4-Zoll-Retina-Display daher. Der neue Touch-Player will mit mehr Funktionen punkten und ist erstmals in fünf verschiedenen Farben erhältlich. Für den perfekten Musikgenuss liefert Apple futuristisch gestaltete Ohrhörer, in die die Apple-Techniker drei Jahre Entwicklungszeit investiert haben.

Anzeige

iPod Touch mit neuen Funktionen

Mit an Bord des neuen, 88 Gramm leichten iPod Touch ist eine iSight-Kamera mit 5 Megapixeln und Autofokus, die auch HD-Videoaufnahmen mit bis zu 1.080p erlaubt. Zu den Features zählen zudem Videobildstabilisierung, Gesichtserkennung und ein LED-Blitz. Darüber hinaus ist es möglich, Panoramafotos zu erstellen.

Im Inneren werkelt Apples A5 Chip, der die doppelte Prozessorleistung und eine bis zu siebenfach schnellere Grafikleistung gegenüber dem iPod Touch der vierten Generation liefern soll. Im neuen Modell kommen erstmals der intelligente Assistent Siri mit Sprachausgabe sowie das neue iOS 6 zum Einsatz. Der neue Player verfügt zudem über eine integrierte Facebook-Funktion, die Postings direkt über Siri erlaubt. Foto-Streams lassen sich direkt über iCloud teilen. Unterstützt werden auf dem iPod Touch auch weitere iOS6-Anwendungen wie iMessage, FaceTime, Mail und das Game Center. Mit Hilfe von AirPlay lässt sich der Inhalt des iPod Touch Bildschirms auch auf einem HD-Fernseher darstellen.

iPod touch
Der neue iPod Touch mit 4-Zoll-Retina-Display und fünf verschiedenen Gehäusefarben. Bild: Apple

Der iPod Touch hat Zugriff auf rund 700.000 Apps aus dem Apple App Store, darunter etwa 175.000 Spiele. Zugleich ist der Zugang zu iTunes mit über 26 Millionen Songs sowie TV- und Filminhalten integriert. Die Akku-Laufzeit soll ausreichen, um bis zu 40 Stunden Musik abzuspielen. Alternativ geht der Akku erst nach rund acht Stunden Videogenuss zur Neige. Jeder iPod Touch wird mit einer farbigen Trageschleife ausgeliefert.

iPod nano: Dünner und mit größerem Display

Der neue iPod nano der siebten Generation bietet mit seinem 2,5-Zoll-Multi-Touch-Display den größten Bildschirm, der je in einem iPod nano verbaut wurde. Außerdem hat Apple den nano mit Navigationstasten sowie integriertem Bluetooth für kabellosen Musikgenuss mittels Bluetooth-fähigen Kopfhörern ausgestattet. Apple hält den iPod nano in sieben Farben bereit. Er kommt mit integrierten Fitness-Funktionen wie einem Schrittzähler und Unterstützung für Nike+ daher. Sowohl der iPod Touch als auch der iPod Nano verfügen über den neuen Lightning-Anschluss, der kleiner und stabiler als die vorige Version ist. Die Akkuleistung soll für eine Musikspielzeit von 30 Stunden ausreichen. Sowohl iPod touch als auch iPod nano werden mit den neuen Apple Earpods Ohrhörern angeboten, die besseren Sitz, größere Stabilität und verbesserte Akustik bieten sollen.

iPod nano
Der iPod nano verfügt nun über ein 2,5-Zoll-Multi-Touch-Display. Bild: Apple

Preise und Verfügbarkeit

Der neue iPod touch kann ab dem 14. September im Apple Online-Store vorbestellt werden und ist ab Oktober verfügbar. Apple berechnet 319 Euro für das Modell mit 32 Gigabyte Speicherplatz beziehungsweise 419 Euro für das 64 GB-Modell. Er ist in den Farben Pink, Gelb, Blau, Weiß und Silber, Schwarz und Graphit erhältlich. Der iPod touch der vierten Generation ist weiter verfügbar: In Schwarz und Weiß für 209 Euro (16 GB) beziehungsweise 259 Euro (32 GB).

Der iPod nano ist ab Oktober in den Farben Pink, Gelb, Blau, Grün, Lila, Silber und Graphit erhältlich. Das Modell mit 16 GB-Speicherplatz wandert für 169 Euro über die Ladentheke.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 18.12.2014
Sim.de: Neue Mobilfunkmarke mit LTE-Allnet-Flats ab 14,95 Euro
Mittwoch, 17.12.2014
"Gestures Beta"-App für Lumia: Windows Phones per Bewegung steuern
Host Europe übernimmt Intergenia: Elefantenhochzeit im Webhosting-Markt
25 Jahre "Navi": Smartphones bedrängen TomTom & Co
Kabel Deutschland: Bis zu knapp 60 Euro Bereitstellungsentgelt sparen
Keewifi: Neuer WLAN-Router verzichtet auf Passwörter
Streiks an Amazon-Standorten bis Samstag verlängert
"The Interview": Filmpremiere nach Anschlagsdrohung von Sony-Hackern abgesagt
Neu bei onlinekosten.de: Prepaid-Vergleich - günstige Prepaid-Tarife im Überblick
Apple setzt Verkauf in Russland aus
Facebook hübscht schlechte Handyfotos auf
Sony-Hacker wollen Kinos sprengen
iPod-Prozess: Apple muss keine Milliarde zahlen
Dienstag, 16.12.2014
Aus für joiz Deutschland im Free-TV - Rückzug ins Internet
Skype Translator: Microsoft bringt Vorabversion für automatischen Übersetzer
Weitere News
Turbo Internet
DSL 16000 ist im Vergleich zu DSL 1000 oder DSL 2000 zwar schnell.
Mit VDSL geht es noch viel schneller: DSL 25000 und DSL 50000 brechen alle Rekorde im DSL Test.
Aber auch Internet über Kabel kann da mithalten.
Server
Server gibt es für fast jede Aufgabe: Mailserver mit POP3 für E-Mails, SQL Server für Datenbanken oder FTP Server für den Dateitransfer.
Auch das Betriebssystem ist variabel - ob Windows Server oder Linux Server: Sie haben die Wahl.
Auf ihrem Dedicated Server bestimmen Sie als Administrator ganz allein.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs