Anzeige:
Mittwoch, 12.09.2012 18:51

Samsung Drive Link: App für Navigation & Entertainment

aus den Bereichen Mobilfunk, Sonstiges

Immer mehr Anbieter entdecken Autofahrer als Zielgruppe für mobile Anwendungen. In der vergangenen Woche gab beispielsweise die Deutsche Telekom die Verfügbarkeit von AutoRead für Android-Smartphones bekannt. Die App liest E-Mails, SMS und Nachrichten vor und verbessert damit die Sicherheit beim Autofahren. Eine ähnliche Text-to-Speech-Funktion enthält auch die neue App Drive Link von Samsung, die ab sofort kostenlos bei Samsung Apps erhältlich ist. Zudem sind Navigation- und Entertainment-Funktionen mit an Bord. Die Anwendung ist zunächst nur für das Galaxy S III verfügbar, zukünftig soll die App auch für andere Smartphones mit Android 4.0 angeboten werden.

Anzeige

Integrierte Navigationsfunktion

Drive Link soll Autofahrern auch während der Fahrt Zugriff auf Anwendungen wie Musik hören, Navigation und Freisprechen ermöglichen. Das Smartphone selbst kann dabei in der Halterung verbleiben. Zusätzlich lassen sich Verknüpfungen zu anderen Programmen auf dem Mobiltelefon erstellen. Laut Samsung ist die "Drive Link"-Bedienoberfläche übersichtlich und klar strukturiert, die Bedienung erfolgt über große Tasten.

Der Startbildschirm der App begrüßt den Nutzer mit Angaben zur Zeit, dem Wetter und dem aktuellen Standort. Zudem werden anstehende Termine im "S Planner" angezeigt. Der Clou: Enthaltende Adressinformationen werden als Link dargestellt und können per Klick als Zieleingaben für die Navigationsfunktion genutzt werden. Drive Link greift für die Routenplanung auf das integrierte GPS-Signal des Smartphones zurück.

Samsung Drive Link
Samsung bietet ab sofort seine neue App "Drive Link" an, zunächst nur für das Galaxy S III. Screenshots: Samsung

Musik über das Lautsprechersystem des Autos wiedergeben

Smartphones mit Drive Link lassen sich zudem über das Verknüpfungsprotokoll Mirror Link an das Infotainment Systems eines Autos anschließen. Mirror Link wird beispielsweise unter anderem von Daimler, Volkswagen, GM, Toyota und Hyundai unterstützt. Derzeit lässt sich Drive Link mit den kompatiblen Audiosystemen JVC KW-NSX11, Alpine ICS-X8 und Sony XAV-701BT, XAV-741 und XAV-601BT verbinden.

Als weiteres Feature erlaubt Drive Link das Abspielen von auf dem Smartphone gespeicherten Musikdateien über das Lautsprechersystem des Autos. Über die Tuneln-Radio-App lassen sich zudem rund 70.000 Radiostationen auf das Smartphone streamen. Weitere kompatible Apps sollen demnächst folgen.

Die ersten Nutzerbewertungen zu Drive link bei Samsung Apps fallen allerdings nicht sonderlich positiv aus. Die Idee sei zwar gut, die Umsetzung aber verbesserungswürdig. Zudem soll die Anwendung den Akku vergleichsweise stark belasten.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Mittwoch, 26.11.2014
Telekom und Orange erwägen Ausstieg aus britischem Mobilfunkmarkt
Media Markt und Saturn starten vier eigene Prepaid-Tarife im Telefónica-Netz
Acht Millionen Deutsche nutzen das Smartphone als Videotelefon
Weihnachtsaktion bei Base: Samsung Tablet gratis zum Galaxy S5
Amazon Fire Phone jetzt auch bei congstar
HP tritt vor Aufspaltung auf der Stelle: Weniger Umsatz und Gewinn
Neue Antennen für 5G-Mobilfunk: Ericsson und IBM forschen gemeinsam
Kim Dotcom: "Ich bin pleite" - Haft droht
Apple erstmals über 700 Milliarden Dollar wert
Dienstag, 25.11.2014
Amazon vermittelt in den USA nun auch Handwerker
Studie: Viele Eltern kennen Passwörter der Kinder
Klarmobil: AllNet-Spar-Flat im D-Netz ab 14,85 Euro
Asus Fonepad 8: Preisschlager-Phablet für 199 Euro
Bloomberg: Verkauft Liberty Global Unitymedia KabelBW an Vodafone?
Spionage-Software "Regin": Angeblich heiße Spur zu Geheimdiensten NSA und GCHQ
Weitere News
DSL Anschluss
DSL 2000 für Einsteiger, DSL 6000 für Normalsurfer oder DSL 16000 für Internetprofis.
Welcher Internetanschluss von welchem Internet Provider ist geeignet?
Der DSL Anbieter Vergleich zeigt: Die Auswahl ist groß
Internet per Flat
Ob per Kabel oder mit VDSL: Erst eine Flat bringt richtig Spaß beim Surfen über die schnellen Internetleitungen.
Jetzt die Kabel-Angebote vergleichen oder neben der T-Home VDSL Verfügbarkeit die 1und1 VDSL und Vodafone VDSL Verfügbarkeit prüfen.
Alle günstigen Tarife hier in unserem DSL Preisvergleich.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs