Anzeige:
Mittwoch, 12.09.2012 16:59

Nano-SIM für iPhone 5 - Warnung vor Schereneinsatz

aus dem Bereich Mobilfunk

Die Nano-SIM kommt: Anfang Juni einigte sich das zuständige europäische Gremium ETSI auf Druck von Apple auf die neue, kleinere SIM-Karte. Die inzwischen vierte SIM-Karten-Generation wird voraussichtlich auch im neuen iPhone 5 zum Einsatz kommen, das Apple am 12. September vorstellen wird. Für die Mobilfunkprovider bedeutet das neue SIM-Kartenformat eine Herausforderung, da sie für die verschiedenen Geräte auch die passende SIM-Karte bereithalten müssen. Die E-Plus-Marke Base ist nach Angaben eines E-Plus-Unternehmenssprechers aber "bestens vorbereitet". In Kürze soll die Nano-SIM bei Base erhältlich sein. Nach Angaben im Vodafone-Blog will die Düsseldorfer Mobilfunk-Konkurrenz die neue SIM-Karte schon ab dem 12. September anbieten.

Anzeige

Nano-SIM noch kleiner und erstmals dünner

Die Nano-SIM wird nochmals kleiner sein und mit nur noch 0,67 Millimetern erstmals flacher als die Vorgänger. Im Vergleich mit einer Micro-SIM ist die neue Nano-Variante nur halb so groß. Mit Abmessungen von 12,3 x 8,8 Millimetern misst die Nano-SIM sogar nur rund ein Viertel der weit verbreiteten Mini-SIM, die noch in vielen Geräten zum Einsatz kommt.

Da Smartphones und Tablets aber immer mehr Funktionalität in ihrem kompakten Gehäuse bieten sollen, ist jeder Millimeter, der sich beispielsweise bei einer SIM-Karte einsparen lässt, wichtig für die Hersteller. Die Nano-SIM nimmt nur noch einen Platzbedarf von 73 Kubikmillimeter ein und benötigt nur noch einen entsprechend kleinen Schlitz. Die klassische Mini-SIM kommt dagegen noch auf 285 Kubikmillimeter. Trotzdem bietet der Chip der neuen, kompakten SIM-Karte Platz für einen Prozessor und Speicher und sorgt für eine Verschlüsselung der Sprachdateien.

Griff zur Schere ist bei Nano-SIM tabu

E-Plus-Marken wie Base geben zukünftig an Kunden, die Endgeräte mit Nano-SIM-kaufen, eine passende Nano-SIM-Karte aus. Bestandskunden, die auf ein Gerät mit Nano-SIM umsteigen, können ihre alte SIM-Karte gegen die neue kleinere SIM-Karte tauschen. Zu den Konditionen machte E-Plus noch keine Angaben.

Gleichzeitig warnt die Düsseldorfer Mobilfunkgruppe vor der bei Micro-SIM-Karten praktizierten Praxis, eine Mini-SIM-Karte auf das Nano-Format zurechtzuschneiden. Der Griff zur Schere funktioniere nicht mehr, da die Nano-SIM um fast 0,1 Millimeter dünner sei und der neue Chip weniger elektrische Kontaktflächen habe. Eine entsprechend zugeschnittene Mini-SIM sei daher zu dick für den Nano-SIM-Schlitz.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 27.03.2015
Deutsche Banken kündigen Paypal-Konkurrenten an
Vom Netz auf die Straße - Online-Händler öffnen reale Läden
Donnerstag, 26.03.2015
Osterurlaub geplant? Verbraucherzentrale warnt vor Roaming-Kosten
YouTube plant Streaming von eSports und Live-Gaming
Neue "Marktwächter" für Finanzen und Internet-Angebote starten
"Periscope": Twitter startet eigene Live-Streaming-App
BITKOM: 44 Millionen Smartphone-Nutzer in Deutschland
Android unsicher: Trojaner bei App-Installation untergejubelt
Putzhilfe gesucht? Helpling schaltet mehr Telefone frei - mit 43 Millionen Euro
Überraschender Chefwechsel bei Sky Deutschland
Amazon unzufrieden mit US-Erlaubnis für Drohnen-Tests
Medizin-Apps auf dem Prüfstand: Experten sehen auch Risiken
Facebook-Nutzer reisen mit "On This Day" ins Gestern
Mittwoch, 25.03.2015
Neue Funktionen: Facebook baut Kurzmitteilungsdienst Messenger aus
Watchever Kids jetzt für Android - Offline-Modus für iOS
Weitere News
ADSL Anschluss
Ein DSL Anschluss ist der Standardzugang der meisten Internetprovider.
Ob 1&1, der Billiganbieter congstar oder früher auch QSC oder freenet: Alle setzen auf die ADSL Technik.
Dazu gibt's verschiedene Flatrates. Neben einer Internet Flatrate ist bei vielen Angeboten oft auch eine Festnetz Flatrate inklusive.
DSL Speedmessung
Trotz Highspeed ADSL Anschluss nur Diashow statt flüssiges Internet Fernsehen?
Unbedingt DSL Geschwindigkeit testen. Wenn der Provider wieder zuviel versprochen hat, gleich neues DSL Angebot einholen.
Bei vielen Anbietern gibt es auch Internet Telefonie dazu. Wir haben die besten DSL Tarife im Vergleich.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs