Anzeige:
Mittwoch, 12.09.2012 10:37

Patchday im September: Zwei wichtige Sicherheitsupdates

aus den Bereichen Computer, Sonstiges

In der vergangenen Woche wies Microsoft in der Vorankündigung des September-Patchdays darauf hin, dass in diesem Monat zwei als "wichtig" eingestufte Sicherheitsupdates veröffentlicht werden. Der US-Konzern hat die Aktualisierungen am Dienstagabend zum Download bereitgestellt und darüber insgesamt vier Sicherheitslücken geschlossen. Im Vergleich zum Vormonat, in denen Microsoft gleich 26 Schwachstellen stopfen musste, ist der aktuelle Patchday vergleichsweise übersichtlich.

Anzeige

Serversoftware und Entwicklertools betroffen

Betroffen sind die Anwendungen Microsoft Visual Studio Team Foundation Server 2010 Service Pack 1 sowie Microsoft Systems Management Server 2003 Service Pack 3 und Microsoft System Center Configuration Manager 2007 Service Pack 2. Nach Angaben von Michael Kranawetter, leitender Sicherheitsberater bei Microsoft Deutschland, im Technet-Blog wird das kumultative Update MS12-061 nur installiert, wenn Team Foundation Server auf Visual Studio läuft. Werden die bekannten Sicherheitslücken in den betroffenen Produkten nicht geschlossen, droht eine Rechteerhöhung (Elevation of Privilege).

Eine aktive Ausnutzung der Schwachstellen ist Microsoft bislang noch nicht bekannt, dennoch empfiehlt der US-Konzern den betroffenen Kunden die umgehende Installation der Sicherheitsupdates. Das Update MS12-062 steht nach Unternehmensangaben nur im Microsoft Download Center zur Verfügung. Die Download-Links mit den Updates zu den jeweiligen Produkten hat Microsoft in seinem Sicherheits-Bulletin zum September-Patchday aufgelistet.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 28.03.2015
Diskriminierung von Frauen in Tech-Betrieben: Klage in den USA erfolglos
HTC One M9 ab sofort in Deutschland erhältlich
Auf dem Weg zur Legalität: Uber bezahlt Fahrern Personenbeförderungsschein
Microsoft: Windows Phone soll Android Apps unterstützen
Telekom: E-Mail-Software 6.0 wird eingestellt
Online-Fitnessstudios auf dem Vormarsch: Schwitzen vorm Smart TV
Freitag, 27.03.2015
Chromecast: 60 Euro Bonus für Musik und Filme
Blackberry schafft schwarze Quartalszahlen - Umsatz sinkt weiter
Rabatt bei winSIM und PremiumSIM: Allnet-Flats bis zu 28 Prozent günstiger
Windows-Update verzögert Spielbeginn: Paderborner Basketballer vor Abstieg
Telekom: MagentaZuhause Sparaktion für ausgewählte Städte
Intel und Micron: Neue 3D-Speicherkarte fasst mehr als zehn Terabyte Daten
Simply: 250 Frei-Minuten, 250 Frei-SMS und 1-GB-Internet-Flat für 9,95 Euro
Apple-Chef Tim Cook will sein gesamtes Vermögen spenden
Koalition für bessere Computer-Bildung - Appell an die Länder
Weitere News
Mobilfunk Discounter
Inzwischen ist das Angebot an günstigen Mobilfunk-Tarifen sehr unübersichtlich.
Neben Billigmarken der großen Provider wie Simyo oder Fonic gibt es zahlreiche unbekanntere Discounter mit günstigen Preisen.
Eine Übersicht bietet unser Prepaid-Vergleich.
Prepaid Handy
Mit einem Prepaid-Tarif lässt sich bei voller Kostenkontrolle telefonieren. Allerdings benötigt man dann auch ein Handy ohne Vertrag.
Wer einen Discounter-Tarif bei Anbietern wie Fonic oder Simyo wählt, muss sich noch nach einem Prepaid Handy umsehen.
Verschiedene Modelle gibt es in unserer Handy Übersicht.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs