Anzeige:

Mittwoch, 12.09.2012 07:55

Huawei drängt mit Milliardeninvestition nach Europa

aus dem Bereich Mobilfunk

Der chinesische Telekom-Riese Huawei investiert umgerechnet zwei Milliarden US-Dollar in Großbritannien. Der zweitgrößte Netzwerkausrüster der Welt wolle seine Aktivitäten sowie die Forschung und Entwicklung langfristig ausbauen, teilte das Unternehmen am Mittwoch am Rande des Sommertreffens des Weltwirtschaftsforums in der ostchinesischen Metropole Tianjin mit.

Anzeige

Wichtiger Markt

Eine Milliarde US-Dollar (650 Millionen britische Pfund) werde direkt investiert, während in den nächsten fünf Jahren für eine weitere Milliarde auf dem britischen Markt eingekauft werden soll. Die Zahl der Beschäftigten in Großbritannien soll bis 2017 von heute 800 auf 1.500 ausgebaut werden. Premierminister David Cameron sei aus Anlass der Milliardeninvestition in London mit Huawei-Gründer Ren Zhengfei zusammengetroffen, berichtete das Unternehmen.

"Großbritannien ist einer der wichtigsten europäischen Märkte, wo Huawei investiert", sagte Ren Zhengwei laut einer Mitteilung. Er beschrieb den Umgang mit der britischen Regierung als "transparent, effizient und konkret". Der britische Markt sei offen, heiße ausländische Investitionen willkommen und biete qualifizierte Mitarbeiter, meinte der Gründer des größten chinesischen Privatunternehmens, das im südchinesischen Shenzhen seinen Hauptsitz hat.

Weltweit operiert Huawei mit 146.000 Mitarbeitern in mehr als 150 Ländern. Der Umsatz stieg 2011 um 11,7 Prozent auf 203 Milliarden Yuan, heute umgerechnet 25 Milliarden Euro - zwei Drittel davon im Ausland. Huawei expandiert in Smartphones und Tablet Computer, will dieses Jahr 15 bis 20 Prozent wachsen. 45 der 50 größten Telekom-Netzwerke der Welt arbeiten heute mit Ausrüstung von Huawei.

Hayo Lücke / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 24.04.2014
Patentstreit mit Apple: Samsung kann auf Google-Schützenhilfe hoffen
Mittwoch, 23.04.2014
Street View wird zur Zeitmaschine: Orte per Zeitleiste erkunden
"Wir, der Feind": Osnabrücker Kunstfestival zur digitalen Überwachung
Live-TV bei Couchfunk : Deutsche Konkurrenz für Zattoo und Magine startet Testphase
Dein Freund und Prügler: Umstrittene Twitter-Kampagne der New Yorker Polizei
OnePlus One: Smartphone mit Android-Ableger CyanogenMod für 270 Euro
Eine halbe Milliarde Menschen nutzt regelmäßig WhatsApp
Easybell bietet DSL-Anschlüsse ohne Schufa-Bonitätsprüfung
Gefälschte Android-App "Virus Shield": Google zahlt Entschädigung
Apple: Sicherheitsupdates für iOS und Mac OS X veröffentlicht
Trotz Hacker-Attacken: Deutsche bleiben Passwort-Schluderer
Yezz Andy A6M: Dual-SIM-Phablet für 299 Euro
Der digitale Hass: Pöbeleien und Rassismus in sozialen Netzwerken
Dienstag, 22.04.2014
Google-Manager wird neuer Chef von Twitter Deutschland
Server4You: vServer wahlweise mit SSDs ohne Aufpreis buchbar
Weitere News
Mobilfunk Provider
Neben den vier großen Netzbetreibern gibt es zahlreiche Mobilfunk Discounter Angebote - auch Billigmarken der Provider wie beispielsweise Simyo von E-Plus. Den Überblick zu behalten wird immer schwerer.
Dafür haben einige der Anbieter zusätzlich günstige Handys ohne Vertrag, vom Klapphandy bis hin zum Touchscreen Handy, im Angebot.
DSL Speed
Trotz Highspeed ADSL Anschluss nur Diashow statt flüssiges Internet Fernsehen?
Unbedingt DSL Geschwindigkeit testen.
Wenn der Provider wieder zu viel versprochen hat, gleich neues DSL Angebot einholen.
Internet TV
Mit Kabel oder VDSL per Internet TV aufregende Unterhaltungsangebote nach Hause holen.
Nicht nur mit 1und1 VDSL, T-Home VDSL oder Vodafone VDSL gibt es rückelfreies TV Programm.
Auch die Kabelnetzbetreiber haben gute Angebote.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs