Anzeige:
Mittwoch, 12.09.2012 15:16

Kabel Deutschland: Highspeed-Internet für weitere Orte

aus dem Bereich Breitband

Die Aufrüstung der Kabelnetze schreitet voran: In dieser Woche gibt Kabel Deutschland in weiteren Orten in drei Bundesländern den Startschuss für schnelleres Internet über Kabel. Mehr als 100.000 zusätzliche Haushalte können ab dem 12. September von Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) profitieren. Im Upload werden bis zu 6 Mbit/s erreicht.

Anzeige

Mehr Speed für über 100.000 weitere Haushalte

Konkret hat Kabel Deutschland (KDG) das Internet per Kabel in Orten in Bayern, Mecklenburg-Vorpommern und Rheinland-Pfalz beschleunigt. In Mecklenburg-Vorpommern hält das Highspeed-Internet von KDG Einzug in Wismar und Hagenow. Außerdem können Kabelhaushalte im bayerischen Burgkirchen sowie im rheinland-pfälzischen Maxdorf Komplettpakete für Internet- und Telefonie bestellen. Auch Kabelkunden in der Umgebung der jeweiligen Orte können bei Bedarf die schnellen Internetzugänge buchen.

Rund um Burgkirchen stehen die hohen Bandbreiten auch in Altötting, Burghausen, Emmerting, Haiming, Halsbach, Kastl, Marktl, Mehring, Neuötting, Stammham, Unterneukirchen und Winhöring bereit. In der Umgebung von Maxdorf geht es auch in Birkenheide, Dannstadt-Schauernheim, Fußgönheim, Hochdorf-Assenheim, Mutterstadt und Rödersheim-Gronau mit bis zu 100 Mbit/s ins Netz. Schließlich wird auch das Surfen im Internet rund um Hagenow in den Gemeinden Boizenburg, Grabow, Groß Laasch, Hagenow Heide und Ludwigslust erheblich beschleunigt. Insgesamt können nach Unternehmensangaben bereits mehr als zehn Millionen KDG-Kabelhaushalte auf Internetanschlüsse mit bis zu 100 Mbit/s zugreifen. Damit deckt der größte deutsche Kabelnetzbetreiber aktuell rund 82 Prozent der Haushalte in seinem Internet-Ausbaugebiet mit schnellem Breitband ab. Ab Anfang Oktober kommen weitere Highspeed-Orte hinzu. Im thüringischen Nordhausen sowie im bayerischen Schwandorf sowie in Bodenwöhr und Bruck können dortige Kabel-Haushalte dann ebenfalls mit bis zu 100 Mbit/s im Internet surfen.

Kabel Deutschland Internet & Telefon 100
Kabel Deutschland hat weitere Kabelnetze in Bayern, Rheinland-Pfalz und Mecklenburg-Vorpommern
fit für Internet mit 100 Mbit/s gemacht. Screenshot: onlinekosten.de

Internet & Telefon 100 ab 19,90 Euro

Das Highspeed-Internet erhalten Neukunden bei Buchung im September weiterhin zum Sparpreis. Die schnellste Doppel-Flat Internet & Telefon 100 ist in den ersten zwölf Monaten zum Preis von 19,90 Euro statt regulär 39,90 Euro erhältlich. Die Mindestvertragslaufzeit liegt bei 24 Monaten, als einmaliges Bereitstellungsentgelt fallen 39,90 Euro an. Die Installation vor Ort durch einen Servicetechniker sowie die Bereitstellung eines Kabelmodems sind jeweils kostenlos. Bei Bedarf lässt sich ein WLAN-Kabelmodems für 2 Euro monatlich mieten. Bei Online-Buchung der Doppel-Flat gibt es außerdem einen Bonus in Höhe von einmalig 30 Euro obendrauf.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 25.04.2015
Carsharing außerhalb der Metropolen bleibt schwierig
Google Maps: Androide uriniert auf Apple-Logo
RTL Samstag Nacht: Stars feiern Wiedersehen im Internet
Selfies und Lifelogging: Kunst für die "Generation Kopf unten"
Expertenkommission möchte Netzneutralität kippen
Schwacher Start für Jay Z's Streaming-Dienst Tidal
Freitag, 24.04.2015
"Spiegel": Bundestrojaner des BKA ist im Herbst einsatzbereit
Hacker-Attacken: Intel-Manager schlägt Sicherheitsbranche gemeinsamen Schutzwall vor
Comcast sagt Fusion mit Time Warner ab
Nur jede vierte Firma in Deutschland nutzt Highspeed-Internet mit mindestens 30 Mbit/s
"WSJ": EU könnte neuen Regulierer für mächtige Internetkonzerne schaffen
DeutschlandSIM: LTE-Allnet-Flats ab 12,99 Euro - bis zu 10 GB LTE-Datenvolumen
Apple Watch wird ausgeliefert: Lange Schlangen vor den Läden bleiben aus
Google steigert Gewinn - Schwung durch mobile Werbung
Microsoft: Weniger Umsatz mit Windows - Cloud-Geschäft boomt
Weitere News
Handys
Wer keinen Mobilfunk-Vertrag abschließen will, braucht zu seiner Prepaid SIM-Karte von Anbietern wie Simyo oder Fonic noch ein Handy ohne Vertrag. Die Auswahl ist groß, ebenso wie die Preisunterschiede.
Ob klassisches Tastenhandy oder Touchscreen Handy: Wir stellen aktuelle Modelle verschiedener Preiskategorien vor.
Mobilfunk Provider
Neben den vier großen Netzbetreibern gibt es zahlreiche Mobilfunk Discounter Angebote - auch Billigmarken der Provider wie beispielsweise Simyo von E-Plus. Den Überblick zu behalten wird immer schwerer.
Dafür haben einige der Anbieter zusätzlich günstige Handys ohne Vertrag, vom Klapphandy bis hin zum Touchscreen Handy, im Angebot.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs