Anzeige:
Samstag, 15.09.2012 10:01

"o2 Protect" für Android: Sicherheits-App für o2-Kunden

aus dem Bereich Mobilfunk

Mehr Sicherheit für Smartphones und Tablets mit Android-Betriebssystem verspricht o2-Netzbetreiber Telefónica Germany mit der neuen App "o2 Protect". Das neue Schutzprogramm kann ab dem 17. September über den Google Play Store heruntergeladen werden.

Anzeige

Zwei Pakete zur Auswahl

Anschließend stehen für o2-Vertragskunden und Prepaid-Nutzer zwei Varianten zur Auswahl: Einen Grundlagenschutz vor Viren und anderer Schadsoftware bietet das Paket o2 Protect Basic zum Monatspreis von 99 Cent. Wer sich die App allerdings bis zum 31. Januar 2013 auf sein Smartphone lädt, erhält das Diensteabo im Rahmen einer Einführungsaktion für zwei Jahre gratis.

Keinen Rabatt gibt es bei o2 Protect Premium. Die zweite Option kostet 1,99 pro Monat und enthält eine Reihe zusätzlicher Leistungen, die ein Auffinden des Gerätes bei Diebstahl oder Verlust erleichtern sollen. So kann dieses etwa online geortet und gesperrt werden. Bei Vor-Ort-Suchen besteht darüber hinaus die Möglichkeit, ein lautes Tonsignal auszulösen. Sämtliche Daten lassen sich zudem per Fernzugriff vom Gerät löschen. Um den Schaden zu begrenzen, werden Kontaktdaten und Kalendereinträge über eine vorab erstellte Sicherheitskopie gespeichert und gehen nicht verloren.

Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 MyLookout und Co. gratis / Bei Samsung inkl. (0 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Tobias Claren am 15.09.2012 um 10:24 Uhr
 Suche

  News
Donnerstag, 23.10.2014
Google darf nicht alle Verlagsinhalte gratis nutzen - Streit schwelt weiter
Wohl offiziell: Microsoft verabschiedet sich vom Markennamen Nokia
Mehr Reichweite auf Smartphones: Twitter geht auf App-Entwickler zu
Microsoft stampft kostenlose Version von Xbox Music ein
Nach Uber und Airbnb: Städte gehen gegen Parkplatz-Apps vor
Shopping-App Shopkick startet mit großen Handelsketten in Deutschland
"IT-Expertin" Merkel: Die Bundeskanzlerin auf der Suche nach dem bösen "F"-Wort
Google investiert Millionen in Startup für Video-Brillen
Stiftung Warentest: Im Schnitt 33 Tage auf einen DSL-Anschluss warten
Einer der ersten Apple-Computer erzielt Rekordpreis bei Auktion
Nokia mit deutlichem Umsatzplus
Google Inbox: Die E-Mails werden jetzt zum News-Feed
Kabel BW: Horizon ab 3. November bestellbar - 3play-Pakete mit bis zu 200 Mbit/s
Unitymedia KabelBW beschleunigt ab 3. November auf 200 Mbit/s - Highspeed-Pakete im Überblick
Medientage München: Das Internet verdrängt nicht das Fernsehen
Weitere News
Server
Server gibt es für fast jede Aufgabe: Mailserver mit POP3 für E-Mails, SQL Server für Datenbanken oder FTP Server für den Dateitransfer.
Auch das Betriebssystem ist variabel - ob Windows Server oder Linux Server: Sie haben die Wahl.
Auf ihrem Dedicated Server bestimmen Sie als Administrator ganz allein.
DSL = Schnell
Diese Gleichung geht leider nicht immer auf. Manchmal liefert der Internetprovider nur Schneckentempo.
Die Suche nach dem richtigen Internetanschluss kann dann schnell Nerven kosten. Welche DSL Flatrate ist nun die Richtige?
Vielleicht ist auch mobiles Internet eine gute Alternative zum DSL Internet.
Handy ohne Vertrag
Zu einem neuen Prepaid-Tarif fehlt meist nur noch das dazu passende neue Prepaid Handy.
Ein Handy ohne Vertrag muss dabei keineswegs teuer sein.
Inzwischen bekommt man ein günstiges Klapphandy oder sogar ein Touchscreen Handy ohne zuviel ausgeben zu müssen.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs