Anzeige:
Freitag, 07.09.2012 16:46

September-Patchday: Zwei Flicken für vier Lecks

aus dem Bereich Computer

Microsoft hat erste Informationen zum anstehenden September-Patchday veröffentlicht. Demnach stellt der Software-Konzern zwei als "wichtig" klassifizierte Sicherheits-Updates bereit, mit denen vier Lecks geschlossen werden sollen.

Anzeige

Lücken ermöglichen Rechteerhöhungen

Im Fokus stehen dabei die Programme "Microsoft Visual Studio Team Foundation Server 2010 SP1" sowie "Microsoft Systems Management Server 2003 SP3" und "Microsoft System Center Configuration Manager 2007 SP2". Würden die Lücken erfolgreich ausgenutzt, ist es Angreifern laut Microsoft-Sicherheitsexperte Michael Kranawetter möglich, auf betroffenen Systemen eigenmächtig Rechteerhöhungen (Elevation of Privilege) vorzunehmen. Ausführliche Informationen zu den Schwachstellen sind nach Freigabe der Patches ab Dienstag kommender Woche über das Microsoft Security TechCenter abrufbar. Alternativ bietet ein Webcast am 12. September um 20 Uhr Interessenten Gelegenheit, weitere Details in Erfahrung zu bringen.

Kranawetter verwies darüber hinaus auf ein weiteres kritisches Update für Windows XP, Server 2003, Server 2003 R2, Vista, Server 2008, Windows 7 und Server 2008 R2, das voraussichtlich ab Oktober über Microsoft Update verteilt wird. Bislang kann der Software-Flicken lediglich manuell heruntergeladen und installiert werden. Der Patch schließt zwar keine direkte Schwachstelle, soll aber die allgemeine Sicherheit des Windows-Betriebssystems erhöhen, indem kryptografische Schlüssel mit weniger als 1.024 Bit künftig blockiert werden. Da dies verschiedene Schwierigkeiten bei diversen Komponenten mit Verschlüsselungen bringen kann, empfiehlt Kranawetter, Systeme bereits vorab auf mögliche Inkompatibilitäten zu prüfen. Weitere Informationen bietet ein Beitrag im TechNet Blog Deutschland.

Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Dienstag, 21.10.2014
iPhone 6 beschert Apple starkes Quartal mit Milliardengewinnen
IT-Gipfel: De Maizière warnt vor totaler Offenheit im Netz
Montag, 20.10.2014
Spotify Family: Musik-Dienst für Familien zum halben Preis
Zalando: Foto-Kleidersuche bald auch per Android
Microsoft will noch 2014 eigenes Fitness-Armband in die Läden bringen
Deutsche Ausgabe von "Wired" geht an den Start
Computerspielbranche drängt auf schnelleren Breitbandausbau
Ebay testet in Deutschland Lieferung am gleichen Tag
G Data: Alle 8,6 Sekunden wird ein neuer Computerschädling entdeckt
SPD-Vize kritisiert: "Im Breitbandausbau sind wir immer noch Zwerge"
DGB sagt digitalen Billigjobs den Kampf an
Fernmeldeunion strebt Internetzugänge für alle an
Google: Bundeskartellamt soll Streit mit Verlagen klären
Vodafone: 50 Euro Wechsler-Bonus für DSL Zuhause M oder L mit VDSL
IBM trennt sich von verlustbringender Chip-Herstellung
Weitere News
Root Server
Mit einem Root Server haben Sie vollen Zugriff und richten ihren Dedicated Server komplett selbst ein.
Einfach einen Apache Server oder einen Webserver mit Windows Server 2003 erstellen - sie haben freie Hand.
Auch vServer sind kein Problem. Mit Plesk oder Confixx ist die Konfiguration schnell erledigt.
DSL Alternativen
Kein DSL verfügbar oder ist der DSL Test lahm wie eine Schnecke?
Dann schnell mobiles Internet per UMTS bestellen.
Mit einer Downloadrate in DSL Geschwindigkeit wird UMTS zur DSL Alternative und Fernsehen im Internet wird ebenfalls mobil möglich.
Aber auch Internet über Kabel ist schnell und günstig.
Kabel
Ein Internet Anschluss über Kabel bei Anbietern wie Unitymedia, früher ish, oder Kabel Deutschland liegt voll im Trend.
Ob Internet Fernsehen oder nur surfen mit Highspeed: Vieles wird erst richtig mit Kabel Internet möglich.
Jetzt bestellen und den Sieger im Speedcheck testen. Einen Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs