Anzeige:
Freitag, 07.09.2012 16:46

September-Patchday: Zwei Flicken für vier Lecks

aus dem Bereich Computer

Microsoft hat erste Informationen zum anstehenden September-Patchday veröffentlicht. Demnach stellt der Software-Konzern zwei als "wichtig" klassifizierte Sicherheits-Updates bereit, mit denen vier Lecks geschlossen werden sollen.

Anzeige

Lücken ermöglichen Rechteerhöhungen

Im Fokus stehen dabei die Programme "Microsoft Visual Studio Team Foundation Server 2010 SP1" sowie "Microsoft Systems Management Server 2003 SP3" und "Microsoft System Center Configuration Manager 2007 SP2". Würden die Lücken erfolgreich ausgenutzt, ist es Angreifern laut Microsoft-Sicherheitsexperte Michael Kranawetter möglich, auf betroffenen Systemen eigenmächtig Rechteerhöhungen (Elevation of Privilege) vorzunehmen. Ausführliche Informationen zu den Schwachstellen sind nach Freigabe der Patches ab Dienstag kommender Woche über das Microsoft Security TechCenter abrufbar. Alternativ bietet ein Webcast am 12. September um 20 Uhr Interessenten Gelegenheit, weitere Details in Erfahrung zu bringen.

Kranawetter verwies darüber hinaus auf ein weiteres kritisches Update für Windows XP, Server 2003, Server 2003 R2, Vista, Server 2008, Windows 7 und Server 2008 R2, das voraussichtlich ab Oktober über Microsoft Update verteilt wird. Bislang kann der Software-Flicken lediglich manuell heruntergeladen und installiert werden. Der Patch schließt zwar keine direkte Schwachstelle, soll aber die allgemeine Sicherheit des Windows-Betriebssystems erhöhen, indem kryptografische Schlüssel mit weniger als 1.024 Bit künftig blockiert werden. Da dies verschiedene Schwierigkeiten bei diversen Komponenten mit Verschlüsselungen bringen kann, empfiehlt Kranawetter, Systeme bereits vorab auf mögliche Inkompatibilitäten zu prüfen. Weitere Informationen bietet ein Beitrag im TechNet Blog Deutschland.

Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 24.10.2014
EuGH-Urteil: Einbetten von Videos verstößt nicht gegen das Urheberrecht
Trotz Angriff auf iCloud-Nutzer: Apple-Chef Cook wirbt in China um Kunden
Nach Kritik: Anti-Facebook Ello verzichtet auf bezahlte Werbung
Online-Magazin "Krautreporter" ist gestartet: Breite Themenpalette von Zensur bis Ebola
Microsoft nutzt Marke Nokia nur noch für günstige Handys
ESET warnt vor Malware für den Mac
Smartwatch LG G Watch R erscheint später, kostet weniger
"Rooms": Facebook stellt App für anonyme Chats vor
Simply: Allnet-Flat mit LTE und 1 GB Highspeed-Volumen ab 9,95 Euro
Kann eine Zeitungs-Flatrate nach dem Modell Spotify die Printmedien retten?
helloMobil: LTE-Allnet-Flat mit 2 GB Highspeed-Volumen ab 14,95 Euro
Neue Internetsteuer: Ungarn will 48 Cent pro Gigabyte kassieren
Microsoft steigert Umsatz um ein Viertel
Amazon eröffnet Rechenzentrum in Deutschland
Amazon auf Crashkurs: Riesenverlust von 437 Millionen Dollar
Weitere News
Mobiles Internet
Mobiles Internet via UMTS bietet schnellen Surfspaß für unterwegs.
Selbst ohne WLAN schnell mobil surfen oder Internet TV auf dem Handy genießen.
UMTS hält in jedem Speed Test problemlos mit.
DSL Schnecke
Das DSL Kabel glüht bereits, der WLAN DSL Router blinkt wild, aber trotzdem dauert der DSL Speed Check ewig?
Dann ist auch IPTV oder etwa Video on Demand kaum möglich. Alternativen müssen her.
Wir haben alle Internet Tarife: Zum Beispiel UMTS Flatrate testen oder gleich auf Kabel umsteigen. Den Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
Provider Wechsel
DSL Speed Test gemacht und nun unzufrieden mit der DSL Leistung?
Jetzt Kosten für den DSL Anschluss senken und neuen Telefonanbieter suchen.
Günstige Angebote der wichtigsten Internet Provider auch inklusive DSL Modem in der Übersicht.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs