Anzeige:

Sonntag, 09.09.2012 14:01

Nokia und Motorola im Kampf gegen die Bedeutungslosigkeit

aus dem Bereich Mobilfunk

Vor zehn Jahren wäre es eine Riesen-Sensation gewesen, wenn Nokia und Motorola an einem Tag neue Telefone vorgestellt hätten. Damals waren sie die unangefochtenen Platzhirsche im Handy-Geschäft. Heute ist Motorola auf die Rolle eines Nischen-Anbieters und Googles Patent-Schatulle gestutzt. Und Nokia kämpft verzweifelt gegen einen fortschreitenden Bedeutungsverlust an. Die neuen Smartphones, die sie jetzt ins Rennen schicken, sollen bei den beiden Traditionsunternehmen die Trendwende einleiten.

Anzeige

Windows Phone will mit Lumia-Smartphones durchstarten

Nokia entschied sich vor eineinhalb Jahren gegen Android und für die Microsoft-Plattform Windows Phone, deren Marktanteil immer noch im einstelligen Prozentbereich festhängt. Daran konnten auch die vor knapp einem Jahr gestarteten ersten Lumia-Smartphones von Nokia kaum was ändern, wenn man von einer Verbesserung des Marktanteils von weniger als zwei Prozent auf unter drei Prozent absieht. Die neuen Modelle Lumia 920 und Lumia 820 sollen jetzt endlich den Durchbruch bringen. Für den Nokia-Partner Microsoft sind die Smartphones neben Desktops und Tablet-Computern eine der drei Säulen, die die Zukunft seiner Windows-Welt sichern sollen.

Vor allem in zwei Punkten legte sich Nokia mächtig ins Zeug: Kamera und Karten. Die neuen Lumias sollen deutlich schärfere und kontrastreiche Bilder machen, zudem sind alle möglichen Zusatzfunktionen an Bord: Man kann etwa direkt auf dem Handys störende Objekte aus den Bildern entfernen und die beliebten animierten GIF-Bilder basteln.

Experten erwarten keinen Durchmarsch

US-Experten erwarten jedoch bei allem Lob für die Anstrengungen von Nokia und Microsoft keinen Durchmarsch. Es werde nicht einfach werden, die neuen Funktionen der Lumias zu hervorzuheben, urteilte Gartner-Analystin Carolina Milanesi in einer ersten Reaktion. "Die Erlebnisse aus den Verkaufspunkten werden wieder einmal entscheidend sein." Die Börsianer sind skeptisch: Noch während der Nokia-Präsentation verlor die Aktie am Mittwoch 13 Prozent und am Donnerstag weitere 5 Prozent.

Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Dienstag, 02.09.2014
Rundfunkbeitrag: Übergangsregelungen nur bis Jahresende - Zwangsanmeldung möglich
Smartphone-Klau: Die meisten Handys werden zwischen 12 und 17 Uhr gestohlen
Uber bundesweit gestoppt - Einstweilige Verfügung gegen Mitfahrdienst
HD+ RePlay bringt vier neue Mediatheken auf den Smart-TV
EU gleicht europaweit Frequenzen für drahtlose Mikrofone an
 Medion IFA-Neuheiten: Windows-8.1-Tablet, Hybrid-Notebook und Kinder-Tablet
Montag, 01.09.2014
Netflix wertet vor Deutschland-Start Top-Listen von illegalen Tauschbörsen aus
EU-Experte: TV- und Radiosender sollen mehr Frequenzen für Breitband-Internet freigeben
GMX und Web.de: LTE-Tarif All-Net Smart Plus für knapp 15 Euro
Microsoft will US-Behörden weiter keine Daten aus Europa geben
Hacker stellt Nacktfotos von US-Promis ins Netz
 TP-Link Archer VR200v: Neuer Gigabit-Router unterstützt VDSL2 Vectoring
Easybell-Aktion: VDSL 50 ohne Aufpreis
Tele Columbus erhöht Surf-Speed auf 150 Mbit/s
Erster Desktop-Prozessor von Intel mit acht Kernen und 16 Threads
Weitere News
DSL Speedmessung
Trotz Highspeed ADSL Anschluss nur Diashow statt flüssiges Internet Fernsehen?
Unbedingt DSL Geschwindigkeit testen. Wenn der Provider wieder zuviel versprochen hat, gleich neues DSL Angebot einholen.
Bei vielen Anbietern gibt es auch Internet Telefonie dazu. Wir haben die besten DSL Tarife im Vergleich.
Prepaid Handy
Mit einem Prepaid-Tarif lässt sich bei voller Kostenkontrolle telefonieren. Allerdings benötigt man dann auch ein Handy ohne Vertrag.
Wer einen Discounter-Tarif bei Anbietern wie Fonic oder Simyo wählt, muss sich noch nach einem Prepaid Handy umsehen.
Verschiedene Modelle gibt es in unserer Handy Übersicht.
Internet TV
Mit Kabel oder VDSL per Internet TV aufregende Unterhaltungsangebote nach Hause holen.
Nicht nur mit 1und1 VDSL, T-Home VDSL oder Vodafone VDSL gibt es rückelfreies TV Programm.
Auch die Kabelnetzbetreiber haben gute Angebote.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs