Anzeige:
Samstag, 08.09.2012 10:01

Nokias letzte Hoffnung: Ein gelbes Windows-Telefon

aus dem Bereich Mobilfunk

Nein, ein Steve Jobs ist Stephen Elop wahrlich nicht. Als der Nokia-Chef am Mittwoch in New York die Bühne betritt, um sein neues Handy-Flaggschiff Lumia 920 und das kleinere Lumia 820 vorzustellen, brandet nur verhaltener Applaus bei den anwesenden Journalisten aus aller Welt auf. Es will einfach keine rechte Stimmung aufkommen, auch wenn sich Elop sichtlich müht, locker zu erscheinen: in weißem Hemd ohne Krawatte, dunklem Sacko und Jeans.

Anzeige

"Nokia hebt sich ab"

"Wir sind der Überzeugung, dass wir den Leuten eine Alternative bieten können", sagt Elop und beschwört geradezu: "Nokia hebt sich ab." Der Konzern setzt anders als die breite Masse der Konkurrenten massiv auf das kommende Handy-Betriebssystem Windows Phone 8. Die Finnen sind mit dem Entwickler Microsoft eine enge Partnerschaft eingegangen, während der Großteil der Branche auf Googles Android-System wettet - und damit bislang recht gut fährt. Vor allem Samsung, die neue Nummer eins beim Smartphone-Absatz.

Ballmer & Elop
Steve Ballmer (links) und Stephen Elop zeigen das Nokia Lumia 920. Bild: Nokia

Nokia dagegen steckt in einer tiefen Krise: Die Marktführerschaft ist verloren, hohe Verluste laufen auf, Erfolgsmodelle fehlten bisher. "Wir machen Fortschritte", versichert Elop und sagt den Lieblingssatz eines jeden Managers, der in der Klemme steckt: "Wir haben eine klare Strategie." Nur scheint ihm das die Börse jedenfalls nicht abzunehmen: Kaum sind die ersten Details des Lumia 920 bekannt, rauscht der Aktienkurs fast 8 Prozent in den Keller.

Alles anders bei Apple

Was für ein Unterschied zu Steve Jobs, dem vor einem Jahr verstorbenen Apple-Chef. Seine Produktvorstellungen enthielten oft eine kleine Sensation: iPod, iPhone, iPad. In Rollkragenpulli und Bluejeans zeigte er dem begeisterten Auditorium die neuesten Gimmicks seiner Geräte. Elop verlässt nach neun Minuten erst einmal die Bühne und überlässt das Feld einer Mitarbeiterin. Sie stellt das vielleicht wichtigste Handy in Nokias Geschichte vor.

Das Gerät in ihrer Hand ist gelb, hat nach Nokias Bekunden die weltbeste Kamera, ein superstabiles Gehäuse, ein tolles Display, eine kabellose Ladeeinrichtung und einzigartige Kartendienste. Die Zuschauer bleiben beunruhigend sprachlos, wissen nicht ganz, was sie mit dem nach Eigenwerbung "innovativsten Smartphone der Welt" anfangen sollen. Die Aktie fällt weiter auf minus 13 Prozent.

Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Android (11 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Flitz Piepe am 12.09.2012 um 07:59 Uhr
 Suche

  News
Dienstag, 26.05.2015
Google stellt 2015 angeblich zwei neue Nexus-Smartphones vor
Aldi Nord: Microsoft Lumia 535 mit Windows 8.1 für 89,99 Euro
Kickstarter ohne Profitgier: Mitgründer schließt Verkauf oder Börsengang aus
BKA-Präsident will vernetzten Kampf gegen Cyber-Kriminalität
Amazon: Fire TV Stick derzeit noch für 29 Euro erhältlich
Montag, 25.05.2015
Google I/O: Neuigkeiten zu Android M und Google Plus erwartet
Vom Blog ins Bücherregal: Verlage schnappen sich Online-Stars
Amazon zahlt jetzt deutsche Steuern für Gewinne in Deutschland
Dobrindt: Funklöcher sollen ab 2018 Geschichte sein
Sonntag, 24.05.2015
Instant Articles: Facebook will Bezahlsystem einrichten
Oettinger pocht auf völlige Abschaffung der Roaming-Gebühren in Europa
Putin ordnet Gründung eines russischen Internet-Segments an
Zahl der "Crowdworker" wächst: Arbeiten für ein Taschengeld
Kein Internet: Nordkoreaner schmuggeln Filme auf das Notel
Samstag, 23.05.2015
Hacker veröffentlichen Nutzerdaten von Sex-Kontaktbörse
Weitere News
DSL Alternativen
Kein DSL verfügbar oder ist der DSL Test lahm wie eine Schnecke?
Dann schnell mobiles Internet per UMTS bestellen.
Mit einer Downloadrate in DSL Geschwindigkeit wird UMTS zur DSL Alternative und Fernsehen im Internet wird ebenfalls mobil möglich.
Aber auch Internet über Kabel ist schnell und günstig.
VDSL
Auf der Suche nach dem wahren Highspeed Internet mit DSL Flat?
Mit ihrem VDSL - Internetzugang kommt die Telekom-Tochter T-Home auf bis zu 50 Mbit/s.
Fernsehen im Internet gibt's im Entertain-Paket dazu. Auch Fußball in HD-Qualität über LIGA total und Filme per Video on Demand sind kein Problem.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs