Anzeige:
Donnerstag, 06.09.2012 19:17

Kobo: Neuer E-Book-Reader mit Licht, Mini-Reader & Tablet-PC

aus dem Bereich Computer

Als E-Book-Reader im Hosentaschen-Format positioniert Kobo den Mini. Das ab Oktober in Schwarz respektive Weiß erhältliche 5-Zoll-Gerät verfügt über einen entspiegelten E-Ink-Touchscreen mit 16 Graustufen und wiegt lediglich 134 Gramm.

Anzeige

Klein und leicht – der Kobo Mini

Wie beim Schwestermodell Kobo Glo kann die Rückseite wechselbaren SnapBacks bestückt werden. Zur Auswahl stehen hier die Farben Rubinrot, Violett und Türkis. Zur Auflösung der Anzeige macht Kobo keine expliziten Angaben – wahrscheinlich sind aber 800x600 Pixel. Die weitere Ausstattung umfasst eine 800-Megahertz-CPU, 2 GB Speicherplatz, der sich allerdings nicht erweitern lässt sowie WLAN in den Standards 802.11 b/g/n. Unterstützt werden (DRM-geschützte) E-Books mit ePUB-Endung sowie die Formate PDF, JPEG, GIF, PNG, TIFF, TXT, HTML, RFT, CBZ und CBR.

Bücher können direkt vom Gerät aus im Kobo Store erworben werden. Die Darstellung ist in sieben Schriftarten mit 24 Schriftgrößen anpassbar. Ebenfalls vorhanden sind unter anderem ein Wörterbuch, Lesezeichen- und Markierungsfunktion sowie Facebook- und Twitter-Anbindung.

Kobo Mini
Klein und leicht: der neue Kobo Mini. Bild: Kobo

Auch der Kobo Mini muss mit Ausnahme eines Ein-Aus-Schalters ohne physische Tasten auskommen. Das Blättern erfolgt allein über den Bildschirm. Die Akkulaufzeit soll mit deaktiviertem WLAN mehr als zwei Wochen betragen. Als unverbindliche Preisempfehlung nennt Kobo 79,99 Euro. Weitere Informationen bietet Hersteller-Homepage.

Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Dienstag, 30.06.2015
Apple Music gestartet - neue iOS-Version 8.4 verfügbar
"ShareTheMeal": Smartphone-App der UN soll hungernden Kindern helfen
Umstellung auf IP: Telekom-Kunden müssen Vertrag nicht vorzeitig verlängern
"Telekom Mail"-App jetzt auch für iPad und Android verfügbar
DISQ-Studie: Service der Smartphone-Hersteller leicht verbessert - Samsung vor Apple
DB Navigator: Neues Design und neue Features
Microsoft-Neuordnung: AOL übernimmt Online-Werbung, Uber die Kartenentwicklung
EU beschließt Roaming-Ende für Sommer 2017 - Einigung auch bei Netzneutralität
Montag, 29.06.2015
Polizei findet gestohlenes Handy nach Ortung in Unterhose
Unitymedia erhöht Internet-Speed für Businesskunden auf bis zu 250 Mbit/s
Olympia: Discovery schnappt sich TV-Rechte - keine Übertragung von ARD und ZDF?
Kabel Deutschland: Preiserhöhung für rund 390.000 Bestandskunden mit Alt-Tarifen
BITKOM: Tipps zum Vermeiden von Roaming-Kostenfallen im Urlaub
Otelo: Allnet-Flat M und 500-MB-Datenflat mit Samsung Galaxy A3 für 17,99 Euro
Aktion "Saubere Handys": Missio fordert Verzicht auf "Blutmineral" Coltan
Weitere News
DSL Anschluss
Ist die Verfügbarkeit von DSL gegeben, beginnt die Suche nach dem richtigen Anbieter.
Der DSL Flatrate Vergleich zeigt die besten Tarife in der Übersicht.
Aber Vorsicht: Nicht jeder DSL Anschluss bringt Highspeed Internet. Der DSL Speed Check beweist es schnell, wenn das Internet Kabel lahmt.
Neues Handy?
Wer ein Handy ohne Vertrag sucht, kann inzwischen aus vielen aktuellen Modellen auswählen: Soll es ein Touchscreen Handy sein oder ein Klapphandy?
Auch viele Discounter bieten zu ihrer SIM-Karte ein Prepaid Handy zum günstigen Preis an.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs