Anzeige:
Donnerstag, 06.09.2012 17:53

Telekom-Panne: Whatsapp, Skype & Co. nicht nutzbar

aus dem Bereich Mobilfunk

Verärgerte Kunden bei der Deutschen Telekom: Messaging-Dienste wie WhatsApp, Skype und Google Talk funktionierten zum Teil seit Anfang der Woche nicht mehr. Am Mittwoch gab ein Mitarbeiter des "Telekom hilft"-Supportforums Auskunft über die Ursache des Problems.

Anzeige

Fehler durch Softwareaktualisierung

Laut "Telekom hilft" sind die Tarif-Optionen "web'n'walk HandyFlat" und "web'n'walk DayFlat" nicht für die Nutzung von "Instant Messaging"-Diensten optimiert. Eine Softwareaktualisierung hätte dann zu Störungen beziehungsweise zur Nichtnutzbarkeit der Dienste geführt. Laut einer Erhebung vom Frühjahr dieses Jahres ist Whatsapp die beliebteste App der Deutschen. Entsprechend waren auch zahlreiche Telekom-Kunden von dem Problem betroffen.

Die Telekom-Techniker arbeiteten unter Hochdruck an der Behebung des technischen Problems. Entwarnung kam dann am Donnerstag: Ein Telekom-Sprecher teilte unserer Redaktion auf Anfrage mit, dass die "Instant Messaging"-Dienste seit Donnerstagnachmittag wieder erreichbar sind. Obwohl Services wie WhatsApp in den AGB als nicht zulässig aufgeführt sind, werden sie von dem Bonner Konzern offenbar geduldet. Spezielle Portsperrungen gibt es nicht.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Frechheit von wegen Optimierung. EU schreite EIN! (3 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von rannseier am 11.09.2012 um 12:13 Uhr
 Nachtigall ich hör dir trapsen (5 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von SteveJobs am 08.09.2012 um 15:08 Uhr
 Glaub ich nicht! (4 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von citrus50 am 06.09.2012 um 23:15 Uhr
 Suche

  News
Freitag, 28.11.2014
Abkehr vom Netzwerk: Facebook stürzt bei Jugendlichen ab
"Sky Online" jetzt für Samsung Smart TVs verfügbar
Adventsaktion von maxxim: LTE-Allnet-Tarife ab 9,95 Euro im Monat
Verkauf von Secusmart: "Merkel-Phone" kommt zukünftig komplett von Blackberry
"Black Friday": Die Rabatt-Aktionen im Überblick
Telekom: "MagentaZuhause Hybrid" ab sofort bestellbar - LTE ohne Drossel-Limit
Oneplus One am Black Friday ohne Einladung erhältlich
Flatrates zum Verschenken: Tchibo bietet Jahres-Pakete für Smartphone und Tablet
helloMobil und Phonex: LTE-Allnet-Flats wieder ab 9,95 Euro
Verbraucherschützer: MeinPaket verwirrt mit Gutschein-Kaskaden
Internetriese unter Druck: Was fordert Europa von Google?
"Black Friday" bei Gravis: Schnäppchen oder nicht?
Donnerstag, 27.11.2014
Große Mehrheit dafür: Zugang zu Internet sollte Menschenrecht sein
BREKO-Netzbetreiber: Highspeed-Internet für 1 Million Haushalte für 2015 geplant
Einheitlicher Markenauftritt: Kabel BW heißt ab 2015 auch Unitymedia
Weitere News
DSL Speed
Trotz Highspeed ADSL Anschluss nur Diashow statt flüssiges Internet Fernsehen?
Unbedingt DSL Geschwindigkeit testen.
Wenn der Provider wieder zu viel versprochen hat, gleich neues DSL Angebot einholen.
Internet über Kabel
Kein DSL oder nur schlechte Werte im DSL Speedtest? Internet über das Kabelnetz ist eine der führenden DSL Alternativen.
Kabelanbieter bieten ultraschnellen Downstream über den Kabelanschluss.
Wenn kein DSL verfügbar ist und auch kein Kabel digital gewünscht wird, ist mobiles Internet vielleicht interessant.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs