Anzeige:
Mittwoch, 05.09.2012 19:16

Deutsche Telekom bleibt Partner des DFB

aus den Bereichen Breitband, Mobilfunk

Die Deutsche Telekom bleibt mit dem Fußball in Deutschland sehr eng verbunden. Nachdem vor einigen Tagen bereits das Hauptsponsoring beim FC Bayern München ausgeweitet wurde, folgt nun eine weitere Vertragsverlängerung. Die seit 2005 bestehende Partnerschaft mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) ist jetzt bis mindestens 2016 angedacht.

Anzeige

Telekom unterstützt DFB in der Breite

Das Engagement sieht vor, dass die Telekom während der kommenden vier Jahre nicht nur Premium Partner der Nationalmannschaft der Männer bleibt, sondern sich weiterhin auch als Partner aller Junioren-Nationalmannschaften einsetzt. Darüber hinaus ist ein Ausbau des von der Telekom betriebenen Online-Fachportals fussball.de geplant.

Die Partnerschaft geht aber noch einen Schritt weiter. Die Telekom wird dem DFB zum Beispiel den Videokonferenzdienst TelePresence zur Verfügung stellen. Der DFB nutzt das Konferenzsystem zur Kommunikation innerhalb des Verbands bzw. teilweise bei internationalen Turnieren. Dort liefert die Telekom darüber hinaus mobile und stationäre Breitbanddienste für Medien- und Organisationsbereiche.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 01.11.2014
Schnäppchenportal Groupon verliert weiter Millionen
Freitag, 31.10.2014
HD+ steigert Kundenzahl erneut: 2,9 Millionen aktive Nutzer
DeutschlandSIM und discoPLUS mit Rabatten - LTE zum Sparpreis
Quad-Core-Tablet Lifetab S10333 jetzt online im Medionshop bestellbar
Rote Zahlen bei Sony: Smartphone-Probleme als Ursache
kinox.to: Jagd auf Betreiber - Kripo fahndet jetzt öffentlich
Tele Columbus startet "3er Kombi 50" mit Internet, Telefon und HDTV ab 19,99 Euro
Nintendo will mit Mikrowellen-Sensoren Schlafqualität überwachen
Samsung verkauft mehr Smartphones, Apple verdient mehr daran
Google-Gebühr in Spanien kommt ab 2015: Urheberrechts-Reform verabschiedet
Android-Erfinder Andy Rubin verlässt Google, gründet Startup-Inkubator
Halloween-Schnäppchen bei helloMobil und Phonex: LTE-Tarif ab 9,95 Euro
Ungarn zieht umstrittene Internet-Steuer nach massiven Protesten zurück
Breitband-Förderungen und NetCologne-RWE-Kooperation: Windeck und Eitorf erhalten Glasfaser
Immer mehr Verbraucher meiden US-Internetdienste
Weitere News
Speedcheck
Zum Glück DSL verfügbar, mit großer Vorfreude bestellt und nun trotzdem enttäuscht? Gleich DSL Speedcheck machen.
Langsamer als versprochen? Dann im großen Flatrate Vergleich alle günstigen DSL Tarife anschauen und schnell wechseln.
Viele Angebote haben neben einer Telefonflatrate auch einen WLAN DSL Router inklusive.
Whois
Suchen Sie eine eingängige Domain für ihre Website und die Wunschadresse scheint schon belegt?
Einfach mit Whois den Check machen und herausfinden, zu wem die URL und IP Adresse gehört. Auch die DENIC kann oft Auskunft geben.
Vielleicht ist ein Reseller beteiligt und verkauft preisgünstig.
Mobiles Internet
Unterwegs und trotzdem Online: Mobiles Internet per UMTS macht's möglich.
Fast genauso schnell im Speed Test oder sogar schneller als ein regulärer Internetzugang.
Damit ist mobiles Internet neben Kabel digital auch als Alternative interessant, wenn die DSL Verfügbarkeit am Wohnort eingeschränkt ist.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs