Anzeige:

Mittwoch, 05.09.2012 14:37

Mobilfunk-Provider brennen Tarif-Feuerwerk ab

aus dem Bereich Mobilfunk

Wer bereits ein Smartphone besitzt und vor allem auf der Suche nach einem neuen Tarif ist, könnte bei otelo fündig werden. Die Discountmarke von Vodafone präsentiert sich nicht nur mit einem neuen Homepage-Design, sondern auch einen speziellen Smartphone-Tarif, der monatlich 9,99 Euro kostet. Telefonate kosten rund um die Uhr 9 Cent, wer sein Guthaben auflädt kann für bis zu neun Wochen kostenlos zu anderen otelo-Kunden telefonieren. Über die Grundgebühr bereits abgedeckt: 1.000 SMS innerhalb Deutschlands und eine Handy Internet Flat mit 200 Megabyte HSDPA-Volumen. Erhältlich ist der neue Tarif unter www.otelo.de.

Anzeige

Complete Mobil-Tarife jetzt mit SMS-Flatrate

Bei der Deutschen Telekom wurden unterdessen die Complete Mobil-Tarife aufgewertet. Alle vier zur Auswahl stehenden Tarifvarianten stehen ab sofort in Verbindung mit einer SMS-Flatrate zur Verfügung – wahlweise mit oder ohne subventioniertem Smartphone. Je nach gewähltem Tarif werden zwischen 29,95 und 99,95 Euro monatlich fällig – buchbar unter www.t-mobile.de. Bei einer Online-Bestellung gewährt die Telekom 24 Monate lang 10 Prozent Rabatt auf die monatliche Grundgebühr.

Sonderangebot von Base

logo_base_monat

Bis Ende September wird unter www.base.de die Base selection web angeboten. Bei diesem Tarif wird eine monatliche Grundgebühr in Höhe von 17,50 Euro fällig und es kann ohne Limit zu allen Marken der E-Plus-Gruppe telefoniert werden. Außerdem ist der SMS-Versand innerhalb Deutschlands ohne Limit und ohne zusätzliche Kosten möglich. Ebenfalls inklusive: eine Surf-Flat mit 300 Megabyte HSDPA-Volumen und 100 Gesprächsminuten in andere deutsche Netze. Ab der 101. Minute werden allerdings teure 29 Cent berechnet. Einmalig werden 24,95 Euro Anschlusspreis fällig, die Mindestvertragslaufzeit liegt bei zwei Jahren.

Neue Flatrates von Lebara Mobile

Lebara Mobile

Gleich drei neue Flatrates hat der auf Auslandstelefonate spezialisierte Anbieter Lebara Mobile im Angebot - realisiert im Telekom-Netz. Das Angebot Flat 19,90 € beinhaltet für 30 Tage eine Pauschale für unbegrenzt viele Telefonate in die Fest- und Mobilfunknetze von zwölf Ländern. Darüber hinaus kosten Telefonate und SMS zu anderen Lebara-Mobile-Kunden nichts extra. Wer sich für die Flat 29,90 € entscheidet, erhält zusätzlich eine Flatrate für Telefonate in das deutsche Festnetz und eine Handy Internet Flat mit 200 Megabyte HSDPA-Volumen. Das Komplettpaket Flat 39,90 € deckt Telefonate in alle deutschen Netze und eine Surf-Flat mit 500 Megabyte ab. Bei den zwölf Ländern, in die kostenlos telefoniert werden kann, handelt es sich um: China inkl. Hongkong, Indien, Lettland, Litauen, Nigeria, Pakistan, Polen, Rumänien, Russland, Thailand und Ungarn. SIM-Karten für Lebara Mobile sind unter www.lebara.de erhältlich.

Kostenloser Tarif von Web.de und GMX ist Geschichte

Abschließend noch eine schlechte Nachricht aus dem Hause Web.de bzw. GMX. Die Möglichkeit, einen kostenlosen Freephone-Tarif zu buchen und ohne Limit zu anderen Freephone-Kunden mobil zu telefonieren, gibt es ab sofort nicht mehr. Stattdessen kostet das günstigste Angebot nun 4,99 Euro und beinhaltet neben den gewährten Gratis-Telefonaten eine Surf-Flatrate mit bis zu 300 Megabyte HSDPA-Volumen. Weiter im Angebot ist die 3-Fach-Flat. Wahlweise mit Festnetz-Flatrate oder 1.000 Inklusiv-SMS für 9,99 Euro ohne bzw. 14,99 Euro mit subventioniertem Smartphone. Genutzt wird das Mobilfunknetz von Vodafone.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Mittwoch, 03.09.2014
Kabel Deutschland: Verfügbarkeit von "Select Video" wird stark ausgebaut
Dienstag, 02.09.2014
Diebstahl von Promi-Nacktfotos wirft Schlaglicht auf löchrige Sicherheit im Netz
DSL-Tarife im September: VDSL ohne Aufpreis - bis zu 100 Euro Bonus
Nach Diebstahl von Promi-Nacktfotos: FBI auf der Jagd nach den Tätern
26-Jährige beleidigt Stadt im Internet: Bis zu sechs Jahre Haft drohen
O2 Protect: Neue Sicherheitspakete für PC, Mac und Smartphone
Rundfunkbeitrag: Übergangsregelungen nur bis Jahresende - Zwangsanmeldung möglich
Smartphone-Klau: Die meisten Handys werden zwischen 12 und 17 Uhr gestohlen
Uber bundesweit gestoppt - Einstweilige Verfügung gegen Mitfahrdienst
HD+ RePlay bringt vier neue Mediatheken auf den Smart-TV
EU gleicht europaweit Frequenzen für drahtlose Mikrofone an
 Medion IFA-Neuheiten: Windows-8.1-Tablet, Hybrid-Notebook und Kinder-Tablet
Montag, 01.09.2014
Netflix wertet vor Deutschland-Start Top-Listen von illegalen Tauschbörsen aus
EU-Experte: TV- und Radiosender sollen mehr Frequenzen für Breitband-Internet freigeben
GMX und Web.de: LTE-Tarif All-Net Smart Plus für knapp 15 Euro
Weitere News
DSL Anschluss
DSL 2000 für Einsteiger, DSL 6000 für Normalsurfer oder DSL 16000 für Internetprofis.
Welcher Internetanschluss von welchem Internet Provider ist geeignet?
Der DSL Anbieter Vergleich zeigt: Die Auswahl ist groß
Root Server
Mit einem Root Server haben Sie vollen Zugriff und richten ihren Dedicated Server komplett selbst ein.
Einfach einen Apache Server oder einen Webserver mit Windows Server 2003 erstellen - sie haben freie Hand.
Auch vServer sind kein Problem. Mit Plesk oder Confixx ist die Konfiguration schnell erledigt.
DSL Speedmessung
Trotz Highspeed ADSL Anschluss nur Diashow statt flüssiges Internet Fernsehen?
Unbedingt DSL Geschwindigkeit testen. Wenn der Provider wieder zuviel versprochen hat, gleich neues DSL Angebot einholen.
Bei vielen Anbietern gibt es auch Internet Telefonie dazu. Wir haben die besten DSL Tarife im Vergleich.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs