Anzeige:

Mittwoch, 05.09.2012 14:37

Mobilfunk-Provider brennen Tarif-Feuerwerk ab

aus dem Bereich Mobilfunk

Wer bereits ein Smartphone besitzt und vor allem auf der Suche nach einem neuen Tarif ist, könnte bei otelo fündig werden. Die Discountmarke von Vodafone präsentiert sich nicht nur mit einem neuen Homepage-Design, sondern auch einen speziellen Smartphone-Tarif, der monatlich 9,99 Euro kostet. Telefonate kosten rund um die Uhr 9 Cent, wer sein Guthaben auflädt kann für bis zu neun Wochen kostenlos zu anderen otelo-Kunden telefonieren. Über die Grundgebühr bereits abgedeckt: 1.000 SMS innerhalb Deutschlands und eine Handy Internet Flat mit 200 Megabyte HSDPA-Volumen. Erhältlich ist der neue Tarif unter www.otelo.de.

Anzeige

Complete Mobil-Tarife jetzt mit SMS-Flatrate

Bei der Deutschen Telekom wurden unterdessen die Complete Mobil-Tarife aufgewertet. Alle vier zur Auswahl stehenden Tarifvarianten stehen ab sofort in Verbindung mit einer SMS-Flatrate zur Verfügung – wahlweise mit oder ohne subventioniertem Smartphone. Je nach gewähltem Tarif werden zwischen 29,95 und 99,95 Euro monatlich fällig – buchbar unter www.t-mobile.de. Bei einer Online-Bestellung gewährt die Telekom 24 Monate lang 10 Prozent Rabatt auf die monatliche Grundgebühr.

Sonderangebot von Base

logo_base_monat

Bis Ende September wird unter www.base.de die Base selection web angeboten. Bei diesem Tarif wird eine monatliche Grundgebühr in Höhe von 17,50 Euro fällig und es kann ohne Limit zu allen Marken der E-Plus-Gruppe telefoniert werden. Außerdem ist der SMS-Versand innerhalb Deutschlands ohne Limit und ohne zusätzliche Kosten möglich. Ebenfalls inklusive: eine Surf-Flat mit 300 Megabyte HSDPA-Volumen und 100 Gesprächsminuten in andere deutsche Netze. Ab der 101. Minute werden allerdings teure 29 Cent berechnet. Einmalig werden 24,95 Euro Anschlusspreis fällig, die Mindestvertragslaufzeit liegt bei zwei Jahren.

Neue Flatrates von Lebara Mobile

Lebara Mobile

Gleich drei neue Flatrates hat der auf Auslandstelefonate spezialisierte Anbieter Lebara Mobile im Angebot - realisiert im Telekom-Netz. Das Angebot Flat 19,90 € beinhaltet für 30 Tage eine Pauschale für unbegrenzt viele Telefonate in die Fest- und Mobilfunknetze von zwölf Ländern. Darüber hinaus kosten Telefonate und SMS zu anderen Lebara-Mobile-Kunden nichts extra. Wer sich für die Flat 29,90 € entscheidet, erhält zusätzlich eine Flatrate für Telefonate in das deutsche Festnetz und eine Handy Internet Flat mit 200 Megabyte HSDPA-Volumen. Das Komplettpaket Flat 39,90 € deckt Telefonate in alle deutschen Netze und eine Surf-Flat mit 500 Megabyte ab. Bei den zwölf Ländern, in die kostenlos telefoniert werden kann, handelt es sich um: China inkl. Hongkong, Indien, Lettland, Litauen, Nigeria, Pakistan, Polen, Rumänien, Russland, Thailand und Ungarn. SIM-Karten für Lebara Mobile sind unter www.lebara.de erhältlich.

Kostenloser Tarif von Web.de und GMX ist Geschichte

Abschließend noch eine schlechte Nachricht aus dem Hause Web.de bzw. GMX. Die Möglichkeit, einen kostenlosen Freephone-Tarif zu buchen und ohne Limit zu anderen Freephone-Kunden mobil zu telefonieren, gibt es ab sofort nicht mehr. Stattdessen kostet das günstigste Angebot nun 4,99 Euro und beinhaltet neben den gewährten Gratis-Telefonaten eine Surf-Flatrate mit bis zu 300 Megabyte HSDPA-Volumen. Weiter im Angebot ist die 3-Fach-Flat. Wahlweise mit Festnetz-Flatrate oder 1.000 Inklusiv-SMS für 9,99 Euro ohne bzw. 14,99 Euro mit subventioniertem Smartphone. Genutzt wird das Mobilfunknetz von Vodafone.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Montag, 28.07.2014
Ex-Telekom-Chef Ron Sommer im Interview: Der Machtverlust war schwer zu verkraften
Google-Steuer in Spanien: Für einen Link muss gezahlt werden
Kampf um Kopfhörer: Bose verklagt Beats - Übernahme durch Apple schwieriger
M-net: Glasfasernetz erreicht bereits 60.000 Haushalte im Main-Kinzig-Kreis
Easybell startet Glasfaserangebot: "Komplett glasfaser" ab 19,95 Euro
Sonntag, 27.07.2014
"Hidden Cash": Schatzsuche im Tiergarten - Berliner auf der Jagd nach Geldumschlägen
Innenministerium: Überwachung von Facebook und Twitter kein Grundrechtseingriff
BlackBerry-Chef sieht Wende: "Wir sind außer Gefahr"
"Focus": Telekom will Glasfaserausbau vorantreiben - Highspeed-Internet für 50 Städte
Handy des "Bild"-Chefs mit Nachricht von Ex-Bundespräsident Wulff kommt ins Museum
GMX/Web.de-Chef kritisiert: "De-Mail steht in Deutschland immer noch am Anfang"
Hannspree zeigt neues Hannspad: 10,1 Zoll Tablet mit Android 4.4. für 169 Euro
Post von Laura: E-Mail feiert 30. Geburtstag in Deutschland
Samstag, 26.07.2014
"WiWo": Daimler nutzt interne Hacker-Trupppe zur Cyberabwehr
29-Jähriger muss für tausendfachen Internet-Betrug fast sieben Jahre in Haft
Weitere News
DSL Speedmessung
Trotz Highspeed ADSL Anschluss nur Diashow statt flüssiges Internet Fernsehen?
Unbedingt DSL Geschwindigkeit testen. Wenn der Provider wieder zuviel versprochen hat, gleich neues DSL Angebot einholen.
Bei vielen Anbietern gibt es auch Internet Telefonie dazu. Wir haben die besten DSL Tarife im Vergleich.
Internet per VDSL
Die DSL-Anbieter rüsten auf:
Mit ihren VDSL Angeboten bieten die Provider Highspeed-Internet mit bis zu 50 Mbit/s in vielen Gebieten.
Jetzt T-Home VDSL Verfügbarkeit prüfen oder den Ausbau von 1und1 VDSL, Alice VDSL und Vodafone VDSL checken.
Server
Server gibt es für fast jede Aufgabe: Mailserver mit POP3 für E-Mails, SQL Server für Datenbanken oder FTP Server für den Dateitransfer.
Auch das Betriebssystem ist variabel - ob Windows Server oder Linux Server: Sie haben die Wahl.
Auf ihrem Dedicated Server bestimmen Sie als Administrator ganz allein.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs