Anzeige:
Mittwoch, 05.09.2012 14:37

Mobilfunk-Provider brennen Tarif-Feuerwerk ab

aus dem Bereich Mobilfunk

Ebenfalls neu bei blauworld erhältlich: die so genannte Smart Option für 12,90 Euro pro 30 Tagen. Über die Grundgebühr sind nicht nur 100 SMS in alle Netze weltweit, sondern auch 100 Gesprächsminuten für Telefonate nach Deutschland, Polen, Rumänien, Russland, Griechenland und Italien abgedeckt. Eine zusätzliche Verbindungsgebühr gibt es im Rahmen des Kontingents der gewährten Inklusivminuten nicht. Außerdem inklusive: eine Surf-Flatrate mit 300 Megabyte HSDPA-Volumen.

Anzeige

Gratis-Telefonate bei Tchibo Mobil

tchibo mobil logo

Ein attraktives Einsteiger-Angebot hat auch der Kaffeeröster Tchibo realisiert. Allerdings ist es nur noch bis zum 9. September gültig. Wer bis dahin Neukunde wird, kann während der gesamten Nutzungszeit mit anderen Kunden von Tchibo Mobil kostenlos telefonieren. Alle anderen Standard-Telefonate innerhalb Deutschlands kosten 9 Cent pro Minute. Bestellungen sind auch unter www.tchibo.de möglich. Dort gibt es auch das so genannte Partner-SIM-Paket, bei dem zwei Startpakete 14,95 statt 19,90 Euro kosten.

Kabel Deutschland macht Allnet-Flatrate günstiger

Kabel Deutschland

Zu einer Preissenkung hat sich Kabel Deutschland entschlossen. Die Allnet-Flatrate "Komplett Flat" kostet als SIM-only-Variante bei einer zweijährigen Mindestvertragslaufzeit während der ersten zwölf Monate nur noch 19,99 Euro monatlich. Anschließend werden für die restliche Vertragslaufzeit 29,99 Euro pro Monat berechnet. Wer sich parallel für ein subventioniertes Smartphone entscheidet, muss jeweils 10 Euro mehr zahlen, erhält aber on top 500 statt 300 Megabyte HSDPA-Volumen für die inkludierte Surf-Flatrate. Das Angebot ist zunächst bis zum 25. November befristet und mit einer einmaligen Bereitstellungsgebühr in Höhe von 29,90 Euro pro SIM-Karte verbunden. Bestellungen sind über die Homepage von Kabel Deutschland möglich.

LTE-Schnupperangebot von Vodafone

logo_vodafone_monat.jpg

Wer Interesse daran hat, das LTE-Netz von Vodafone zu testen, kann sich noch bis zum 14. Oktober für ein Schnupperangebot des Düsseldorfer Netzbetreibers registrieren. Wie der Mobilfunk-Netzbetreiber auf der IFA bekannt gab, kostet der so genannte LTE-Trial einmalig 49 Euro. Voraussetzung ist allerdings, dass der Tarif Superflat Internet Allnet oder Superflat Internet Plus inklusive eines LTE-Smartphones gebucht wird. Im Anschluss an die einjährige Testphase gelten die regulären LTE-Konditionen.

Neues von o2

logo_o2_monat

Neues gibt es auch für alle Kunden von Telefónica Germany, die in einem der Blue-Tarife telefonieren. Das International Pack 50 kostet 9,99 Euro monatlich und beinhaltet 50 Minuten in ausländische Fest- und Mobilfunknetze der EU sowie in die Schweiz, nach Norwegen, in die Türkei, nach Russland, in die Ukraine, in die USA und nach Kanada. Für 14,99 Euro monatlich werden über das International Pack 100 sogar 100 Gesprächsminuten gewährt. Wahlweise gilt eine Vertragslaufzeit von einem Monat oder zwei Jahren. Wer sich für die lange Laufzeit entscheidet, erhält die Option für zwei Monate kostenlos.

Smartphone-Angebote bei 1&1

1&1

Keine neuen Preise, dafür aber neue Smartphone-Pakete, hat 1&1 für seine All-Net Flat geschnürt. Der Tarif ist neuerdings in drei Varianten erhältlich und abhängig davon, für welche Version man sich als Neukunde entscheidet, werden bei einer Vertragslaufzeit von zwei Jahren unterschiedliche Smartphones für 0 Euro angeboten. Im Basic-Tarif für 29,99 Euro monatlich zum Beispiel das Samsung Galaxy Ace Plus oder das Sony Xperia U, im Plus-Tarif für 39,99 Euro pro Monat beispielsweise das Samsung Galaxy S Advance oder das Sony Xperia P und im Pro-Tarif Geräte wie das Samsung Galaxy S III, das Sony Xperia S oder das HTC One X. Bestellungen sind unter www.1und1.de möglich.

Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 30.07.2015
Netzpolitik.org: Generalbundesanwalt ermittelt gegen Journalisten wegen Landesverrats
NetCologne schaltet Vectoring frei: VDSL mit 100 Mbit/s für 200.000 Haushalte
Samsung bringt Smartphone-Bezahldienst nach Europa
Deutsche nutzen E-Government-Angebote nur in Maßen
Datenschützer Caspar: Jeder hat das Recht auf Pseudonym bei Facebook
Smartphone-Marktführer Samsung mit weniger Gewinn
Sky Online jetzt auch auf LG Smart TVs verfügbar
HelloMobil: Allnet-Flat mit 6 GB LTE-Datenvolumen für 24,99 Euro
Windows 10 wird PC-Markt beleben: Chef von Microsoft Deutschland im Interview
Facebook verdient weniger - hohe Investitionen in neue Rechenzentren
Mittwoch, 29.07.2015
Keine Fusion: Springer und ProSiebenSat.1 planen gemeinsame Digital-Projekte
Motorola stellt neue Smartphones Moto X Style, Moto X Play und Moto G vor
BSI warnt: Sicherheitslücken bedrohen 950 Millionen Android-Handys
LG Electronics mit starkem Gewinneinbruch - weniger Smartphones verkauft
Sky steigert Abonnentenzahlen auf 4,3 Millionen - Pay-TV wirft noch keinen Gewinn ab
Weitere News
Prepaid Handy
Mit einem Prepaid-Tarif lässt sich bei voller Kostenkontrolle telefonieren. Allerdings benötigt man dann auch ein Handy ohne Vertrag.
Wer einen Discounter-Tarif bei Anbietern wie Fonic oder Simyo wählt, muss sich noch nach einem Prepaid Handy umsehen.
Verschiedene Modelle gibt es in unserer Handy Übersicht.
DSL Anschluss
Ist die Verfügbarkeit von DSL gegeben, beginnt die Suche nach dem richtigen Anbieter.
Der DSL Flatrate Vergleich zeigt die besten Tarife in der Übersicht.
Aber Vorsicht: Nicht jeder DSL Anschluss bringt Highspeed Internet. Der DSL Speed Check beweist es schnell, wenn das Internet Kabel lahmt.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs