Anzeige:
Mittwoch, 05.09.2012 14:37

Mobilfunk-Provider brennen Tarif-Feuerwerk ab

aus dem Bereich Mobilfunk

Es tut sich was auf dem Mobilfunkmarkt: In den nächsten Tagen werden eine ganze Reihe neuer Smartphones vorgestellt; angefangen bei Windows-Phone-8-Geräten bis hin zum neuen iPhone, das mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit den Namen iPhone 5 tragen wird. Doch auch bei den Tarifen für deutsche Mobilfunkkunden haben sich während der vergangenen Tage eine ganze Reihe an Änderungen ergeben. Wir geben einen Überblick zu den interessantesten Neuigkeiten.

Anzeige

Minutenpakete leben neu auf

Getrieben wird der Markt momentan nicht nur durch die zahlreichen Allnet-Flatrates, sondern auch durch eine neue Offensive aus dem Hause Telefónica Germany. Über die Marke Lidl Mobile bietet der Konzern neuerdings den so genannten Smart-Tarif an, der für 9,95 Euro im Monat 400 Frei-Einheiten (nutzbar für nationale Telefonate und SMS) sowie eine Handy Internet Flat mit 300 Megabyte HSDPA-Volumen beinhaltet. Startpakete sind für 9,95 Euro in allen Lidl-Filialen und im Lidl Onlineshop erhältlich – bei nur einem Monat Mindestnutzungszeit.

Drillisch kontert

simply_logo_monat.jpg

Eine Reaktion des Drillisch-Konzerns ließ nicht lange auf sich warten. Bei Maxxim, Hellomobil und Simply werden im September die Tarife All-in M bzw. MaxxFree 200 für die Hälfte der regulären Grundgebühr angeboten. Heißt konkret: für 4,95 Euro monatlich gibt es 100 Gesprächsminuten, 100 SMS und eine Surf-Flatrate mit 500 Megabyte HSDPA-Volumen - während der gesamten Vertragslaufzeit. Bestellungen der Startpakete sind unter www.simply.de, www.maxxim.de bzw. www.hellomobil.de möglich. Genutzt wird auch bei diesen Tarifen das Netz von Telefónica Germany (o2). Aber: es wird eine Mindestvertragslaufzeit von zwei Jahren erwartet.

Neue Tarife von DeutschlandSIM und discoplus

DeutschlandSIM

Das identische Angebot hat auch DeutschlandSIM im Angebot – unter dem Namen All-in 100. Für Wenigtelefonierer wurde darüber hinaus bei discoplus - wie DeutschlandSIM zur eteleon Gruppe gehörend - der Tarif All-in 10 gestartet. Bei einer Grundgebühr von 1,95 Euro pro Monat sind zehn Frei-SMS und zehn Gratis-Minuten sowie eine Surf-Flatrate mit 50 Megabyte HSDPA-Volumen inklusive. Wahlweise steht der Tarif im Vodafone- oder o2-Netz zur Verfügung, Bestellungen sind unter www.deutschlandsim.de (All-in 100) bzw. www.discoplus.de (All-in 10) möglich.

Aktuelle Angebote von blau.de und blauworld

blau_logo_monat.gif

Neues gibt es auch aus dem Hause Blau Mobilfunk. Die Discountmarke blau.de feiert in diesen Tagen ihren siebten Geburtstag und deswegen gibt es die Allnet-Flat für alle neuen Kunden, die den Tarif zum Beispiel unter www.blau.de bestellen, einen Monat lang kostenlos. Vorausgesetzt, Neukunden aktivieren ihre SIM-Karte bis zum 30. September. Auf der ersten Monatsrechnung wird eine Gutschrift in Höhe von 19,90 Euro gewährt.

Bei der Schwestermarke blauworld ist ab sofort der Tarif blauworld plus erhältlich, der den bisherigen Tarif blauworld classic ablöst. Mit der Plus-Variante sind Telefonate ins Ausland ab 1 Cent pro Minute möglich – zuzüglich 15 Cent Verbindungsgebühr. Gespräche innerhalb Deutschlands werden ohne diese Zusatzgebühr gestattet und kosten nur noch 12 statt 15 Cent pro Minute. Der SMS-Versand in die ganze Welt wird innerhalb Deutschlands für 15 Cent pro Nachricht angeboten. Erhältlich ist der neue Tarif in allen Base-Shops und unter www.blauworld.de – für einmalig 9,95 Euro inklusive 10 Euro Startguthaben.

Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 30.01.2015
Google enttäuscht trotz Milliardengewinns - Aktie fällt
Donnerstag, 29.01.2015
Vectoring: Tarife mit VDSL 100 im Überblick
Facebook: Neue Datenschutzregeln treten am Freitag in Kraft
Experten sicher: NSA setzt Trojaner "Regin" ein
Telekom fordert Offenlegung von Snowden-Dokumenten und mehr
Workmail: Amazon wird zum E-Mail-Provider
Preisschlacht schmälert Gewinn: Huawei setzt verstärkt auf High-End-Smartphones
HTC Desire 816G: Neues 5,5-Zoll-Smartphone für 279 Euro
YouTube ersetzt Flash durch HTML5
Visa: Anonyme Token sollen die Kreditkarte sicherer machen
Sony ersetzt eigenen Musikdienst "Music Unlimited" durch Spotify
Facebook wächst auf 1,39 Milliarden Nutzer und verdient fast 3 Milliarden Dollar
Mittwoch, 28.01.2015
Speedtests: Wie schnell ist mein Internet?
Neue Facebook-Bedingungen beschäftigen Bundestag
Datenschützer sehen Datenübermittlung in die USA kritisch
Weitere News
Prepaid Handy
Mit einem Prepaid-Tarif lässt sich bei voller Kostenkontrolle telefonieren. Allerdings benötigt man dann auch ein Handy ohne Vertrag.
Wer einen Discounter-Tarif bei Anbietern wie Fonic oder Simyo wählt, muss sich noch nach einem Prepaid Handy umsehen.
Verschiedene Modelle gibt es in unserer Handy Übersicht.
Handy ohne Vertrag
Zu einem neuen Prepaid-Tarif fehlt meist nur noch das dazu passende neue Prepaid Handy.
Ein Handy ohne Vertrag muss dabei keineswegs teuer sein.
Inzwischen bekommt man ein günstiges Klapphandy oder sogar ein Touchscreen Handy ohne zuviel ausgeben zu müssen.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs