Anzeige:
Mittwoch, 05.09.2012 11:25

Congstar: Doppel-Flat mit VDSL 50 für 34,99 Euro

aus dem Bereich Breitband

Congstar, die Billigmarke der Deutschen Telekom, rüstet auf. Nachdem lange Zeit lediglich zwei bis zu 16 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) schnelle DSL-Komplettpakete mit und ohne Festnetz-Flat angeboten wurden, startet der Provider ab Donnerstag mit einem VDSL-Angebot durch.

Anzeige

Congstar komplett 2 VDSL auch ohne Laufzeit

Zu den beiden Tarifen congstar komplett 1 für 24,99 Euro (ohne Festnetz-Flat) und congstar komplett 2 für 29,99 Euro (mit Festnetz-Flat) gesellt sich ab dem 6. September das neue Paket congstar Komplett 2 VDSL für 34,99 Euro. Enthalten ist eine Internet-Flatrate mit bis zu 50 Mbit/s im Download sowie bis zu 10 Mbit/s im Upload. Zusätzlich mit an Bord ist eine Telefon-Flatrate für Gespräche in das deutsche Festnetz. Gespräche in das congstar-Mobilfunknetz berechnet der Kölner Anbieter mit 9 Cent pro Minute, Telefonate in andere deutsche Mobilfunknetze schlagen mit einem Minutenpreis von 22 Cent zu Buche.

Der Tarif lässt sich sowohl mit 24-monatiger Mindestvertragslaufzeit als auch ohne Laufzeit buchen. Bei einer längerfristigen Bindung profitieren Neukunden wie schon bei den bestehenden Komplettpaketen von günstigeren Einstiegskonditionen. Der Bereitstellungspreis reduziert sich bei Wahl einer Laufzeit von 24 Monaten von regulär 59,99 Euro auf 39,99 Euro. Bei Bestellung bis 31. Dezember berechnet congstar sogar nur 9,99 Euro. Die Hardware, ein Fritz!Box WLAN-Router von AVM, ist zudem in diesem Fall für 19,99 Euro statt regulär 59,99 Euro erhältlich. Ein Sicherheitspaket lässt sich für 4,99 Euro hinzubuchen, als weitere Optionen stehen zudem zwei Auslands-Flatrates für internationale Telefongespräche ab 3,99 Euro monatlich zur Wahl.

Bonus für Mobilfunk-Bestandskunden: Kostenloser Surfstick und drei Monate Surf-Flat inklusive

congstar komplett 2 VDSL
Komplett 2 VDSL. Congstar bietet ab 6. September eine Doppel-Flat mit VDSL 50 an. Bild: congstar

Profitieren können aktuell auch congstar-Mobilfunkkunden, wenn sie bis zum 31. Dezember dieses Jahres eines der drei congstar-Breitbandpakete buchen. Den Surfstick gibt congstar dann kostenlos statt für 29,99 Euro ab. Außerdem lässt sich drei Monate lang kostenlos surfen inklusive eines HSDPA-Datenvolumens von 1 Gigabyte pro Monat. Der reguläre Preis für die mobile Datenflat "congstar surf Flat Option 1.000" liegt bei 12,90 Euro monatlich - lediglich "Full-Flat"-Nutzer zahlen deutlich weniger. Laut congstar-Chef Martin Knauer erhalten Mobilfunk-Bestandskunden damit einen Vorteil im Wert von circa 70 Euro.

Für congstar DSL-Bestandskunden ist ein Wechsel von einem der bestehenden DSL-Pakete in den neuen Tarif congstar komplett 2 VDSL aus technischen Gründen derzeit nicht möglich. Ihnen bleibt nur die Kündigung des Vertrages und eine Neubestellung der VDSL-Doppel-Flatrate. Die bestehende Rufnummer lässt sich aber mitnehmen.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Naja für 5 Euro mehr bekomme ich ein Komplettpaktet ! (1 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von PTH am 15.09.2012 um 20:58 Uhr
 Pfui Bah. Klingeldraht :D (12 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von joda am 14.09.2012 um 22:56 Uhr
 Drossel? (4 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von fruli am 07.09.2012 um 13:16 Uhr
 Suche

  News
Freitag, 28.11.2014
Abkehr vom Netzwerk: Facebook stürzt bei Jugendlichen ab
"Sky Online" jetzt für Samsung Smart TVs verfügbar
Adventsaktion von maxxim: LTE-Allnet-Tarife ab 9,95 Euro im Monat
Verkauf von Secusmart: "Merkel-Phone" kommt zukünftig komplett von Blackberry
"Black Friday": Die Rabatt-Aktionen im Überblick
Telekom: "MagentaZuhause Hybrid" ab sofort bestellbar - LTE ohne Drossel-Limit
Oneplus One am Black Friday ohne Einladung erhältlich
Flatrates zum Verschenken: Tchibo bietet Jahres-Pakete für Smartphone und Tablet
helloMobil und Phonex: LTE-Allnet-Flats wieder ab 9,95 Euro
Verbraucherschützer: MeinPaket verwirrt mit Gutschein-Kaskaden
Internetriese unter Druck: Was fordert Europa von Google?
"Black Friday" bei Gravis: Schnäppchen oder nicht?
Donnerstag, 27.11.2014
Große Mehrheit dafür: Zugang zu Internet sollte Menschenrecht sein
BREKO-Netzbetreiber: Highspeed-Internet für 1 Million Haushalte für 2015 geplant
Einheitlicher Markenauftritt: Kabel BW heißt ab 2015 auch Unitymedia
Weitere News
Internetanschluss
DSL Internetzugang mit High Speed, Internet Flatrate und wahlweise auch Telefonflatrate gesucht?
Jetzt prüfen ob vor Ort Vodafone VDSL, 1&1 VDSL oder Angebote anderer DSL-Anbieter verfügbar sind!
Wir haben eine Übersicht zu allen Angeboten inklusive Tarifrechner.
Video on Demand
Trotz Kabel digital oder IPTV nix Interessantes gefunden?
Abhilfe schafft Video on Demand.
Per Download oder Videostream über das DSL Kabel kommen aktuelle Filme und Serien direkt nach Hause.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs