Anzeige:

Mittwoch, 05.09.2012 11:25

Congstar: Doppel-Flat mit VDSL 50 für 34,99 Euro

aus dem Bereich Breitband

Congstar, die Billigmarke der Deutschen Telekom, rüstet auf. Nachdem lange Zeit lediglich zwei bis zu 16 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) schnelle DSL-Komplettpakete mit und ohne Festnetz-Flat angeboten wurden, startet der Provider ab Donnerstag mit einem VDSL-Angebot durch.

Anzeige

Congstar komplett 2 VDSL auch ohne Laufzeit

Zu den beiden Tarifen congstar komplett 1 für 24,99 Euro (ohne Festnetz-Flat) und congstar komplett 2 für 29,99 Euro (mit Festnetz-Flat) gesellt sich ab dem 6. September das neue Paket congstar Komplett 2 VDSL für 34,99 Euro. Enthalten ist eine Internet-Flatrate mit bis zu 50 Mbit/s im Download sowie bis zu 10 Mbit/s im Upload. Zusätzlich mit an Bord ist eine Telefon-Flatrate für Gespräche in das deutsche Festnetz. Gespräche in das congstar-Mobilfunknetz berechnet der Kölner Anbieter mit 9 Cent pro Minute, Telefonate in andere deutsche Mobilfunknetze schlagen mit einem Minutenpreis von 22 Cent zu Buche.

Der Tarif lässt sich sowohl mit 24-monatiger Mindestvertragslaufzeit als auch ohne Laufzeit buchen. Bei einer längerfristigen Bindung profitieren Neukunden wie schon bei den bestehenden Komplettpaketen von günstigeren Einstiegskonditionen. Der Bereitstellungspreis reduziert sich bei Wahl einer Laufzeit von 24 Monaten von regulär 59,99 Euro auf 39,99 Euro. Bei Bestellung bis 31. Dezember berechnet congstar sogar nur 9,99 Euro. Die Hardware, ein Fritz!Box WLAN-Router von AVM, ist zudem in diesem Fall für 19,99 Euro statt regulär 59,99 Euro erhältlich. Ein Sicherheitspaket lässt sich für 4,99 Euro hinzubuchen, als weitere Optionen stehen zudem zwei Auslands-Flatrates für internationale Telefongespräche ab 3,99 Euro monatlich zur Wahl.

Bonus für Mobilfunk-Bestandskunden: Kostenloser Surfstick und drei Monate Surf-Flat inklusive

congstar komplett 2 VDSL
Komplett 2 VDSL. Congstar bietet ab 6. September eine Doppel-Flat mit VDSL 50 an. Bild: congstar

Profitieren können aktuell auch congstar-Mobilfunkkunden, wenn sie bis zum 31. Dezember dieses Jahres eines der drei congstar-Breitbandpakete buchen. Den Surfstick gibt congstar dann kostenlos statt für 29,99 Euro ab. Außerdem lässt sich drei Monate lang kostenlos surfen inklusive eines HSDPA-Datenvolumens von 1 Gigabyte pro Monat. Der reguläre Preis für die mobile Datenflat "congstar surf Flat Option 1.000" liegt bei 12,90 Euro monatlich - lediglich "Full-Flat"-Nutzer zahlen deutlich weniger. Laut congstar-Chef Martin Knauer erhalten Mobilfunk-Bestandskunden damit einen Vorteil im Wert von circa 70 Euro.

Für congstar DSL-Bestandskunden ist ein Wechsel von einem der bestehenden DSL-Pakete in den neuen Tarif congstar komplett 2 VDSL aus technischen Gründen derzeit nicht möglich. Ihnen bleibt nur die Kündigung des Vertrages und eine Neubestellung der VDSL-Doppel-Flatrate. Die bestehende Rufnummer lässt sich aber mitnehmen.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Naja für 5 Euro mehr bekomme ich ein Komplettpaktet ! (1 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von PTH am 15.09.2012 um 20:58 Uhr
 Pfui Bah. Klingeldraht :D (12 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von joda am 14.09.2012 um 22:56 Uhr
 Drossel? (4 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von fruli am 07.09.2012 um 13:16 Uhr
 Suche

  News
Dienstag, 02.09.2014
Rundfunkbeitrag: Übergangsregelungen nur bis Jahresende - Zwangsanmeldung möglich
Smartphone-Klau: Die meisten Handys werden zwischen 12 und 17 Uhr gestohlen
Uber bundesweit gestoppt - Einstweilige Verfügung gegen Mitfahrdienst
HD+ RePlay bringt vier neue Mediatheken auf den Smart-TV
EU gleicht europaweit Frequenzen für drahtlose Mikrofone an
 Medion IFA-Neuheiten: Windows-8.1-Tablet, Hybrid-Notebook und Kinder-Tablet
Montag, 01.09.2014
Netflix wertet vor Deutschland-Start Top-Listen von illegalen Tauschbörsen aus
EU-Experte: TV- und Radiosender sollen mehr Frequenzen für Breitband-Internet freigeben
GMX und Web.de: LTE-Tarif All-Net Smart Plus für knapp 15 Euro
Microsoft will US-Behörden weiter keine Daten aus Europa geben
Hacker stellt Nacktfotos von US-Promis ins Netz
 TP-Link Archer VR200v: Neuer Gigabit-Router unterstützt VDSL2 Vectoring
Easybell-Aktion: VDSL 50 ohne Aufpreis
Tele Columbus erhöht Surf-Speed auf 150 Mbit/s
Erster Desktop-Prozessor von Intel mit acht Kernen und 16 Threads
Weitere News
Kabel
Ein Internet Anschluss über Kabel bei Anbietern wie Unitymedia, früher ish, oder Kabel Deutschland liegt voll im Trend.
Ob Internet Fernsehen oder nur surfen mit Highspeed: Vieles wird erst richtig mit Kabel Internet möglich.
Jetzt bestellen und den Sieger im Speedcheck testen. Einen Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
Mobiles Internet
Unterwegs und trotzdem Online: Mobiles Internet per UMTS macht's möglich.
Fast genauso schnell im Speed Test oder sogar schneller als ein regulärer Internetzugang.
Damit ist mobiles Internet neben Kabel digital auch als Alternative interessant, wenn die DSL Verfügbarkeit am Wohnort eingeschränkt ist.
DSL Schnecke
Das DSL Kabel glüht bereits, der WLAN DSL Router blinkt wild, aber trotzdem dauert der DSL Speed Check ewig?
Dann ist auch IPTV oder etwa Video on Demand kaum möglich. Alternativen müssen her.
Wir haben alle Internet Tarife: Zum Beispiel UMTS Flatrate testen oder gleich auf Kabel umsteigen. Den Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs