Anzeige:

Dienstag, 04.09.2012 19:01

Apple, Amazon, Nokia & Motorola: Premieren voraus

aus dem Bereich Mobilfunk

Da Google die treibende Kraft hinter der Android-Plattform ist, werden andere Hersteller von Geräten mit dem Betriebssystem wie Samsung oder HTC ganz genau aufpassen, dass Motorola nicht bevorzugt behandelt wird.

Anzeige

Neues auch von Amazon

Amazon lud für Donnerstag ins kalifornische Santa Monica, um in Hollywood-Nähe etwas Neues vorzustellen. Die Meldung, dass die bisherigen Versionen des Tablets Kindle Fire ausverkauft seien, schürte die Erwartung, dass dort eine neue Variante gezeigt wird. Amazon zählt das Kindle Fire stets zu seinen größten Erfolgen, hat aber noch nie Absatzzahlen genannt. Das Gerät bekommt aber immer mehr Konkurrenz - zuletzt von Googles Nexus 7, und bald vielleicht auch schon von einem kleineren iPad. Das soll es nach jüngsten Gerüchten aber erst im Oktober geben.

Apples neues iPhone muss überzeugen

Am 12. September aber - so war zuletzt immer wieder zu hören - wird das mit Spannung erwartete neue iPhone gezeigt. Das gilt auch als ein Grund für die Eile, mit der alle Apple-Rivalen ihre Produkt-Vorstellungen in die ersten September-Tage quetschten. Wenn die bisher im Internet aufgetauchten Bilder und Videos stimmen, wird das nächste iPhone die Form des aktuellen Modells 4S grundsätzlich behalten, aber einen etwas größeren Bildschirm bekommen und deutlich dünner werden. Solche Bilder haben sich in der Vergangenheit aber auch häufig als falsch herausgestellt.

Apple muss seine Fans mit dem nächsten iPhone überzeugen. Zuletzt war der Konzern aus Kalifornien beim Smartphone-Absatz deutlich hinter Samsung zurückgefallen, unter anderem wohl auch, weil Kunden auf die nächste iPhone-Version warteten. Unmittelbar vor der Modellerneuerung greift Apple jetzt auch das aktuelle Samsung-Topmodell Galaxy S3 mit Patentvorwürfen an. Samsung verschoss sein Neuheiten-Pulver übrigens bereits in Berlin, unter anderem mit dem Galaxy Note II, der zweiten Version des Riesen-Smartphones mit Stift-Bedienung.

Christian Wolf / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 17.04.2014
Springer-Chef Döpfner: "Wir haben Angst vor Google"
Mittwoch, 16.04.2014
SBBS und Gilat: Sat-Internet mit bis zu 20 Mbit/s über Astra 2E
Türkei: Twitter & Co. sollen Büros eröffnen
Gewerkschaft der Polizei: Verzicht auf Vorratsdatenspeicherung wäre "Katastrophe"
"Heartbleed"-Lücke: BSI sieht Gefahr noch nicht gebannt
Oracle stopft kritische Sicherheitslücken in Java
BSI warnt vor Phishing-Mails mit BSI-Logo
Nach Undercover-Doku: Zalando verklagt RTL-Reporterin
simply: Neue EU-Tarife kontern Roaming-Kosten
1&1 All-Net-Flat Special: Neuer Smartphone-Tarif inklusive HTC One oder Galaxy S4
Telekom "Data Comfort": Neue LTE-Datentarife für Tablet und Notebook
EU-Freigabe: Telekom darf osteuropäischen Anbieter GTS übernehmen
Keine Gnade für Wikileaks-Informantin Manning
Dienstag, 15.04.2014
Twitter kauft Daten-Auswerter Gnip
Google Glass: Limitierter Verkauf in den USA gestartet
Weitere News
Mobiles Internet
Mobiles Internet via UMTS bietet schnellen Surfspaß für unterwegs.
Selbst ohne WLAN schnell mobil surfen oder Internet TV auf dem Handy genießen.
UMTS hält in jedem Speed Test problemlos mit.
DSL Verfügbarkeit
DSL 2000 für Einsteiger oder DSL 16000 für anspruchsvolle Internetsurfer?
Oder darf es mit VDSL noch etwas schneller sein? Alice VDSL und Vodafone VDSL ist an vielen Orten verfügbar. Auch die 1und1 VDSL Verfügbarkeit wird weiter ausgebaut.
ADSL Anschluss
Ein DSL Anschluss ist der Standardzugang der meisten Internetprovider.
Ob 1&1, der Billiganbieter congstar oder früher auch QSC oder freenet: Alle setzen auf die ADSL Technik.
Dazu gibt's verschiedene Flatrates. Neben einer Internet Flatrate ist bei vielen Angeboten oft auch eine Festnetz Flatrate inklusive.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs