Anzeige:

Mittwoch, 05.09.2012 16:15

Netgear zeigt Powerline mit integriertem WLAN

aus den Bereichen Breitband, IFA

Netgear zeigt auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin zahlreiche Netzwerklösungen, die verschiedenste Konfigurationen ermöglichen. Das Unternehmen bedient dabei alle erdenklichen Zielmärkte - ganz egal ob Powerline-Adapter, WLAN- und DSL-Router oder neuerdings auch Mischgeräte mit vereinten Technologien.

Anzeige

Fünf Neue

Nachdem Netgear bereits vor einigen Tagen einen Teil der IFA-Neuheiten vorstellte, folgt nun die zweite Runde. Im Fokus steht das neueste Mitglied in der N600-Familie, der Wireless Dualband Gigabit ADSL2+ Modem Router (DGND3700B). Der Modem-Router mit eingebautem VDSL- und ADSL2(+)-Modem funkt über das WLAN mit bis zu 300 Megabit pro Sekunde (MBit/s) über den Standard 802.11n. Das WLAN-Modul ist Dualband-fähig und unterstützt die Frequenzen im 2,4 und 5 Gigahertz-Bereich.

Sollte die Reichweite des Funknetzwerkes nicht ausreichen, kann der Universal WLAN Range Extender - Powerline PassThru Edition (XWNB1601) Abhilfe schaffen. Dieser empfängt Daten über das WLAN, agiert als Repeater und Powerline-Adapter. Somit kann mit Hilfe nur eines Gerätes ein Misch-Netzwerk aus WLAN und Powerline aufgebaut werden. Ohne WLAN-Repeater als reiner Powerline-Adapter kommt der Powerline 500 Nano PassThru 2-Port (XAVB5602) daher. In die Steckdose eingesteckt baut er ein Netzwerk mit bis zu 500 Mbit/s auf und bietet dabei zwei Ethernet-Anschlüsse.


Der neue N600 (links) sowie der Powerline 500 WLAN Access Point (rechts). Bild: Netgear

Powerline-Router mit WLAN

Für Kunden, deren örtliche Gegebenheiten, beispielsweise durch dicke Betonwände, die Installation eines WLAN ab dem Zugangspunkt unmöglich machen, eignen sich die neuen Powerline-Access-Points: der Powerline 500 WLAN Access Point (XWNB5201) und Powerline 500 PassThru WLAN Access Point (XWNB5602) bieten WLAN und PowerLAN mit bis zu 500 MBit/s. Auffällig ist die kompakte Bauweise, durch die das Planen der Infrastruktur erleichtert wird. Zu Preisen und Marktstart-Terminen ist derzeit noch nichts bekannt. Allerdings sollte im vierten Quartal dieses Jahres damit zu rechnen sein.

Michael Müller
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 28.08.2014
Bericht: Apple will mit iPhones auch tragbares Gerät vorstellen
Mittwoch, 27.08.2014
BKA: Internetkriminalität nimmt weiter zu - geringe Aufklärungsquote
Samsung: Multi-Charger lädt drei Geräte auf einen Streich
Telekom und Canyon Bicycles entwickeln "Fahrrad 2.0" mit integriertem Notrufsystem
Krieg der Fahrdienste: Uber wirbt Fahrer von Rivalen ab
Städte-Domain .hamburg gestartet - große Nachfrage
Trotz Prüfung der EU: Telefónica Deutschland rechnet mit Abschluss von E-Plus-Übernahme
 Sonys IFA-Geheimnisse: Xperia Z3, ein 8-Zoll-Tablet und eine neue Smartwatch
Fusion von o2 und E-Plus droht zu platzen - neue EU-Ermittlungen
HTC Desire 510: Günstiges LTE-Smartphone für Jedermann
 LTE-Hotspot TP-Link M7350 versorgt bis zu 15 Geräte mit Internet
Instagram startet Zeitraffer-App Hyperlapse
Bloomberg schürt Gerüchte über deutlich größeres iPad
Dienstag, 26.08.2014
Nest: Google bekommt keinen bevorzugten Zugang zu Nutzerdaten
HTC Desire 820: IFA-Premiere mit Snapdragon 64-bit Octacore
Weitere News
DSL Telefon
Der klassische Telefonanschluss ist out. Heute ist vielerorts bereits DSL verfügbar und macht das DSL Telefon möglich.
Eine Telefon Flatrate senkt die Kosten zudem erheblich.
Das DSL Angebot ist allerdings groß. Deshalb vorher Provider vergleichen.
DSL Speedmessung
Trotz Highspeed ADSL Anschluss nur Diashow statt flüssiges Internet Fernsehen?
Unbedingt DSL Geschwindigkeit testen. Wenn der Provider wieder zuviel versprochen hat, gleich neues DSL Angebot einholen.
Bei vielen Anbietern gibt es auch Internet Telefonie dazu. Wir haben die besten DSL Tarife im Vergleich.
ADSL Anschluss
Ein DSL Anschluss ist der Standardzugang der meisten Internetprovider.
Ob 1&1, der Billiganbieter congstar oder früher auch QSC oder freenet: Alle setzen auf die ADSL Technik.
Dazu gibt's verschiedene Flatrates. Neben einer Internet Flatrate ist bei vielen Angeboten oft auch eine Festnetz Flatrate inklusive.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs