Anzeige:

Samstag, 01.09.2012 15:23

Apple will Samsung Galaxy S III verbieten

aus dem Bereich Mobilfunk

Nach dem Erdrutsch-Sieg im ersten US-Patentprozess gegen Samsung nimmt Apple jetzt auch die neuesten Geräte des südkoreanischen Konkurrenten ins Visier. Darunter sind das aktuelle Top-Smartphone Galaxy S3, das neue Tablet Galaxy Note 10.1 sowie das große Telefon Galaxy Note. Apple weitete eine Klage in Kalifornien damit auf insgesamt 21 Geräte aus, wie aus am Freitag veröffentlichten Gerichtsunterlagen hervorgeht. Ein Prozess in dem Fall wird aber erst im Frühjahr 2014 erwartet.

Anzeige

Apple greift Samsung-Flaggschiffe an

Bei den Patenten in der Klage geht es unter anderem um das Synchronisieren und Entsperren von Geräten, die Anzeige verpasster Anrufe sowie Suchfunktionen. Das Galaxy S3 ist das aktuelle Flaggschiff-Modell von Samsung und der größte Konkurrent des nächsten iPhone, das für September erwartet wird. Apple hatte bisher allerdings offiziell noch keine Neuheiten angekündigt.

Im ersten Prozess hatten die Geschworenen die Verletzung mehrerer Apple-Patente durch diverse Samsung-Geräte festgestellt. Deshalb sprachen sie Apple 1,05 Milliarden Dollar Schadenersatz zu. Apple forderte daraufhin Verkaufsverbote für acht Smartphone-Modelle von Samsung. Darunter sind auch mehrere Varianten des Telefons Galaxy S2, das für Samsung als günstigeres Gerät noch immer wichtig ist. Richterin Lucy Koh setzte die Anhörung zu dem Antrag auf ein dauerhaftes Verkaufsverbot erst auf Anfang Dezember an. Sie ist die zuständige Richterin in beiden Verfahren.

Der Prozess in Kalifornien war der bisherige Höhepunkt des seit mehr als einem Jahr geführten erbitterten Patentkriegs der beiden führenden Smartphone-Anbieter. Apple wirft den Südkoreanern vor, Design und Funktionen von iPhone und iPad kopiert zu haben. Samsung führt im Gegenzug diverse technische Patente ins Feld.

Hayo Lücke / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Konkurrenz (54 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Baghee am 04.09.2012 um 11:40 Uhr
 Suche

  News
Mittwoch, 30.07.2014
Twitter: Mehr Werbeeinnahmen und Nutzer - Aktienkurs steigt um 35 Prozent
Dienstag, 29.07.2014
LG Berlin kippt Amazons Schulbuch-Deal: Keine Provision an Schulfördervereine
Onlinekosten.de-Umfrage: Mehrheit nutzt kein mobiles Internet im Ausland
Blackberry kauft "Merkel-Phone"-Entwickler Secusmart
Partnerbörse OkCupid gibt Manipulation von Nutzern zu
winSIM: 2-GB-Allnet-Flatrate für 19,95 Euro - nur 3 Tage günstiger
Facebook spaltet "Messenger"-Chat auch in Deutschland von App ab
HTC One M8 soll mit Windows Phone 8.1 erscheinen
Unitymedia KabelBW erweitert Online-Videothek - Kooperation mit Universal
Base All-in: BILDplus und Fußball-Bundesliga gratis
Blau Smart 1000: 300 Minuten, 300 SMS und 400 MB für 14,90 Euro
Justizminister Maas rät Snowden zu Rückkehr in die USA
Napster-Musikdienst knackt Marke von zwei Millionen zahlenden Nutzern
Google & Co auf Schnupperkurs mit neuen TLDs: Chancen für Webseiten-Betreiber?
Montag, 28.07.2014
EU: Apple darf Beats schlucken - Bose verklagt Beats
Weitere News
Server
Server gibt es für fast jede Aufgabe: Mailserver mit POP3 für E-Mails, SQL Server für Datenbanken oder FTP Server für den Dateitransfer.
Auch das Betriebssystem ist variabel - ob Windows Server oder Linux Server: Sie haben die Wahl.
Auf ihrem Dedicated Server bestimmen Sie als Administrator ganz allein.
Neues Handy?
Wer ein Handy ohne Vertrag sucht, kann inzwischen aus vielen aktuellen Modellen auswählen: Soll es ein Touchscreen Handy sein oder ein Klapphandy?
Auch viele Discounter bieten zu ihrer SIM-Karte ein Prepaid Handy zum günstigen Preis an.
DSL Telefon
Der klassische Telefonanschluss ist out. Heute ist vielerorts bereits DSL verfügbar und macht das DSL Telefon möglich.
Eine Telefon Flatrate senkt die Kosten zudem erheblich.
Das DSL Angebot ist allerdings groß. Deshalb vorher Provider vergleichen.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs