Anzeige:

Freitag, 31.08.2012 22:22

WLAN-Netz von Kabel Deutschland geplant

aus den Bereichen Breitband, IFA

Der Chef von Kabel Deutschland, Adrian von Hammerstein, kann sich vorstellen, dass sein Unternehmen in Zukunft ein eigenes WLAN-Netz in Deutschland betreibt. Das sagte der Manager laut übereinstimmenden Medienberichten am Freitag am Rande der IFA in Berlin. In der Hauptstadt werde bereits eine entsprechende Technik getestet, um künftig drahtlose Internet-Hotspots, die an das Netz von Kabel Deutschland angeschlossen sind, möglichst flächendeckend betreiben zu können, schreibt die "Financial Times Deutschland" (FTD).

Anzeige

Noch kein Starttermin

Ein Starttermin für das WLAN-Netz ist derzeit ebenso noch offen wie ein konkretes Geschäftsmodell. Der Kabelnetzbetreiber rechnet aktuell dem Vernehmen nach verschiedene Varianten durch. Eines davon: Kostenlose Nutzung für eigene Kunden, kostenpflichtige Verbindungen für alle anderen Nutzer. Denkbar sei aber auch, dass ein Prinzip von Fon nachgeahmt wird, das vorsieht, allen Kunden kostenlose WLAN-Verbindungen in ganz Deutschland zu ermöglichen, wenn der eigene WLAN-Router in einem separaten Netz für das Internetsurfen für andere Nutzer freigegeben wird.

Nach Angaben von "Heise Online" sollen zunächst nur punktuell Hotspots errichtet werden, um das Angebot später weiter auszurollen. In jenen Regionen, in denen Kabel Deutschland kein eigenes Netz betreibt – zum Beispiel in Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg und Hessen – sind Partnerschaften mit anderen Hotspot-Betreibern geplant. Momentan laufe die Pilotphase, in naher Zukunft werde es eine offizielle Ankündigung geben.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Nette Idee :) (4 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von tommy1808 am 01.09.2012 um 14:10 Uhr
 Suche

  News
Freitag, 01.08.2014
Leistungsschutzrecht: Yahoo beschwert sich beim Verfassungsgericht
Deutsches Fernsehen im Ausland: Internet-Plattform ProSiebenSat.1 Welt startet
DeutschlandSIM, winSIM und McSIM: Drei Smartphone-Tarife im August günstiger
AVM: FRITZ!Powerline 1000E mit bis zu 1 Gigabit pro Sekunde ab jetzt im Handel
Microsoft wehrt sich: US-Behörden wollen E-Mail-Daten von Kunden aus Europa
Simply: Allnet-Flatrate mit EU-Paket für 17,95 Euro
Android steigert Marktanteil auf 85 Prozent
Androids Quasi-Monopol: EU befragt Google-Partner
1&1 startet Vectoring-Tarif: VDSL 100 ab 34,99 Euro
Logitech G402 Hyperion Fury: Die Gaming-Maus beschleunigt auf 12,7 Meter pro Sekunde
CIA entschuldigt sich für Spähangriff auf Senatscomputer
RTL Group kauft Vermarkter für Onlinevideo-Werbung
Donnerstag, 31.07.2014
Französischer Mobilfunker Iliad will Telekom-Tochter T-Mobile US übernehmen
Lenovo C1 will Google Glass mit längerer Akkulaufzeit schlagen
Unitymedia und Kabel BW: HD-Option im August kostenlos
Weitere News
Handys
Wer keinen Mobilfunk-Vertrag abschließen will, braucht zu seiner Prepaid SIM-Karte von Anbietern wie Simyo oder Fonic noch ein Handy ohne Vertrag. Die Auswahl ist groß, ebenso wie die Preisunterschiede.
Ob klassisches Tastenhandy oder Touchscreen Handy: Wir stellen aktuelle Modelle verschiedener Preiskategorien vor.
VDSL
Auf der Suche nach dem wahren Highspeed Internet mit DSL Flat?
Mit ihrem VDSL - Internetzugang kommt die Telekom-Tochter T-Home auf bis zu 50 Mbit/s.
Fernsehen im Internet gibt's im Entertain-Paket dazu. Auch Fußball in HD-Qualität über LIGA total und Filme per Video on Demand sind kein Problem.
DSL Geschwindigkeit
DSL Speedtest gemacht? Schlechtes Ergebnis erhalten?
Vielleicht zum schnellen VDSL wechseln und 1&1 VDSL, Alice VDSL, Telekom VDSL oder Vodafone VDSL Verfügbarkeit überprüfen.
Auch Kabelanbieter haben interessante Tarifangebote - Hier gibt es alle günstigen Provider auf einen Blick.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs