Anzeige:
Freitag, 31.08.2012 11:52

Google: Update für Chrome 21 behebt Quadrate-Bug

aus dem Bereich Computer

Google hat ein weiteres Update für den Chrome-Browser veröffentlicht. Mit Version 21.0.1180.89 für Linux, Mac, Windows und Chrome Frame adressiert das Entwickler-Team erneut diverse Bugs und Sicherheitslücken.

Anzeige

Acht Sicherheitslücken geschlossen

Behoben wurden mehrere Schwachstellen des integrierten "Pepper Flash-Players", verschiedene Mikrofon-Probleme bei der Nutzung von tinychat.com sowie ein Bug in der Grafikdarstellung des Online-Spiels "Mini Ninjas". Ebenfalls nicht mehr auftreten soll ein Fehler, in dessen Folge eine gerade aufgerufene Website unvermittelt und willkürlich durch rot-grüne Quadrate ersetzt wurde.

In Sachen Sicherheit wurden drei der insgesamt acht geschlossenen Lecks als hochgradig gefährlich eingestuft; die übrigen erhielten die Gefahrenklasse "Mittel" oder "Niedrig". Insgesamt schüttete Google für das Aufspüren der möglichen Angriffspunkte 3.500 Dollar an Prämien aus. Eine vollständige Übersicht aller Änderungen ist im Chrome Releases Blog aufgeführt.

Die Aktualisierung vorhandener Chrome-Installationen erfolgt automatisch im Hintergrund. Das komplette Programm-Paket von Google Chrome kann alternativ kostenfrei über die Google-Homepage heruntergeladen werden.

Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 31.10.2014
Ungarn zieht umstrittene Internet-Steuer nach massiven Protesten zurück
Breitband-Förderungen und NetCologne-RWE-Kooperation: Windeck und Eitorf erhalten Glasfaser
Immer mehr Verbraucher meiden US-Internetdienste
Donnerstag, 30.10.2014
Filesharing-Drosselung: Kabel Deutschland stellt Bestandskunden auf aktuelle AGB um
Fonic startet als erster Mobilfunkanbieter Bewertungsportal
Über 100 Euro sparen: Amazon bietet 40 Apps zum kostenlosen Download an
Rabatt-Feuerwerk bei simply, maXXim und BigSIM - LTE-Tarif ab 9,95 Euro
KAMP DHP im Kurztest: Virtuelles Rechenzentrum einfach per Mausklick erstellen
Sky und Warner Bros. verlängern Kooperation: Blockbuster für Pay-TV gesichert
FireEye hilft Deutscher Telekom bei Abwehr von Cyberangriffen
Lenovo schließt Übernahme von Motorola ab
Microsoft stellt eigenes Fitness-Armband "Band" vor: Verkaufsstart in den USA
Apple-Chef Tim Cook: "Ich bin stolz, schwul zu sein"
Sky Online startet: Sky-Pakete ab 9,99 Euro online empfangen - monatlich kündbar
Xiaomi: Nur Samsung und Apple verkauften weltweit mehr Smartphones
Weitere News
DSL Anschluss
DSL 2000 für Einsteiger, DSL 6000 für Normalsurfer oder DSL 16000 für Internetprofis.
Welcher Internetanschluss von welchem Internet Provider ist geeignet?
Der DSL Anbieter Vergleich zeigt: Die Auswahl ist groß
Handys
Wer keinen Mobilfunk-Vertrag abschließen will, braucht zu seiner Prepaid SIM-Karte von Anbietern wie Simyo oder Fonic noch ein Handy ohne Vertrag. Die Auswahl ist groß, ebenso wie die Preisunterschiede.
Ob klassisches Tastenhandy oder Touchscreen Handy: Wir stellen aktuelle Modelle verschiedener Preiskategorien vor.
DSL Telefon
Der klassische Telefonanschluss ist out. Heute ist vielerorts bereits DSL verfügbar und macht das DSL Telefon möglich.
Eine Telefon Flatrate senkt die Kosten zudem erheblich.
Das DSL Angebot ist allerdings groß. Deshalb vorher Provider vergleichen.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs