Anzeige:
Freitag, 31.08.2012 00:01

HP kündigt schlankes, schickes Windows-8-Tablet an

aus den Bereichen Computer, IFA

Zur IFA in Berlin lud auch HP zur Pressekonferenz und ließ es sich nicht nehmen, ein 2-in-1-Gerät bestehend aus Tablet PC und Notebook sowie Touch-Ultrabooks vorzustellen.

Anzeige

Magnetisches Hybrid-Tablet

Das HP Envy x2 kombiniert einen 11,6 Zoll großen Tablet-PC mit Windows 8 mit einer per Magnet ansteckbaren Tastatur. Außerdem vereint es mehrere aktuell populäre Eigenschaften: ein IPS-Panel und eine hohe Helligkeit (400 Candela pro Quadratmeter), um den Spiegelungen auf der glatten Oberfläche im Freien entgegenzuwirken. Im Innern verbergen sich ein Intel Atom-Prozessor, 2 Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher und eine SSD mit 64 GB, die beim Tablet eine dünne und flache Bauweise erlaubt. Solo wiegt es 710 Gramm, angedockt bringt das Gespann 1,4 Kilogramm auf die Waage und ist damit ähnlich leicht wie ein Netbook oder Ultrabook. Für Fotos steht eine 8-Megapixel-Kamera auf der Rückseite zur Verfügung, auf der Vorderseite gibt es eine Webcam für Videochats in Full-HD. Ebenfalls an Bord: NFC und HPs Sound-Technik Beats Audio.


Das HP Envy x2. Bilder: onlinekosten.de

Auch HP bringt Ultrabooks mit Touchscreen auf den Markt

Eines der zwei mit einem Touchscreen aufgewerteten Ultrabooks ist das HP Spectre XT TouchSmart, das sich von den Touch-Konkurrenten von Asus und Toshiba durch ein größeres Display abhebt: HPs Variante stammt aus der 15,6-Zoll-Klasse und ist daher mit einem Gewicht von 2,16 Kilogramm schwerer als andere Ultrabooks. Der Bildschirm spendiert eine Full-HD-Auflösung und ein IPS-Panel für große Blickwinkel, ob dieses entspiegelt oder glänzend ist, gab HP nicht bekannt. Das TouchSmart steckt in einem Alu-Gehäuse, rechnet mit einem Intel Core i5-3317U-Prozessor und wird mit 4 GB RAM und bis zu 256 GB SSD-Speicher bestückt ausgeliefert. Unter den Schnittstellen: HDMI, USB 3.0, Gigabit-LAN und Thunderbolt. Zum Gesamtpaket gehören zudem Beats Audio, Adobe Photoshop Elements 10 und Premiere Elements 10.

Aus der 14-Zoll-Klasse tritt das HP Envy 4 TouchSmart an. Wie das Spectre-Modell wiegt es 2,16 Kilogramm und nutzt einen Core i5, liefert aber mehr RAM und Speicherplatz. Bis zu 8 GB Arbeitsspeicher und eine 500-GB-HDD listet HP im Datenblatt auf, was auch für einen günstigeren Preis sorgt. Statt Full-HD- gibt es nur eine HD-Auflösung, kein IPS-Panel, dafür aber einen Subwoofer. Mit einer Akkuladung soll das Envy bis zu acht Stunden laufen.

Als erstes Produkt startet das Envy 4 TouchSmart, und zwar Ende Oktober zum Launch-Termin von Windows 8 ab 999 Euro. Ende November ist das Envy x2 Tablet ab 899 erhältlich, das Spectre XT TouchSmart Ultrabook folgt schließlich im Dezember mit einem Startpreis von 1.599 Euro.

Saskia Brintrup
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Dienstag, 26.05.2015
Amazon: Fire TV Stick derzeit noch für 29 Euro erhältlich
Montag, 25.05.2015
Google I/O: Neuigkeiten zu Android M und Google Plus erwartet
Vom Blog ins Bücherregal: Verlage schnappen sich Online-Stars
Amazon zahlt jetzt deutsche Steuern für Gewinne in Deutschland
Dobrindt: Funklöcher sollen ab 2018 Geschichte sein
Sonntag, 24.05.2015
Instant Articles: Facebook will Bezahlsystem einrichten
Oettinger pocht auf völlige Abschaffung der Roaming-Gebühren in Europa
Putin ordnet Gründung eines russischen Internet-Segments an
Zahl der "Crowdworker" wächst: Arbeiten für ein Taschengeld
Kein Internet: Nordkoreaner schmuggeln Filme auf das Notel
Samstag, 23.05.2015
Hacker veröffentlichen Nutzerdaten von Sex-Kontaktbörse
ARD und ZDF bald jung, spritzig und nur im Internet
Speedport Neo: Neuer Telekom-Router für mehr Einfachheit
Jedes Roboter-Taxi soll neun Autos ersetzen
Freitag, 22.05.2015
Neue NSA-Spähliste - BND-Chef: Wir sind abhängig, nicht die USA
Weitere News
Mobilfunk Provider
Neben den vier großen Netzbetreibern gibt es zahlreiche Mobilfunk Discounter Angebote - auch Billigmarken der Provider wie beispielsweise Simyo von E-Plus. Den Überblick zu behalten wird immer schwerer.
Dafür haben einige der Anbieter zusätzlich günstige Handys ohne Vertrag, vom Klapphandy bis hin zum Touchscreen Handy, im Angebot.
Handys
Wer keinen Mobilfunk-Vertrag abschließen will, braucht zu seiner Prepaid SIM-Karte von Anbietern wie Simyo oder Fonic noch ein Handy ohne Vertrag. Die Auswahl ist groß, ebenso wie die Preisunterschiede.
Ob klassisches Tastenhandy oder Touchscreen Handy: Wir stellen aktuelle Modelle verschiedener Preiskategorien vor.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs