Anzeige:
Sonntag, 02.09.2012 13:01

Gigaset: Android kommt auch aufs Festnetz-Telefon

aus dem Bereich Sonstiges

Harte Zeiten für Festnetztelefon-Hersteller: Während die Kunden von morgen lieber online chatten statt zu telefonieren und Mobilfunktarife immer häufiger Festnetz-Flats anbieten, fragen sich viele Nutzer, ob ein Festnetz-Telefon überhaupt noch notwendig ist.

Anzeige

Festnetz-Gerät setzt auf Android-Apps

Eine Frage, die Gigaset-Chef Charles Fränkl im Interview mit "Welt Online" naturgemäß klar bejaht. Aber der Konzern muss sich bewegen – und setzt dabei auf Bewährtes aus der Mobilfunk-Konkurrenz. So soll das Touchscreen-Telefon SL 930 auf dem Betriebssystem Android basieren und als weltweit erstes Festnetz-Telefon Zugriff auf den Google Play Store mit 600.000 Apps bieten. Marktstart ist für 2013 geplant.

Festnetztelefonie allein kann offenbar kein Allheilmittel sein. Nicht umsonst muss Marktführer Gigaset den Gürtel enger schnallen und allein in Bocholt 365 Jobs streichen. Das Werk sei aber ebenso wenig vom Aus bedroht wie die Festnetz-Telefonie, so Fränkl gegenüber "Welt Online". Zwar mauserten sich Jugendliche zunehmend zu Festnetz-Muffeln, das ändere sich aber, sobald sie in die Familienphase eintreten. Außerdem stehe auch bei jungen Nutzern das lange gemütliche Gespräch am Schnurlosgerät hoch im Kurs.

Vision: Das Schnurlose schützt Heim und Herd

Aus der Krise führen sollen Innovationen. So setzt der Konzern neben Festnetz-Telefonie vor allem auf cloud-basierte Dienste, Apps und Services im Business-Bereich, aber auch auf die Rundum-Versorgung an Heim und Herd: Home-Networks ist das Stichwort, das der Hersteller sich auf die Fahnen geschrieben hat.

Das Telefon von morgen müsse mehr können als Menschen zum Gespräch zu verhelfen. Fränkl schwebt statt Hörer und Wähltasten eine integrative "Konsole mit Apps" vor, die Kommunikation ermöglicht, aber auch über die Sicherheit der Wohnung wacht. Dazu gehört eine Smartphone-App, die Alarm schlägt, sobald jemand gewaltsam die Wohnungstür öffnet oder die Waschmaschine ausläuft – ein Konzept, das Gigaset bereits auf der IFA in Berlin demonstriert.

Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 erstes Festnetz-Telefon Zugriff auf den Google Play Store ?! (3 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Gandolfo am 06.09.2012 um 01:40 Uhr
 Suche

  News
Mittwoch, 26.11.2014
Zalando "schreit vor Glück": Konzern peilt Gewinnzone an
IDC: iPad-Verkäufe sinken erstmals - Tablet-Boom ebbt ab
Kabel Deutschland: WLAN-Kabelrouter für kurze Zeit gratis erhältlich
Telekom und Orange erwägen Ausstieg aus britischem Mobilfunkmarkt
Media Markt und Saturn starten vier eigene Prepaid-Tarife im Telefónica-Netz
Acht Millionen Deutsche nutzen das Smartphone als Videotelefon
Weihnachtsaktion bei Base: Samsung Tablet gratis zum Galaxy S5
Amazon Fire Phone jetzt auch bei congstar
HP tritt vor Aufspaltung auf der Stelle: Weniger Umsatz und Gewinn
Neue Antennen für 5G-Mobilfunk: Ericsson und IBM forschen gemeinsam
Kim Dotcom: "Ich bin pleite" - Haft droht
Apple erstmals über 700 Milliarden Dollar wert
Dienstag, 25.11.2014
Amazon vermittelt in den USA nun auch Handwerker
Studie: Viele Eltern kennen Passwörter der Kinder
Klarmobil: AllNet-Spar-Flat im D-Netz ab 14,85 Euro
Weitere News
Prepaid Handy
Mit einem Prepaid-Tarif lässt sich bei voller Kostenkontrolle telefonieren. Allerdings benötigt man dann auch ein Handy ohne Vertrag.
Wer einen Discounter-Tarif bei Anbietern wie Fonic oder Simyo wählt, muss sich noch nach einem Prepaid Handy umsehen.
Verschiedene Modelle gibt es in unserer Handy Übersicht.
Internet über Kabel
Kein DSL oder nur schlechte Werte im DSL Speedtest? Internet über das Kabelnetz ist eine der führenden DSL Alternativen.
Kabelanbieter bieten ultraschnellen Downstream über den Kabelanschluss.
Wenn kein DSL verfügbar ist und auch kein Kabel digital gewünscht wird, ist mobiles Internet vielleicht interessant.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs