Anzeige:
Sonntag, 02.09.2012 13:01

Gigaset: Android kommt auch aufs Festnetz-Telefon

aus dem Bereich Sonstiges

Harte Zeiten für Festnetztelefon-Hersteller: Während die Kunden von morgen lieber online chatten statt zu telefonieren und Mobilfunktarife immer häufiger Festnetz-Flats anbieten, fragen sich viele Nutzer, ob ein Festnetz-Telefon überhaupt noch notwendig ist.

Anzeige

Festnetz-Gerät setzt auf Android-Apps

Eine Frage, die Gigaset-Chef Charles Fränkl im Interview mit "Welt Online" naturgemäß klar bejaht. Aber der Konzern muss sich bewegen – und setzt dabei auf Bewährtes aus der Mobilfunk-Konkurrenz. So soll das Touchscreen-Telefon SL 930 auf dem Betriebssystem Android basieren und als weltweit erstes Festnetz-Telefon Zugriff auf den Google Play Store mit 600.000 Apps bieten. Marktstart ist für 2013 geplant.

Festnetztelefonie allein kann offenbar kein Allheilmittel sein. Nicht umsonst muss Marktführer Gigaset den Gürtel enger schnallen und allein in Bocholt 365 Jobs streichen. Das Werk sei aber ebenso wenig vom Aus bedroht wie die Festnetz-Telefonie, so Fränkl gegenüber "Welt Online". Zwar mauserten sich Jugendliche zunehmend zu Festnetz-Muffeln, das ändere sich aber, sobald sie in die Familienphase eintreten. Außerdem stehe auch bei jungen Nutzern das lange gemütliche Gespräch am Schnurlosgerät hoch im Kurs.

Vision: Das Schnurlose schützt Heim und Herd

Aus der Krise führen sollen Innovationen. So setzt der Konzern neben Festnetz-Telefonie vor allem auf cloud-basierte Dienste, Apps und Services im Business-Bereich, aber auch auf die Rundum-Versorgung an Heim und Herd: Home-Networks ist das Stichwort, das der Hersteller sich auf die Fahnen geschrieben hat.

Das Telefon von morgen müsse mehr können als Menschen zum Gespräch zu verhelfen. Fränkl schwebt statt Hörer und Wähltasten eine integrative "Konsole mit Apps" vor, die Kommunikation ermöglicht, aber auch über die Sicherheit der Wohnung wacht. Dazu gehört eine Smartphone-App, die Alarm schlägt, sobald jemand gewaltsam die Wohnungstür öffnet oder die Waschmaschine ausläuft – ein Konzept, das Gigaset bereits auf der IFA in Berlin demonstriert.

Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 erstes Festnetz-Telefon Zugriff auf den Google Play Store ?! (3 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Gandolfo am 06.09.2012 um 01:40 Uhr
 Suche

  News
Sonntag, 26.04.2015
SAP-Mitgründer Dietmar Hopp wird 75: "Ich habe zu viel angefangen"
"NYT": Russische Hacker hatten Zugriff auf E-Mails von Obama
Samstag, 25.04.2015
Carsharing außerhalb der Metropolen bleibt schwierig
Google Maps: Androide uriniert auf Apple-Logo
RTL Samstag Nacht: Stars feiern Wiedersehen im Internet
Selfies und Lifelogging: Kunst für die "Generation Kopf unten"
Expertenkommission möchte Netzneutralität kippen
Schwacher Start für Jay Z's Streaming-Dienst Tidal
Freitag, 24.04.2015
"Spiegel": Bundestrojaner des BKA ist im Herbst einsatzbereit
Hacker-Attacken: Intel-Manager schlägt Sicherheitsbranche gemeinsamen Schutzwall vor
Comcast sagt Fusion mit Time Warner ab
Nur jede vierte Firma in Deutschland nutzt Highspeed-Internet mit mindestens 30 Mbit/s
"WSJ": EU könnte neuen Regulierer für mächtige Internetkonzerne schaffen
DeutschlandSIM: LTE-Allnet-Flats ab 12,99 Euro - bis zu 10 GB LTE-Datenvolumen
Apple Watch wird ausgeliefert: Lange Schlangen vor den Läden bleiben aus
Weitere News
Whois
Suchen Sie eine eingängige Domain für ihre Website und die Wunschadresse scheint schon belegt?
Einfach mit Whois den Check machen und herausfinden, zu wem die URL und IP Adresse gehört. Auch die DENIC kann oft Auskunft geben.
Vielleicht ist ein Reseller beteiligt und verkauft preisgünstig.
Internettelefonie
Günstig per VoIP telefonieren auch ohne Telefonanschluss.
Telefon einfach an den VoIP DSL Router oder WLAN Router anschließen.
Gleichzeitig via DSL Modem mit DSL Speed ins Internet.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs