Anzeige:
Samstag, 01.09.2012 09:01

VoD: Filmbranche will digitalen Vertrieb ankurbeln

aus den Bereichen IFA, Sonstiges

Die deutsche Filmbranche will mit einem neuen Service-Portal und einer Meta-Suche in verschiedenen Online-Videotheken den digitalen Vertrieb stärken. "Wir wollen ein legales Angebot an die Endverbraucher machen", sagte Joachim Birr vom Bundesverband Audiovisuelle Medien (BVV) am Donnerstag auf der IFA in Berlin. Der Filmwirtschaft sei im Zuge der Urheberrechtsdebatte oft der Vorwurf gemacht worden, dass es daran mangele. Dem wolle die Branche nun entgegentreten, sagte der BVV-Vorstand.

Anzeige

Meta-Suche folgt bis Weihnachten

Auf der Website http://was-ist-vod.de können sich Nutzer über die nötige Technik informieren und passende Online-Videotheken suchen. Bis Weihnachten soll die Website um eine Meta-Suche ergänzt werden, über die Nutzer in verschiedenen Portalen nach einem Film oder einer Sendung suchen können. Nähere Details zur Umsetzung nannte der BVV aber zunächst nicht.

Der digitale Vertrieb spielt auf dem Videomarkt in Deutschland bislang eine kleine Rolle. Im ersten Halbjahr 2012 lag der Umsatz mit Video-on-Demand (VoD) bei 41 Millionen Euro, wie aus einer Studie der GfK hervorgeht, die der BVV vorstellte. Mit dem Verleih und Verkauf von DVDs und Blu-ray-Discs erzielte die Branche 659 Millionen Euro Erlös. Der Gesamtmarkt stagnierte in diesem Zeitraum mit einem Umsatz von 700 Millionen Euro (Vorjahr: 712 Mio Euro).

Politik soll Schwarzkopierern Zähne zeigen

Allerdings nimmt die Popularität von Video-on-Demand schnell zu, gerade bei jungen Nutzern. Daher setzt die Branche große Hoffnungen in den Online-Vertrieb. Das Potenzial sei groß, dank der Verbreitung von Smart-TV und Breitband-Verbindungen sei das Internet "im Wohnzimmer angekommen", sagte Dirk Lisowsky, Vorsitzender des Bundesverbandes Audiovisuelle Medien und Chef von Universal Pictures Germany.

Über Online-Videotheken ließen sich ältere Filme und Nischenthemen vermarkten - das erschließe der Branche neue Zielgruppen. Laut GfK war jeder vierte VoD-Nutzer (23 Prozent) im Vorjahr nicht auf dem Videomarkt aktiv.

Der Politik warf Birr Untätigkeit im Kampf gegen die Verbreitung illegaler Kopien von Filmen im Internet vor - für diese gebe es einen "großen Markt". Selbst das Warnhinweismodell - aus Sicht der Branche der "kleinste gemeinsame Nenner" - lasse sich nicht durchsetzen: "Leider kommen wir mit dem Justizministerium an diesem Punkt überhaupt nicht weiter."

Dorothee Monreal / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 23.10.2014
Nokia mit deutlichem Umsatzplus
Google Inbox: Die E-Mails werden jetzt zum News-Feed
Kabel BW: Horizon ab 3. November bestellbar - 3play-Pakete mit bis zu 200 Mbit/s
Unitymedia KabelBW beschleunigt ab 3. November auf 200 Mbit/s - Highspeed-Pakete im Überblick
Medientage München: Das Internet verdrängt nicht das Fernsehen
Lufthansa: Rechenzentren gehen an IBM
CSU-Chef Seehofer: "Ich schimpfe nicht über Google. Ich nutze Google"
Mittwoch, 22.10.2014
Presseverlage knicken ein: Google kann Inhalte gratis nutzen
Kaspersky-Studie: Immer mehr Malware-Attacken auf Android-Smartphones
Fitness First kauft Online-Fitnessanbieter NewMoove
Telekom-Chef warnt: Internet-Monopole saugen Wirtschaft aus
Nur jeder Vierte schützt seine Online-Passwörter
Keine Lust mehr aufs iPhone? Google erklärt den Wechsel zu Android
E-Book-Streit: Amazon einigt sich auch mit Bonnier
Größtes deutsches WLAN-Netz: Kabel Deutschland betreibt 500.000 Hotspots
Weitere News
DSL Anschluss
Ist die Verfügbarkeit von DSL gegeben, beginnt die Suche nach dem richtigen Anbieter.
Der DSL Flatrate Vergleich zeigt die besten Tarife in der Übersicht.
Aber Vorsicht: Nicht jeder DSL Anschluss bringt Highspeed Internet. Der DSL Speed Check beweist es schnell, wenn das Internet Kabel lahmt.
Handy ohne Vertrag
Zu einem neuen Prepaid-Tarif fehlt meist nur noch das dazu passende neue Prepaid Handy.
Ein Handy ohne Vertrag muss dabei keineswegs teuer sein.
Inzwischen bekommt man ein günstiges Klapphandy oder sogar ein Touchscreen Handy ohne zuviel ausgeben zu müssen.
Webspace gesucht?
Suchen Sie günstigen Webspace für ihre Website?
Mit dem richtigen Anbieter ist das Hosting kein Problem und alle Daten dank RAID sicher. Auch der Homepage Baukasten ist oft inklusive.
Ob Root Server mieten, Domaincheck oder Domain registrieren - der Webhoster liefert alles aus einer Hand.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs