Anzeige:

Samstag, 01.09.2012 09:01

VoD: Filmbranche will digitalen Vertrieb ankurbeln

aus den Bereichen IFA, Sonstiges

Die deutsche Filmbranche will mit einem neuen Service-Portal und einer Meta-Suche in verschiedenen Online-Videotheken den digitalen Vertrieb stärken. "Wir wollen ein legales Angebot an die Endverbraucher machen", sagte Joachim Birr vom Bundesverband Audiovisuelle Medien (BVV) am Donnerstag auf der IFA in Berlin. Der Filmwirtschaft sei im Zuge der Urheberrechtsdebatte oft der Vorwurf gemacht worden, dass es daran mangele. Dem wolle die Branche nun entgegentreten, sagte der BVV-Vorstand.

Anzeige

Meta-Suche folgt bis Weihnachten

Auf der Website http://was-ist-vod.de können sich Nutzer über die nötige Technik informieren und passende Online-Videotheken suchen. Bis Weihnachten soll die Website um eine Meta-Suche ergänzt werden, über die Nutzer in verschiedenen Portalen nach einem Film oder einer Sendung suchen können. Nähere Details zur Umsetzung nannte der BVV aber zunächst nicht.

Der digitale Vertrieb spielt auf dem Videomarkt in Deutschland bislang eine kleine Rolle. Im ersten Halbjahr 2012 lag der Umsatz mit Video-on-Demand (VoD) bei 41 Millionen Euro, wie aus einer Studie der GfK hervorgeht, die der BVV vorstellte. Mit dem Verleih und Verkauf von DVDs und Blu-ray-Discs erzielte die Branche 659 Millionen Euro Erlös. Der Gesamtmarkt stagnierte in diesem Zeitraum mit einem Umsatz von 700 Millionen Euro (Vorjahr: 712 Mio Euro).

Politik soll Schwarzkopierern Zähne zeigen

Allerdings nimmt die Popularität von Video-on-Demand schnell zu, gerade bei jungen Nutzern. Daher setzt die Branche große Hoffnungen in den Online-Vertrieb. Das Potenzial sei groß, dank der Verbreitung von Smart-TV und Breitband-Verbindungen sei das Internet "im Wohnzimmer angekommen", sagte Dirk Lisowsky, Vorsitzender des Bundesverbandes Audiovisuelle Medien und Chef von Universal Pictures Germany.

Über Online-Videotheken ließen sich ältere Filme und Nischenthemen vermarkten - das erschließe der Branche neue Zielgruppen. Laut GfK war jeder vierte VoD-Nutzer (23 Prozent) im Vorjahr nicht auf dem Videomarkt aktiv.

Der Politik warf Birr Untätigkeit im Kampf gegen die Verbreitung illegaler Kopien von Filmen im Internet vor - für diese gebe es einen "großen Markt". Selbst das Warnhinweismodell - aus Sicht der Branche der "kleinste gemeinsame Nenner" - lasse sich nicht durchsetzen: "Leider kommen wir mit dem Justizministerium an diesem Punkt überhaupt nicht weiter."

Dorothee Monreal / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 22.08.2014
Aufstand gegen IT-Sicherheitsgesetz: "Noch schlimmer als die Vorratsdatenspeicherung"
WLAN-Erweiterung mit bis zu 750 Mbit/s: AC-WLAN-Repeater RE200 von TP-LINK
Telekom: IP-Telefonie erneut gestört - Kunden hören Besetztzeichen
Sky startet im September drei weitere HD-Sender
helloMobil und Phonex senken Preise für Smartphone-Tarife
Weiterer Millionendeal mit Rocket-Internet-Beteiligung
Archos-Tablet 80 Helium 4G: Günstiger und flacher als angekündigt
Windows 9: Erste Version wird am 30. September vorgestellt
Mobilfunk-Discounter maXXim mit Tarifaktionen am Wochenende
O2-Kunden können jetzt Parkschein per App bezahlen
BILDplus lockt mit günstiger Fußball-Bundesliga
Verbraucherzentrale gibt verständliche Handyanleitungen heraus
Musik-Dienst Soundcloud sendet künftig Werbung - Bezahlangebot geplant
Donnerstag, 21.08.2014
Rheinland-Pfalz will Pilotregion für den Breitbandausbau werden
Nachwuchs gesucht: Britischer Geheimdienst entwickelt Cyberangriff-Computerspiel
Weitere News
Neues Handy?
Wer ein Handy ohne Vertrag sucht, kann inzwischen aus vielen aktuellen Modellen auswählen: Soll es ein Touchscreen Handy sein oder ein Klapphandy?
Auch viele Discounter bieten zu ihrer SIM-Karte ein Prepaid Handy zum günstigen Preis an.
Hoster
Mit dem eigenen Clan auf der Suche nach einem Gameserver mit integriertem Teamspeak für mehr Spielspaß?
Oder brauchen Sie etwa einen vServer mit Unterstützung für POP3, IMAP und SMTP um ihre E-Mails zu verwalten?
Auch wenn nur Webspace für eine eigene Homepage oder die Internetseite des Vereins gesucht wird: Der richtige Hoster bietet alles.
VDSL
Auf der Suche nach dem wahren Highspeed Internet mit DSL Flat?
Mit ihrem VDSL - Internetzugang kommt die Telekom-Tochter T-Home auf bis zu 50 Mbit/s.
Fernsehen im Internet gibt's im Entertain-Paket dazu. Auch Fußball in HD-Qualität über LIGA total und Filme per Video on Demand sind kein Problem.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs